Volker Skierka: Fidel Castro

Fidel Castro

Verlag: Rowohlt Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Biografie
ISBN-13 978-3-499-61386-9

Preis: 67,17 Euro bei Amazon.de [Stand: 09. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Volker Skierka, mit dem Egon-Erwin-Kisch-Preis ausgezeichneter Redakteur, hat - wie Henning von Löwis im Deutschlandfunk bilanziert hat, die Biographie eines Mythos, eines lebenden Denkmals geschrieben. Sie ist ausführlich und beschreibt Castros Leben - eingebunden in die Geschichte Kubas. Diese Lebensbeschreibung der Person Castros leistet das, was eine politische Biographie tun sollte: die Wechselwirkung zwischen Biographiertem und Gesellschaft aufzeigen. Castro ist Kuba und prägt mit seinem Charisma dessen politisches System. Schon die einleitenden Sätze des Castro-Freundes Garcia Marquez verdeutlichen die eiserne Willenskraft dieses umstrittenen Charismatikers: "Eines ist sicher: Wo immer er sein mag, wann immer und mit wem auch immer - Fidel Castro ist da, um zu gewinnen. Ich glaube nicht, dass es jemanden auf der Welt gibt, der ein schlechterer Verlierer sein könnte als er. Sein Verhalten angesichts einer Niederlage...scheint einer persönlichen Gesetzmäßigkeit unterworfen zu sein: er wird es einfach nicht zugeben, und er wird keine Ruhe finden, ehe er es nicht geschafft hat, die Bedingungen umzukehren und einen persönlichen Sieg daraus zu machen." Diese Worte Garcia Marquez, nicht umsonst am Beginn dieser Biographie, erklären viel vom Wesen Castros. Innen-, Gesellschafts-, Wirtschafts- und Außenpolitik werden ausführlich - mit zahlreichen, i.d.R. englischsprachigen Quellen - dargestellt. Die Kubakrise aus Castros Sicht ist ausführlich dargestellt.

Doch das Verdienst dieser Biographie ist ein anderes: es zeigt mir, warum Castro es geschafft hat, eine Revolution zu initieren und erfolgreich zu Ende zu führen. Seine - nicht geringe - Popularität wird verdeutlicht. In der Tat scheint er einer der letzten großen charismatischen Führungsfiguren zu sein - egal, wie man zu diesen steht.

Doch auch die Schwächen des Modells Kuba verschweigt Skierka nicht: den Aufbau des autoritären Systems, die Verfolgung politischer Gegner und auch die Wirtschaftskrise, die das Land erschüttert. Diese differenzierte Darstellung weicht wohltuend von früheren Darstellungen ab, die lediglich die "Erfolge" Kubas im Blick haben - und dennoch sollte man konzedieren, dass es den Kubanern heute vergleichsweise besser geht als vielen lateinamerikanischen Ländern heute und in jedem Falle besser als unter der Diktatur des Vorgängers Batista.

Ob sein Werk Bestand hat? Darüber vermag auch Skierka keine Auskunft zu geben, wobei seine Voraussage, dass Raul Castro, falls er seinen Bruder überlebe, mit Sicherheit zur neuen Führung gehören würde, durchaus zuzutreffen scheint.

Neben dem schon legendären Klassiker von E. Galleano über Lateinamerika ("Die offenen Adern Lateinamerikas") lernt man in dieser Biographie viel über die Geschichte Kubas und Lateinamerikas und die Politik der USA gegenüber ihrem "Hinterhof" kennen - Skierka lässt keinen Zweifel daran, dass die - aus seiner Sicht verfehlte Politik der USA gegenüber Kuba - zur Machtübernahme Castros entscheidend beigetragen hat.

Henning von Löwis Urteil: "Es ist nicht einfach, die Biographie eines lebenden Denkmals zu schreiben. Der erste deutsche Castro-Biograph hat die Aufgabe bravourös gemeistert" kann ich daher nur uneingeschränkt zustimmen. Ich habe so viel über Kuba und seine Geschichte erfahren, wie bislang in keinem anderen Werk.
Fazit
Gerade angesichts des wohl endgültig erfolgten Machtwechsels auf Kuba aufgrund der Abgabe seiner Ämter und dem Aufstieg seiner "Jünger" Chavez in Venezuela oder Morales in Bolivien bleibt das Interesse an Castro und den Bedingungen seines Aufstieges auch über seinen Abgang hinaus interessant. Wer sich darüber informieren möchte, ist mit dieser, der m.E. besten deutschsprachigen Castro-Biographie, sehr gut beraten. Auch anlässlich seines jetzt erfolgten 80. Geburtstags ist diese Darstellung am besten geeignet, mehr über diese schillernde Persönlichkeit der Zeitgeschichte zu erfahren. Unbedingt lesenswert!
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez2158.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Volker Skierka, Fidel Castro (zu dieser Rezension), Fidel Castro (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Bernhard Nowak [Profil]
veröffentlicht am 12. August 2006

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum