Edgar Allan Poe: Die Maske des roten Todes

Die Maske des roten Todes

Verlag: Bastei Lübbe [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Hörbuch
ISBN-13 978-3-7857-1349-5

Preis: 2,05 Euro bei Amazon.de [Stand: 26. September 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
"Die Maske des roten Todes" ist die letzte Folge der vierteiligen Poe-Hörspiele und gleichzeitig die Schwächste. Edgar Allan Poe ist in einem Hotel am Hafen angekommen. Seine Erinnerung hat er immer noch nicht zurückbekommen. In einem Lokal entdeckt er eine rote Maske, die ihn zu einem Albtraum führt. In diesem Albtraum sieht sich Poe als Baron. Als das jährliche Stadtfest beginnen soll, geschieht das Unglaubliche: Eine furchtbare Seuche bricht aus. Der Baron verharmlost das Ganze und so dezimiert sich die Bevölkerung zusehends. Um die Palastbewohner abzulenken, veranstaltet der Baron einen Maskenball, doch einer der Gäste trägt die Maske des roten Todes. Obwohl die Produktion tadellos ist, ist dies die schwächste Folge der Poe-Hörspiele. Die Geschichte ist nicht wirklich packend und inzwischen sicher dutzende Male nacherzählt worden. Auch Ulrich Pleitgen in der Rolle des Ich-Erzählers Poe ist in dieser Folge nicht so überzeugend, wie noch in der grandiosen ersten Folge "Die Grube und das Pendel". Etwas enttäuschend ist auch das Ende, da man schon gerne erfahren hätte, ob Poe sein Gedächtnis zurückgewinnt. Aber vielleicht sind ja noch weitere Folgen geplant.

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 10. Februar 2004

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum