Prisca Lo Cascio: Das Herz des Sternenbringers

Das Herz des Sternenbringers

Verlag: Thienemann Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Belletristik
ISBN-13 978-3-522-20183-4

Preis: 0,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 10. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Mit Klugheit und Übersicht meistert die Angelsächsin Alwynn stets die Obliegenheiten des Gutes Wertlyng, wenn der Thane, ihr Bruder Wigstan, seinen Pflichten als Housecarl des Königs nachkommen muss und mit seinen Männern unterwegs ist. Alwynn ist beliebt als Hausherrin, erfüllt ihre Aufgaben auf dem Gut mit Begeisterung und fühlt sich eins mit dem beschaulichen, natürlichen Leben dort, das ihrer Mentalität so ganz und gar entspricht. Ihre Welt ist im Gleichgewicht, das erbitterte Gerangel um die Thronfolge nach König Edwards Ableben findet nur zwischen Männern statt, die befürchteten Kriege sind fern und erscheinen noch nicht so bedrohlich. Bis eines Tages ein verwundeter Fremder auf das Gut gebracht wird, der eine magische Anziehungskraft auf sie ausübt und um dessen Genesung sie sich aufopferungsvoll kümmert.

Seine Herkunft liegt im Dunkel, die auch der leuchtende Komet nicht zu erhellen vermag, der zur gleichen Zeit am Himmel entdeckt wird und die Menschen verunsichert. Niemand ahnt, dass es sich bei dem unverhofften Gast um einen Spion Herzog Williams handelt, der auskundschaften soll, in welcher Form man eine glückhafte Invasion vorbereiten kann. Und William hat den richtigen Mann für diese Aufgabe gewählt. Girard de Belsac trägt tief im Herzen den unbändigen Wunsch nach Rache für seine Mutter Maud, die sein Vater Garrett, ein Angelsachse, verlassen und in tiefstes Unglück gestürzt hatte. Als er Arbeit und Bleibe auf Wertlyng findet, verliebt er sich jedoch in die junge Alwynn und dass auch sie ebensolche Gefühle für ihn hegt, bleibt ihm nicht verborgen. Obwohl Alwynn gezwungen wird Turoc Ingvarson, einen brutalen, ihr verhaßten Freund ihres Bruders zu heiraten, bleiben die leidenschaftlichen Bande zwischen den beiden Liebenden bestehen und ihre heimlichen Treffen sind voller Gefahr. Als der König zum Kampf aufruft verläßt Wigstan mit Turoc und den eigenen Vasallen das Gut und überträgt dem zurückbleibenden Girard die Verantwortung für den Schutz Alwynns. Für Girard - oder Garret - wie sein Name bei den Angelsachsen heißt, kommt die Stunde der Entscheidung. Wird er das Vertrauen Wigstans rechtfertigen? Er ist ein Spion Williams, doch seine ganze Liebe, sein Herz und sein Leben gehören Alwynn. Wie wird seine Entscheidung aussehen und was wird Alwynn tun, wenn sie erkennt, dass er ein Verräter ist, dass er im Kampf auf der anderen Seite stehen muss? Wird diese Wahrheit das Ende ihrer Liebe sein?

Prisca Lo Cascio hat hier ein wunderbares Debüt vorgelegt. Mit flüssiger, schöner Sprache bringt uns das Buch in ein England um 1066 nach Christi Geburt, als die Frage nach der Thronfolge des verstorbenen Königs Edward erbitterte Machtkämpfe zwischen Normannen und Angelsachsen auslöste. Es entführt den Leser in eine andere Welt, nimmt ihn mit in eine Zeit, in der es keine Selbstverständlichkeit war, dass Frauen ihr Schicksal selbstständig in die Hand nahmen, den Mut besaßen, sich gegen einengende Gesetzmäßigkeiten zur Wehr zu setzen, andererseits aber ein nicht eingehaltenes Versprechen oder ein gebrochener Treueschwur für Gewissen und Ehre eines Mannes vernichtend sein konnten. Mit zunehmender Eindringlichkeit bemächtigt sich dieses Buch seiner Leser, man spürt, wie intensiv man im Verlauf des Lesens am spannenden Schicksal der Protagonisten teilnimmt und wie viel stärker die Nähe zu ihnen wird. Von der Autorin liebevoll und detailliert gezeichnet, empfindet man die Personen als sehr authentisch und hat keine Schwierigkeiten, sie bildhaft vor Augen zu haben. Ein Stück geschichtliche Vergangenheit, eingebunden in eine "Love-Story", die immer und überall passieren kann - das macht den besonderen Charme aus, mit dem dieser Roman zu punkten vermag - und das nicht nur bei der Jugend. Zusätzlich bringt die liebevolle Gestaltung von Cover und Kapiteln dann die volle Punktzahl fürs Debüt, dem ich gern eine Leseempfehlung mit auf den Weg gebe.
Fazit
Eine englische Legende - perfekte Mischung zwischen authentischer Geschichte und Love Story.
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez8206.htm

Vorgeschlagen von brillenbaby [Profil]
veröffentlicht am 08. April 2014

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum