Liane Merciel: Der Krieger und der Prinz

Der Krieger und der Prinz

Verlag: Blanvalet Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Fantasy
ISBN-13 978-3-442-26819-1

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Kronprinz Galefrid von Bullenmark gerät mit seinem Gefolge in einen Hinterhalt. Ein durch eine Dorne gezauberter Blutnebel tötet bis auf den Krieger Brys Tarnell und den blutjungen Säugling Wistan und Thronfolger, alle Menschen in der Kapelle und des dabei siedelnden Dorfes. Auf der Flucht trifft er auf die junge Odosse, die ebenfalls mit ihrem Säugling unterwegs ist. Kurzerhand engagiert er sie als Amme. Er als Krieger hat keine Ahnung von Kindern und stopft den Säugling schon mal einfach in eine Satteltasche. Brys macht sich auf die Suche nach den Hintergründen des Anschlags. Wenn der Anschlag nicht geklärt wird, kann eine schwelende Unzufriedenheit zwischen zwei Reichen wieder einmal mehr zu einem Krieg führen. Diesen Krieg will auch Wistans Onkel Leferic verhindern obwohl er den Mord an seinem Bruder in Auftrag gegeben hat. Doch Brys ist nicht der Einzige, der Nachforschungen anstellt. Denn da gibt es noch die beiden Anhänger der Sonnengöttin, die ebenfalls den Mord aufklären wollen, vor allem aber den Zusammenhang mit der äusserst unsympathisch dargestellten Dorne und dem Einsatz des Blutnebels.
Fazit
Liane Merciels Roman besitzt auf jeden Fall grosses Potenzial, konnte mich jedoch nicht ganz überzeugen. In der Ausarbeitung der Welt und die Beziehungen zwischen einzelnen Städten, Fürstentümern und Königreichen fand durchaus mein wohlwollen. So erfuhr man als Leser mehr über die Welt und konnte sich darin besser zurechtfinden. Die gleiche Aussage kann ich in Bezug auf Kulturen, Religionen und Völkern machen. Aber der Einschnitt kommt bei den einzelnen Personen. Bei einigen wurde sich viel Mühe gegeben, diese zu charakterisieren, andere hingegen blieben wieder recht oberflächlich in der Beschreibung. Liane Merciel erzählt nicht nur die Geschichte um Brys Tarnell. Sie zeigt deutlich auf, die Welt hat mehr zu bieten. Auch andere Abenteuer. So gibt sie Hinweise auf frühere Konflikte, die der Welt eine Geschichte und ein Gesicht geben.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez7250.htm

Vorgeschlagen von erik schreiber [Profil]
veröffentlicht am 12. Februar 2013

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum