Birgit Zotz: Destination Tibet - Touristisches Image zwischen Politik und Klischee

Destination Tibet - Touristisches Image zwischen Politik und Klischee

Verlag: Verlag Dr. Kovac [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Sachbuch
ISBN-13 978-3-8300-4948-7

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Ich bin ein begeisterter Bergsteiger und als solcher auch immer wieder im Himalaya-Raum unterwegs. Bisher war ich meistens in Nepal, aber auch eine Tibet-Reise habe ich vor innerhalb der nächsten zwei, drei Jahre.
Dieses Buch hat mich ziemlich unsicher gemacht, was ich in diesem Fall aber sehr gut finde. Hier werden ganz sachlich die vielen Bereiche angesprochen, in denen der Tourismus dem Himalaya-Raum ohne Zweifel schadet. Erschüttert liest man, dass der Mount Everest im "Jahr 2009 bereits viermal wegen Überfüllung für den Ansturm der Besucher gesperrt werden musste" (S. 21) oder dass beim Anhalten der jetzigen Entwicklung in Zukunft auch die buddhistischen Tempel keine Orte der Ruhe mehr sein werden, sondern dass "Autobusreihen auf betonierten Parkplätzen vor ehemals abgelegenen Klöstern" (S. 102) drohen. Diese Aussichten werden mit großer Sachkenntnis dargestellt. Man merkt, dass die Autorin Birgit Zotz Tibet gut aus eigener Erfahrung kennt. Dabei lehnt sie den Himalaya-Tourismus nicht rundum, sondern fordert einen bewussteren Umgang aller Beteiligten damit.
Diese Fakten und Gedanken decken nur einen Teil des gehaltvollen Buchs ab, in dem es besonders auch um die irrealen Vorstellungen geht, die viele Touristen mit einer Tibet-Reise verbinden.
Fazit
Ich empfehle dieses Buch zur Horizonterweiterung jedem, der als Bergsteiger oder zum Trekking den Himalaya-Raum besucht.
9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4698.htm

Vorgeschlagen von A. Neuhaus [Profil]
veröffentlicht am 28. Februar 2010

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum