Jürgen Butzkamm, Wolfgang Butzkamm: Wie Kinder sprechen lernen. Kindliche Entwicklung du die Sprachlichkeit des Menschen.

Wie Kinder sprechen lernen. Kindliche Entwicklung du die Sprachlichkeit des Menschen.

Verlag: Francke Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Sachbuch
ISBN-13 978-3-7720-8297-9

Preis: 19,90 Euro bei Amazon.de [Stand: 11. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Sprache nimmt einen hohen Stellenwert in unserem Leben ein. So ziemlich jede kommunikative Situation im Alltag läuft über die Sprache. In der pädagogischen Fachwelt stellt die Sprachentwicklung von Kindern ebenfalls einen großen wissenschaftlichen Schwerpunkt dar. Für die, in der Praxis tätigen Erzieher gibt es viele verschiedene Sprachförderprogramme, mit denen sie ihre zu betreuenden Kinder in deren Entwicklung vorantreiben können. In Berlin gibt es sogar für jedes Kitakind ein Sprachlerntagebuch, um vor Eintritt der Schule wichtige, über einen langen Zeitraum gesammelte Erkenntnisse über den Sprachentwicklungsstand des Kindes erfassen zu können. Was bedeutet Sprache für den Menschen? Wie entwickelt sie sich? Können Eltern positiven Einfluss auf die Sprachentwicklung ihrer Kinder nehmen? Wie können sie das? Die Autoren gehen diesen Fragen auf den Grund.

Wolfgang und Jürgen Butzkamm haben sich daran gewagt die Sprachentwicklung des Kindes umfassend darzustellen und teilen das Buch dafür in sieben Abschnitte mit jeweils vielen Unterkapiteln. Im ersten Teil, dem "Vorspiel" geht es um das ungeborene Kind. Was hört es und wie wirkt das Gehörte auf das Kind? Warum heißt es eigentlich Muttersprache?
Im zweiten Teil geht es um den "Spracherwerb als Gemeinschaftsarbeit". Das Kind ist in seinem ersten Lebensjahr auf seine sozialen Beziehungen angewiesen. Sichere Bindungen und Geborgenheit sind wichtige Faktoren für die Sprachentwicklung des Kindes. Ebenso die Fähigkeit zu Hören, ohne sie ist Sprache schwer auszubilden. Im dritten Teil geht es um die "Weltbemächtigung durch Wörter". Die Welt wird erfahren durch Wörter und das Kennenlernen ihrer Bedeutungen. Der Sinn von Wörtern wird hinterfragt. Immer mehr Wörter treten auf, werden aufgenommen und ein Weiterfragen wird möglich. Eltern sprechen mit Kindern anders als unter Erwachsenen und stellen sich damit auf die sprachliche Entwicklung des Kindes ein. Aber wie funktioniert das und wie unterstützen sie damit die Sprachkompetenz ihrer Kleinen? Im vierten Teil schleicht sich ein Zwischenspiel ein, das uns verdeutlicht, dass Sprache nicht nur verbal funktioniert. Wie lernen gehörlose Kinder zu kommunizieren? Wie funktionier der Spracherwerb trotz einer Sprechlähmung und wie gehören Autismus und Spracherwerb zusammen? Im fünften Teil beschäftigen sich die Autoren mit der Grammatik. Grammatik, die sich über Generationen von Menschen entwickelt und die Kinder neu lernen und dabei vieles erfinden. Der sechste Teil, "die Vielfalt des Lebens und der Lebenswelten" handelt von den Unterschieden des Spracherwerbs zwischen Mädchen und Jungen, Geschwistern, Begabungen und Charakteren. Im letzten Teil können sich Eltern nun die Ratschläge herausziehen, die sie sich erhoffen, wenn sie solch ein Buch lesen. Hier geht es nämlich um die Förderung der Sprachentwicklung durch die Eltern.
Fazit
Ein Buch, das dem Leser einen tiefen Einblick in die Sprache und ihren Erwerb erlaubt. Durch den wissenschaftlich fundierten und zugleich praktisch orientierten Schreibstil wird deutlich, dass die Autoren sich sowohl theoretisch als auch praktisch mit diesem Thema auseinandergesetzt haben. So finden sich am Ende jeden Teils ausführliche Literaturangaben und im Text werden Beispiele aus Unterhaltungen mit Kindern dargeboten, die das Beschriebene verdeutlichen und den Leser immer wieder schmunzeln oder sogar wundern lassen.
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4215.htm

Vorgeschlagen von Romy Bigalke-Kunert [Profil]
veröffentlicht am 12. Mai 2009

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum