Roderick Anscombe: Hinterhältig

Hinterhältig

Verlag: Droemer Knaur [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Thriller
ISBN-13 978-3-426-63829-3

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Paul Lucas ist Psychiater an einem Krankenhaus. Er soll einen Stalker behandeln - den Studenten Craig Cavanaugh, dessen Familie sich am Krankenhaus durch großzügige Spenden einen Namen gemacht hat. Craig habe eine junge Dozentin verfolgt und bedrängt, heißt es. Da die Behandlung nicht so verläuft, wie Craig es sich vorstellt, legt er seinem Psychiater die Daumenschrauben an. Mit persönlichen Details aus seinem Leben setzt er Paul zu. Endgültig hinterhältig wird der Roman, als ein Polizist stirbt und Paul unter Mordverdacht steht. Selbst seine Frau verdächtigt ihn, weil sie vermutet, ihre Affäre sei aufgeflogen und Paul wollte sich so an ihrem Liebhaber rächen.

Soweit die Handlung. Das Buch ist spannend, keine Frage, wirkt aber nicht immer glaubwürdig. Wie kommt es zum Beispiel, dass die Frau des Psychiaters ihren Ehemann so stark in Frage stellt? Nun gut, ihr Liebhaber wurde ermordet und sie wurde von der Polizei schon befragt; aber kann die Ehe so zerrüttet sein? Zugleich trifft sie sich mit Craig, er arbeitet gar mit ihr zusammen; Warnungen ihres Mannes hinsichtlich seines Patienten traut sie aber auch nicht.
Fazit
Wie geschrieben: Spannung ist genug vorhanden. Auch die Emotionen des Hauptcharakters sind gut dargestellt. Die Handlung wirkt teilweise aber arg konstruiert, und das hier und da nicht sonderlich nachvollziehbar.
5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez3933.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Roderick Anscombe, Hinterhältig (zu dieser Rezension), Hinterhältig (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Nico Haase [Profil]
veröffentlicht am 08. Januar 2009

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum