James Twining: Der letzte Coup

Der letzte Coup

Verlag: Bastei Lübbe [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Thriller
ISBN-13 978-3-404-15578-1

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Aus einem streng bewachten Tresor in Fort Knox wird ein Schatz von nationaler Bedeutung gestohlen. Für die verantwortlichen von CIA und FBI ist schnell klar, wer den Einbruch verübt haben muss. Sein Name ist Tom Kirk. Er hat früher für die CIA gearbeitet, ist seit einigen Jahren untergetaucht und verdient sich seitdem als Meisterdieb seinen Lebensunterhalt. Allerdings ist er in diesem Fall unschuldig. Zusammen mit der FBI-Agentin Jennifer macht sich Tom auf, seine Unschuld zu beweisen.

Der Klappentext verspricht einen Thriller, der den perfekten Tom-Cruise-Film ergeben würde. Eine Aussage, die stimmt, denn "Der letzte Coup" liest sich tatsächlich wie ein Hollywooddrehbuch. Der in London geborene James Twining muss beim Schreiben dieses Thrillers, den fertigen film schon vor Augen gehabt haben. Leider hat er dabei, ein wenig die Handlung aus den Augen verloren. Sicher, "Der letzte Coup" liest sich flott und unterhaltsam. Immer wieder mischt James Twining spektakuläre Szenen, wie den Einbruch in eine Villa mit internationalen Schauplätzen (Amsterdam, Paris, Istanbul) und der Frage, ob sich die beiden Hauptpersonen am Ende kriegen zu einem unterhaltsamen Thrillercocktail. Das Problem an der Geschichte ist nur, dass man die Story schon dutzende Male im Kino gesehen oder in amerikanischen Thrillern gelesen hat. Nichts, aber auch wirklich nichts ist an diesem Roman überraschend. Die Figuren sind relativ eindimensional und auch das Ende nicht wirklich überraschend. Ebenso wenig wie die Tatsache, dass weitere Romane mit Tom Kirk wohl folgen werden.
Fazit
"Der letzte Coup" ist ein typisch amerikanischer Thriller, der sich wie ein fertiges Drehbuch liest. Im Kino mag die Geschichte funktionieren. Von einem Roman kann man mehr erwarten, als die Aneinanderreihung fertiger Filmszenen. Der flotte Schreibstil rechtfertigt letztlich gerade noch eine Durchschnittsbewertung.
5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von James Twining:
Das geheime Siegel
Die schwarze Sonne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez2645.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: James Twining, Der letzte Coup (zu dieser Rezension), Der letzte Coup (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 01. Juni 2007

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum