Matthew Skelton: Endymion Spring. Die Macht des geheimen Buches

Endymion Spring. Die Macht des geheimen Buches

Verlag: Carl Hanser Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Fantasy
ISBN-13 978-3-446-20796-7

Preis: 0,24 Euro bei Amazon.de [Stand: 30. September 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Als der stumme Junge nach Meister Gutenbergs Beutel fasste, hielt der mit eisernem Griff die fremde Hand fest. Gutenberg lässt den Jungen in seiner Werkstatt helfen und stellt ihn schließlich als Lehrling ein. Er nennt ihn Endymion nach einem griechischen Hirtenjungen, der vom Mond geliebt wird.

500 Jahre später spielt im Oxford unserer Zeit Blake gelangweilt in der Bibliothek des St. Jerome`s College herum, während seine Mutter dort recherchiert. Blakes Mutter Juliet Winters hat ihre beiden Kinder kurz entschlossen mitten im Schuljahr zu ihrem Forschungsaufenthalt mit nach Oxford genommen. Blake wartet jeden Tag ziemlich angespannt auf Post von seinem Vater; denn die kriselnde Ehe seiner Eltern belastet ihn.
Blake berührt in der Bibliothek des St. Jerome's College zufällig ein altes Buch und hat sofort das Gefühl, dass das Buch lebt; es bewegt sich und es kommuniziert mit ihm. Das geheimnisvolle Buch scheint unbedruckt zu sein und seinen gereimten Text nur ausgewählten Personen zu zeigen. Es übt nicht nur auf Blake eine geheime Macht aus. Ein gewisser Professor Jolyon, der zur Tagung der Geheimgesellschaft Ex Libris nach Oxford gekommen ist, kennt sich besonders gut mit Büchern aus, die sich ihre Menschen selbst suchen. Katzen, Kinder und so manch geheimnisvolle Gestalt treiben sich nun nachts in Oxfords Bibliotheken herum. Blake stört dabei empfindlich die Kreise der Leute, die ebenso rücksichtslos wie besessen nach dem letzten Buch suchen.
Fazit
Mit "Endymion Spring" hat Skelton eine fesselnde magische Geschichte geschrieben. Der Charakter des wehrhaften Buches, das mit drachenhaftem Temperament und spitzen Schließenkrallen kämpft, gefällt mir gut. Die Verknüpfung der beiden Zeitebenen überzeugt mich jedoch nicht. Die Person des Gehilfen Endymion wird leider nicht weiter ausgestaltet. Vielleser haben Bilder im Kopf wie das des Adson von Melk im Schneegestöber oder das der Lyra Delacqua auf den Dächern Oxfords. Skelton konkurriert hier mutig mit erfolgreichen Titeln weltbekannter Autoren.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Matthew Skelton:
Endymion Spring. Die Macht des geheimen Buches

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez2262.htm

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 23. September 2006

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum