Victoria Hanley: Das Auge der Seherin

Das Auge der Seherin

Verlag: Beltz & Gelberg [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Fantasy
ISBN-13 978-3-407-78657-9

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Torina, die ungestüme rothaarige Tochter von Dreea und Kareed, wächst im Königreich Archeld auf. Sie lässt sich nur mühsam zum Weben und Sticken bändigen; denn Reiten und Bogenschießen findet sie viel interessanter. Kareed bringt seinem einzigen Kind von einem Überfall auf das Nachbar-Königreich Bellandra eine Kristall-Kugel und den jungen Landen mit. Zu allem Überfluß hat er auch das Zauberschwert seines Amtsbruders geraubt. In der Kristall-Kugel kann Torina die Zukunft anderer Menschen erkennen. Selbst Landen ist verblüfft; denn auch in seiner Heimat wird nur alle fünf Generationen eine talentierte Seherin geboren. Torina gibt dem Jungen die Freiheit; denn sie will keinen Sklaven. Landen lebt nun freiwillig am Hofe Kareeds und wird als Krieger ausgebildet. Obwohl er schlau, flink und ein guter Menschenkenner ist, hat er unter den rauen Sitten im Ausbildungslager zu leiden. Heimlich trifft er Torina und unterrichtet sie im Bogenschießen.

Als die Prinzessin 16 Jahre alt ist, tötet der königliche Befehlshaber Vesputo König Kareed und beansprucht Torina und die Thronfolge für sich. Torina flüchtet unerkannt ins benachbarte Königreich Desante und lebt dort ein friedliches, bürgerliches Leben. Nur Desantes König Dahmis kennt Torinas Fähigkeit und lässt sich immer wieder von der geheimnisvollen Seherin beraten. Inzwischen ist auch Landen aus Archeld geflohen und bildet in Diensten des Königs Dahmis eine kleine, schlagkräftige Truppe aus, die ihm unbedingt ergeben ist. Nur mit der Unterstützung von Torina und Landen kann Dahmis Vesputos Übergriffe abwehren, eine groß angelegte Intrige verhindern und den Frieden in den benachbarten Königreichen erhalten.
Fazit
Victoria Hanley setzt die Kraft magischer Artefakte in ihrem spannenden Fantasy-Roman sehr sparsam ein. Die Handlung wird durch das diplomatische Geschick und die Menschenkenntnis der drei positiven Helden Torina, Landen und Dahmis voran getrieben. Alle drei können sich auf die Loyalität ihrer Mitmenschen verlassen, weil sie andere stets fair behandeln. Die beiden Königskinder beeindrucken durch ihre persönliche Reife und ihre Fähigkeit, im Exil als angeblich einfache Bürger zu überleben.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez2202.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Victoria Hanley, Das Auge der Seherin (zu dieser Rezension), Das Auge der Seherin (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 31. August 2006

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum