Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.


die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Alex Lépic: Lacroix und die stille Nacht von Montmartre Alex Lépic: Lacroix und die stille Nacht von Montmartre
Wer in das Paris, möglicherweise sogar Montmartre, wenige Tage vor Weihnachten reisen möchte, der sollte sich diesen Roman nicht entgehen lassen. Wie bei Kommissar Maigret geht es beschaulich zu, gemütlich beinahe. Kommissar Lacroix sitzt in seiner Stammkneipe und fristet ein armseliges Leben. In den letzten Tagen hat es keine berauschenden Kriminalfälle in seinem Revier gegeben. Er weiß mit... – weiterlesen (Rezension vom 28. Oktober 2020)
 
Klaus Stickelbroeck: Fesseltrick Klaus Stickelbroeck: Fesseltrick
Im Krimi »Fesseltrick« beschreibt der Krimiautor Klaus Stickelbroeck einen der harmlosesten Fälle für Privatdetektiv Christian Hartmann, der seines Zeichen Ex-Profifußballer bei Fortuna Düsseldorf war. Hartmanns zwielichtiger Kumpel Huren-Heinz vermittelt ihm den Auftrag eines Unternehmers, wel der mit eigentlich belanglosen Fotos um einen eigentlich belanglosen Geldbetrag erpresst wird. Was... – weiterlesen (Rezension vom 23. Oktober 2020)
 
Laura Lippman: Der Geliebte der Verlobten Laura Lippman: Der Geliebte der Verlobten
»Der Geliebte der Verlobten« von Laura Lippman ist wieder ein Roman mit der Privatdetektiven Tess Monaghan. Dabei ist dies der erste Roman mit dieser Ermittlerfigur, denn zu Beginn ist sie mehr oder weniger auf Jobsuche, weil sie als Journalistin in Baltimore ihren Job verloren hat. Es ist zunächst ein ziemlich einfacher Auftrag. Ihr Freund und Ruderkollege bittet sie darum, seine Verlobte zu... – weiterlesen (Rezension vom 22. Oktober 2020)
 
Marc Hujer: Auch nur ein Mensch Marc Hujer: Auch nur ein Mensch
Politiker mal nicht im "Job" - welche Hobbys haben sie und wie geben sie sich außerhalb des Scheinwerferlichts der großen Politik? Mit dabei auch ein paar "Ehemalige", die Abschied von der großen Bühne genommen haben, aber die im politischen Berlin Marken gesetzt haben und daher auch bekannt sind: Ex-Kanzler Gerhard Schröder und Ex-Bundespräsident Christian Wulff. Spiegel-Journalist... – weiterlesen (Rezension vom 20. Oktober 2020)
 
Die schwarze Sonne: Folge 07: Goldene Morgenröte Die schwarze Sonne: Folge 07: Goldene Morgenröte
Nathaniel und Adam sind immer noch in Whitechapel, um sich mit der unheimlichen Mordserie zu beschäftigen, die den Londoner Stadtteil heimsucht. Auch das Verschwinden ihres Freundes Jules Verne beschäftigt sie, der in dieser Zeit einem grausamen Verhör unterzogen wird. Währenddessen haben die Nationalsozialisten im ewigen Eis eine freie Fläche entdeckt. Sind sie damit am Ziel ihrer Operation angekommen?... – weiterlesen (Rezension vom 19. Oktober 2020)
 
Gestatten, Piefke: Folge 05: Die Gentleman vom Grunewald Gestatten, Piefke: Folge 05: Die Gentleman vom Grunewald
Nach einer Party bei dem einflussreichen Bauunternehmer Richard Peschke, verschwindet die Frau des Architekten Martin Schlesinger spurlos. Da die Polizei keinen wirklichen Handlungsbedarf sieht, wendet sich Schlesinger hilfesuchend an Walter Piefke. Der nimmt den Auftrag an und findet recht bald heraus, dass schon einmal eine junge Frau verschwinden ist, die in Zusammenhang mit Peschke besteht. Als... – weiterlesen (Rezension vom 19. Oktober 2020)
 
Kevin Major: Caribou Kevin Major: Caribou
Kevin Major hat mit »Caribou« einige reale Vorfälle aus dem Zweiten Weltkrieg aufgegriffen und daraus einen Roman gemacht. Es geht um die U-Boot-Schlachten im Nordatlantik vor der kanadischen Küste. Der Roman handelt den von zwei Protagonisten der damaligen Zeit. Einer von ihnen ist John Gilbert, den der Leser als Steward auf der Fähre Caribou kennenlernt. 1942 befördert die Caribou auch Soldaten.... – weiterlesen (Rezension vom 16. Oktober 2020)
 
Christian Berkel: Ada Christian Berkel: Ada
Ada – auf den dunklen Spuren der eigenen Geschichte Die Zeit und ihre Geschichte sind ein Strudel, in den wir hineingeworfen sind. Die junge Frau Ada muss darin ihren Platz suchen, um die Fragmente ihres Seins zusammenzulesen. Wie ein Fremde läuft sie durch die große Geschichte, die Historie um sie herum bloße Fassaden und auch ihre eigene Identität und ihr Leben nur Stückwerk. Sie vermittelt... – weiterlesen (Rezension vom 15. Oktober 2020)
 
Arved Fuchs: Das Eis schmilzt: Klimaschutz und Wirtschaft neu denken Arved Fuchs: Das Eis schmilzt: Klimaschutz und Wirtschaft neu denken
Arved Fuchs, Weltreisender, Forscher, Umweltaktivist, irgendwie passen alle Attribute zu ihm, erfassen aber sicher nicht sein Wirken als Ganzes. In seinem neuen, brandaktuellen Buch "Das Eis schmilzt: Klimaschutz und Wirtschaft neu denken" lässt er uns aus erster Hand an den umwälzenden Veränderungen an den Polkappen teilhaben. Letztlich geht es um das Überleben der Polregionen, der einzigartigen... – weiterlesen (Rezension vom 15. Oktober 2020)
 
Kiran Millwood Hargrave: Der Winter des Bären Kiran Millwood Hargrave: Der Winter des Bären
Allein schon das Buchcover "Winter des Bären" hebt sich positiv von den sonst so knalligen Kinder- und Jugendbüchern im Handel ab und macht neugierig auf das Buch. Aber auch der Inhalt nimmt den Leser auf einfühlsame und zugleich spannende Art mit hinein in die Handlung. In der fantastischen Abenteuergeschichte erzählt uns die Autorin Kiran Millwood Hargrave mit in den seit Jahren verwunschen... – weiterlesen (Rezension vom 15. Oktober 2020)
 
David Rupp: Flo, der Flummi und das Schnack David Rupp: Flo, der Flummi und das Schnack
Allein schon den Titel des Buches finde ich großartig. Und auch in den 31 ganz individuellen Geschichten sprudelt die Fantasie der Autoren wahrhaftig über. Das alles verbunden mit viel Witz und Tiefgang. Meine fast sechsjährige Tochter hat die Geschichten mit Begeisterung gehört und ist beim Vorlesen nicht minder fasziniert gewesen. Hier passt einfach alles zusammen: Kindergeschichten, die ausgetretene... – weiterlesen (Rezension vom 15. Oktober 2020)
 
Hans Rosenfeldt: Wolfssommer Hans Rosenfeldt: Wolfssommer
Ohne die beiden toten Wölfe wäre der Fall vermutlich erst sehr viel später entdeckt worden. Selbst in einer abgelegenen Gegend in Norrland nahe der schwedisch-finnischen Grenze kann ein toter Wolf noch Aufsehen erregen, stellt Haparandas Ermittler-Team bald fest. Das Muttertier hatte Gift gefressen – und in seinem Magen fand sich Fleisch eines Menschen. Ein notdürftig verscharrter Toter wird... – weiterlesen (Rezension vom 14. Oktober 2020)
 
Dracula und der Zirkel der Sieben: Folge 01: Erbe des Bösen Dracula und der Zirkel der Sieben: Folge 01: Erbe des Bösen
Jonathan Harker leidet, seitdem er Dracula getötet hat, unter einer Veränderung und bittet daher seinen Freund, den Arzt Dr. Ryan, um Hilfe, der sich auf die Erforschung des menschlichen Blutes spezialisiert hat. Unterdessen wird auch Mina Harker, die inzwischen in Frankreich lebt, von unheimlichen Alpträumen heimgesucht, in denen immer wieder ein Mann auftaucht: Dracula. Sie begibt sich nach Amsterdam,... – weiterlesen (Rezension vom 11. Oktober 2020)
 
Ahmad Mansour: Solidarisch sein! Ahmad Mansour: Solidarisch sein!
Hochaktuelle und brisante Themen greift der Autor, Ahmad Mansour, in seinem neuen Buch auf. Er wendet sich mit Überzeugung gegen Rassismus, Antisemitismus und Hass. Seine Biographie erlaubt ihm tiefe Einblicke und überdies, aus eigener Erfahrung mitzureden. Als arabischer Israeli, der vor vielen Jahren nach Deutschland kam, um in dem Land zu leben, das er für sich als neue Heimat auserkoren hatte.... – weiterlesen (Rezension vom 11. Oktober 2020)
 
Jill Lepore: Dieses Amerika. Manifest für eine bessere Nation Jill Lepore: Dieses Amerika. Manifest für eine bessere Nation
Aus einem Essay entstand ein Buch: Jill Lepore, eine amerikanische Historikerin der jüngeren Generation, publiziert mit dem vorliegenden Buch eine Streitschrift über den Begriff der "Nation". Angestoßen durch das Aufflammen des amerikanischen Nationalismus in der neuesten Zeit, betrachtet sie die Sichtweise der Geschichtsschreibung der Vereinigten Staaten von Amerika und die Verwendung... – weiterlesen (Rezension vom 11. Oktober 2020)
 
Peter Dausend, Horand Knaup: Alleiner kannst du gar nicht sein. Unsere Volksvertreter zwischen Macht, Sucht und Angst. Peter Dausend, Horand Knaup: Alleiner kannst du gar nicht sein. Unsere Volksvertreter zwischen Macht, Sucht und Angst.
Die Staatsform der Bundesrepublik Deutschland wird als parlamentarische oder auch repräsentative Demokratie gesehen. Das hebt die besondere Stellung des Parlaments und der Abgeordneten als gewählte Repräsentanten oder Vertreter der Bürger hervor. So weit, so gut. Aber wie sieh die Arbeit im Parlament tagtäglich aus, fernab von verfassungsgemäßen Bestimmungen und Festlegungen, was ist gängige... – weiterlesen (Rezension vom 11. Oktober 2020)
 
Ken Follett: Kingsbridge – Der Morgen einer neuen Zeit Ken Follett (Biografie): Kingsbridge – Der Morgen einer neuen Zeit
Dies ist der vierte Band aus der Kingsbridge-Reihe um das Wirken der Steinmetze beim Bau von Kathedralen, aber es ist der Teil, der vor den anderen drei Bänden spielt. Seine Handlung beginnt im Jahre 997. Es ist die Vorgeschichte zur Entstehung von Kingsbridge. Der Bootsbauer Edgar wartet am Ufer auf seine Freundin, da entdeckt er am Horizont die Drachenboote der Wikinger. Sie gelten bereits als... – weiterlesen (Rezension vom 09. Oktober 2020)
 
Juliana Campos, Daniela Costa: Silberfunken. Plötzlich ist alles anders Juliana Campos, Daniela Costa: Silberfunken. Plötzlich ist alles anders
Neben Vater und Tochter herabfallende Vogelfedern auf dem Buchcover vermitteln den melancholischen Eindruck eines Umbruchs. Ausfallende Federn machen einen Vogel verletzbar und sind zugleich Symbol des Wachsens. An anderer Stelle schaut das Mädchen Mara – wieder zwischen fallenden Federn - aus dem Fenster auf ein blaues Herrenrad. Maras Vater ist nach einer Hirnverletzung ein anderer Mensch geworden... – weiterlesen (Rezension vom 08. Oktober 2020)
 
Moriarty - Zwischen Genie und Verbrechen: Folge 01 - Das Rätsel der Marie Celeste Moriarty - Zwischen Genie und Verbrechen: Folge 01 - Das Rätsel der Marie Celeste
Sherlock Holmes und Dr. Watson wohnen einer Beerdigung bei. Unter den Trauergästen befindet sich auch James Moriarty. Wie der große Meisterdetektiv hat auch er ein besonderes Interesse an den Trauergästen. Speziell an vier Männern, die scheinbar ein dunkles Geheimnis teilen. Moriarty beginnt, Fäden zu spinnen und im Hintergrund zu agieren, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Gleiches gilt... – weiterlesen (Rezension vom 04. Oktober 2020)
 
Freya Klier: Wir sind ein Volk! Oder? Freya Klier: Wir sind ein Volk! Oder?
30 Jahre Deutsche Einheit - ein Feiertag, ein Gedenktag der besonderen Güteklasse! Nach der spontanen Euphorie der Grenzöffnung im November 1989, ging es mit großen Schritten auf die Wiedervereinigung zu - ein Ereignis, das viele Menschen noch kurz zuvor für undenkbar gehalten hatten. Am 3. Oktober 1990 wurde die Einheit Deutschlands zur Realität. Daran zu erinnern, Entwicklungen aus der Sicht... – weiterlesen (Rezension vom 28. September 2020)
 
Sherlock Holmes & Co.: Folge 55: Perlen des Todes Sherlock Holmes & Co.: Folge 55: Perlen des Todes
Der brutale Mord an einen Gast in einem Wirtshaus in Plymouth ruft Sherlock Holmes und Dr. Watson auf den Plan. Der Mörder hat neben der Tat auch ein Notizbuch und einen Beutel mit Perlen entwendet. Im Verlauf des Verhörs lernt Holmes dabei einen Mann kennen, der ihm ein wenig mysteriös vorkommt. Sein Name ist James Moriarty. Doch was hat dieser mit dem Mord zu tun? Holmes und Watson begeben sich... – weiterlesen (Rezension vom 28. September 2020)
 
Irene Adler - Sonderermittlerin der Krone: Folge 05: Schlag auf Schlag Irene Adler - Sonderermittlerin der Krone: Folge 05: Schlag auf Schlag
Am altehrwürdigen Convent Garden Theater kommt ein Bühnenarbeiter durch einen Stromschlag ums Leben. Für Scotland Yards Beamten, Inspector McMullan ist der Fall klar. Nur Irene Adler hat ihre Zweifel. Ihre Ermittlungen ergeben, dass es sich scheinbar um einen Krieg der Stromanbieter handelt. Dabei stehen Thomas Edison auf der einen, und sein Kontrahent George Westinghouse auf der anderen Seite.... – weiterlesen (Rezension vom 28. September 2020)
 
Max Bentow: Der Mondscheinmann Max Bentow: Der Mondscheinmann
Schleimige Morde Lilienblüten in Massen. Und ebenso Weinbergschnecken in Massen. So findet Nils Trojan die erste Leiche vor. Und auch wenn der Mann kaum mehr kann. Mental, nichts anders als ein Sabbatjahr möchte. Keine Zeit zu atmen, Überstunden bis zum abwinken und von morgens bis abends konfrontiert mit den dunklen Seiten des Lebens. Und zu allem Überfluss ist noch ein Kollege überfällig,... – weiterlesen (Rezension vom 25. September 2020)
 
Georg Michalik: Co-Creation Georg Michalik: Co-Creation
Kooperativ und Selbstwirksam Die Kern-Kompetenz, auf die dieser Ansatz einer kooperierenden "sich ständig aktualisierenden" Unternehmenskultur gründet, ist, schlicht, einfach, wahr und doch überaus schwer umzusetzen, dass alle am Prozess Beteiligten bereit, fähig und willens sind, die "Realität zu erkennen". Jeweils. Und das angesichts des psychologischen Befundes, dass... – weiterlesen (Rezension vom 25. September 2020)
 
Harlan Coben: Der Junge aus dem Wald Harlan Coben: Der Junge aus dem Wald
Routiniert verfasst und flüssig zu lesen Zunächst trügt der Titel ein stückweit schon. Denn zwar bildet jener "Wilde", der damals, vor Jahrzehnten, alleine und wohl ausgesetzt im Wald gefunden wurde, eine der wesentlichen Figuren dieses Thrillers, aber um dieses bis dato unaufgeklärte Auffinden im Wald geht es nicht. Das bildet nur hier und da eine Art roten Faden, der auf zukünftige... – weiterlesen (Rezension vom 25. September 2020)
 
8400 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung