Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.


die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Don Winslow: Jahre des Jägers Don Winslow: Jahre des Jägers
»Jahre des Jägers« von Don Winslow ist wieder ein Roman, welcher gerne als Krimi oder Thriller bezeichnet wird, aber eigentlich viel mehr als dieses Genre beinhaltet. Es ist ein dermaßen fundamentaler Roman über den Drogenhandel, den Drogenkrieg und dessen Globalisierung, dass man fast schon meint, eine Dokumentation vor sich zu haben. Hauptfigur ist der Drogenfahnder Art Keller. Der Roman... – weiterlesen (Rezension vom 29. Mai 2020)
 
Dr. Hans Diehl, Prof. De. Claus Leitzmann,, Dr. Klas Mildenstein: Dr. Hans Diehl, Prof. De. Claus Leitzmann,, Dr. Klas Mildenstein:
Verständlich und kompetent verfasst Über lange Jahre, Jahrzehnte hinweg dienten Werke zur Ernährung und mit Rezepten entweder dem "Wohlgeschmack" oder der Lust auf neue Rezepte oder, fast ebenso stark, dem Reduzieren von Gewicht. In den letzten Jahren aber ist, völlig zu Recht angesichts der Nahrungsmittelindustrie und dem allgemeinen Umgang mit Lebensmitteln geschuldet, der Bereich... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2020)
 
Urs Kneubühl, Markus Schürpf: Jules Beck. Der erste Schweizer Hochgebirgsfotograf Urs Kneubühl, Markus Schürpf: Jules Beck. Der erste Schweizer Hochgebirgsfotograf
Dieses prächtige Buch versammelt erste Aufnahmen von Gletschern und Gipfeln der Alpen, wie es sie vorher in dieser Qualität und Menge noch nie gegeben hat. Vor ca. 140 Jahren, als der Alpinismus noch in den Kinderschuhen steckte und die Fotoausrüstung unglaublich schwer war, brachte der Schweizer Amateurfotograf Jules Beck umwerfende Bilder ins Tal. Der sorgfältig recherchierte, gut geschriebene... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2020)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2046: Nocturnas Nachtgespenster Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2046: Nocturnas Nachtgespenster
Ein Anruf aus Deutschland bedeutet für Oberinspektor John Sinclair vom Scotland Yard meist nichts Gutes. So auch diesmal. Sein alter Freund Harry Stahl bittet ihn in einem dringenden Fall um Hilfe. Seine Lebensgefährtin Dagmar Hansen ist nach einer mysteriösen Einladung spurlos verschwunden und in einem Gemälde wieder aufgetaucht. John Sinclair, dem solche Phänomene nicht fremd sind, begibt sich... – weiterlesen (Rezension vom 24. Mai 2020)
 
Doktor Morbius: Folge 11: Das abgrundtief Böse Doktor Morbius: Folge 11: Das abgrundtief Böse
Nachdem Richard Morbius seinen Widersacher Michael Helow zur Strecke gebracht hat, hoffen er und eine Familie auf ruhigere Zeiten. Doch eine wirkliche Pause wird ihm nicht gegönnt. Der korrupte Scotland-Yard-Beamte Thorn, der von Richards Rachefeldzügen weiß, bittet ihn um Hilfe. Die Hintermänner von Michael Helow, für die auch Thorne arbeitet, habe ihm eine Warnung zukommen lassen und seine Ehefrau... – weiterlesen (Rezension vom 24. Mai 2020)
 
Inspector Lestrade: Folge 08: Der Geist von Old Hall Inspector Lestrade: Folge 08: Der Geist von Old Hall
Unheimliche Vorkommnisse in Old Hall, einer Besserungsanstalt für junge Damen, rufen Scotland Yard auf den Plan. Inspector Lestrade und sein Kollege Sergeant McKinstry sollen der Sache auf den Grund gehen und schauen, ob in Old Hall wirklich ein Geist sein Unwesen treibt. Lestrade ist anfangs wenig begeistert. Bei ihrer Ankunft werden die beiden Beamten von der Heimleiterin Madame Patricia und dem... – weiterlesen (Rezension vom 24. Mai 2020)
 
Gordon Tyrie: Schottensterben Gordon Tyrie: Schottensterben
In dem Hebriden-Krimi »Schottensterben« von Gordon Tyree geht es sehr humorig zu. Es ist Humor von der dunkelsten Sorte. Um genauer zu sein: von der schwärzesten. Es geschieht auf der kleinen Insel Gigha in einer stürmischen Nacht. Es wird eine Leiche angespült. Sie trägt einen Kilt. Doch wie überall scheuen die Bewohner die Polizei. Hier auf der Insel haben sie große Chancen, die Polizei... – weiterlesen (Rezension vom 23. Mai 2020)
 
 Fraktal: Folge 03: Prähistorica Fraktal: Folge 03: Prähistorica
Nachdem die Skyclad im Fraktal verschollen ist, wurde sie von einer Schockwelle getroffen. Während die Besatzung versucht, die Schäden im Rahmen zu halten, kommt ein Planet in die Nähe, auf dem sie notlanden können. Allerdings verläuft das Manöver anders als geplant und das Schiff muss notwassern. Während Jay und Amy den Dschungel erkunden und dabei ein paar unglaubliche Entdeckungen machen,... – weiterlesen (Rezension vom 17. Mai 2020)
 
M. R. James: Gruselkabinett - Folge 106: Das Traktat Middoth M. R. James: Gruselkabinett - Folge 106: Das Traktat Middoth
Als ein älterer Herr im Jahr 1895 eine der größten Bibliotheken Englands besucht und nach einer ganz bestimmten Buchausgabe fragt, ahnt der junge Bibliothekar William Garrett noch nicht, was ihn erwartet. Da das Buch nicht vorrätig ist, kommt John Eldred, so der Name des älteren Herren, am nächsten Tag wieder. William schaut nach, kann das Buch aber erneut nicht finden. Er erleidet einen Schwächeanfall... – weiterlesen (Rezension vom 17. Mai 2020)
 
Maya Shepherd: Die Grimm Chroniken 07: Das Aschemädchen Maya Shepherd: Die Grimm Chroniken 07: Das Aschemädchen
Mary und Dorian sind endlich in Engelland angekommen. Dem Land, dass sie von der Erdenmutter erhalten haben. Doch wie lange kann ihr Glück andauern und werden sie dort wirklich vor Doroans Vater Dracul sicher sein? Einige Jahre später erkunden Margery und Ember die Umgebung des Schlosses. Dabei findet Margery erstaunliche Dinge über ihre neue Freundin heraus. Und dann sind da noch Joe und Maggy,... – weiterlesen (Rezension vom 17. Mai 2020)
 
James Lee Burke: Die Schuld der Väter James Lee Burke: Die Schuld der Väter
Mit »Die Schuld der Väter« hat es James Lee Burke erneut geschafft, mich in seinem Bann zu ziehen. Und wieder habe ich etwas Neues am Stil entdeckt. Eine 16 jährige Schülerin ist vergewaltigt und mit einer Schrotflinte erschossen worden. Schnell gerät ein junger Musiker wegen seiner Fingerabdrücke in den Verdacht. Doch Dave Robicheaux zweifelt an dessen Schuld und ermittelt weiter. Nach einem... – weiterlesen (Rezension vom 17. Mai 2020)
 
Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone: Folge 26: Dunkle Fluten Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone: Folge 26: Dunkle Fluten
Am Ufer der Themse verschwinden mehrere Menschen. Als zusätzlich die Leiche einer jungen Frau angespült wird, sehen sich Mycroft Holmes und Oscar Wilde zum Handeln gezwungen. Zumal sich die Zeichen mehren, dass ein ungewöhnliches Wesen in den Fluten der Themse sein Unwesen treibt. Während Oscar Wilde mit Archer die Katakomben von London durchsucht, begibt sich Mycroft Holmes mit Captain Tucker... – weiterlesen (Rezension vom 08. Mai 2020)
 
Professor van Dusen: Die neuen Fälle - Fall 21: Professor van Dusen zählt nach Professor van Dusen: Die neuen Fälle - Fall 21: Professor van Dusen zählt nach
Eher zufällig werden Professor Doktor Doktor Doktor Augusus van Dusen und sein Chronist Hatchinson Hatch von drei Männern kontaktiert, die allesamt ein Problem haben. Eine eigenwillige Versicherung, die einst ihre Väter abgeschlossen haben und nach deren Bestimmungen lediglich der letzte Überlebende die fällige Versicherungssumme ausgezahlt bekommen soll. Diese Männer sind die letzten und es... – weiterlesen (Rezension vom 08. Mai 2020)
 
Professor van Dusen: Die alten Fälle - Fall 02: Das sicherste Gefängnis der Welt Professor van Dusen: Die alten Fälle - Fall 02: Das sicherste Gefängnis der Welt
In gemütlicher Runde mit dem Gefängnisdirektor Ransome und dessen Frau, äußert Professor Dr. Dr. Dr. Augustus van Dusen, dass einem intelligenten Menschen nichts unmöglich ist. Direktor Ransome steigt darauf ein und behauptet, dass es Van Dusen aber nicht gelingen würde, aus seinem Gefängnis zu entkommen. Der Professor, dessen Ehrgeiz durch diese Aussage geweckt wurde, nimmt die Wette an und... – weiterlesen (Rezension vom 08. Mai 2020)
 
Susan Hill: Wie tief ist das Wasser Susan Hill: Wie tief ist das Wasser
In diesem Roman »Wie tief ist das Wasser« von Susan Hill steuert die Geschichte unaufhörlich auf eine Katastrophe zu. Edmund Huber hatte nur kurze Zeit seinen Großvater auf dem Sterbebett liegen sehen. Edmund ist zehn Jahre alt und wurde von seinem Vater, der älteste Sohn des alten Huber, großgezogen. Nun hatten sie diesen dieses Haus geerbt. Doch weil sein Vater oft in London sein würde, wollte... – weiterlesen (Rezension vom 06. Mai 2020)
 
Wallace Stroby: Zum Greifen nah Wallace Stroby: Zum Greifen nah
Durch den Pendragon Verlag habe ich hardboiled Thriller »Zum Greifen nah« kennengelernt, bei dem die Spannung an so vielen Enden angepackt wird, dass man einfach mit fortgerissen wird. Sara Cross ist als Sheriff eine neue Protagonistin für mich. Bislang kannte ich von Wallace Stroby nur die Gangsterin Crissa Stone. Mit einem Notruf fordert ein Sheriff Kollegen zur Verstärkung an. Sara am nächsten... – weiterlesen (Rezension vom 06. Mai 2020)
 
Thomas Sparr: Todesfuge Thomas Sparr: Todesfuge
Sorgsame und inspirierende Betrachtung "Schwarze Milch der Frühe wir trinken dich nachts Wir trinken dich mittags der Tod ist ein Meister aus Deutschland". Berühmte Zeilen eines berühmten Gedichts,, welches Wolfgang Emmerich als "Jahrhundertgedicht" bezeichnet hat, "ein Gedicht, dass die grundlegende Erfahrung des 20. Jahrhunderts in sich aufnimmt und weitergibt".... – weiterlesen (Rezension vom 04. Mai 2020)
 
Alafair Burke: Die perfekte Schwester Alafair Burke: Die perfekte Schwester
Es war eine Frage der Zeit, bis ich einen Roman der Tochter des legendären Schriftstellers James Lee Burke, Alafair Burke, lesen würde. Jetzt konnte ich den im März erschienenen Thriller von ihr unter die Lupe nehmen. Vielen Dank dem Aufbau Verlag für die Bereitstellung! Chloe ist eine überaus erfolgreiche Chefredakteurin eines kleinen, aber noblen Frauenmagazins. Durch die von ihr initiierte... – weiterlesen (Rezension vom 29. April 2020)
 
Cara Hunter: Sie finden dich nie Cara Hunter: Sie finden dich nie
Der Krimi ist eine spannende Jagd nach einem vermissten, achtjährigen Mädchen. Offenbar ist Daisy bei einer Party von dem Grundstück ihrer Eltern verschwunden. Die Polizei ermittelt sofort und befragt Eltern, Gäste und Nachbarn, später auch Lehrer und Mitschüler. Jeder scheint verdächtig, aber ernsthafte Spuren gibt es nicht. Detective Inspector Adam Fowley kommt mit seinem Team nicht voran,... – weiterlesen (Rezension vom 29. April 2020)
 
Gerd Hachmöller, Samer Tannous: Kommt ein Syrer nach Rotenburg Gerd Hachmöller, Samer Tannous: Kommt ein Syrer nach Rotenburg
Aha - ein Buch über Flüchtlinge also. Ja! Ein Buch über das Leben in Deutschland aus Sicht eines syrischen Flüchtlings, unterstützt durch einen deutschen Mit-Autoren. Durchaus kein gewöhnliches Buch. Es beschreibt nicht die qualvolle Flucht und das Leid vieler Flüchtlinge, sondern es wirft einen Blick auf ein neues Leben in einem fremden Land, einer neuen Heimat. Samer Tannous ist Syrer und... – weiterlesen (Rezension vom 29. April 2020)
 
Blake Crouch: Gestohlene Erinnerung Blake Crouch: Gestohlene Erinnerung
Starker Anfang, starkes Ende, leicht abfallende Mitte Es ist ein interessantes, in der Form (dem Inhalt dann geschuldet) nicht einfach im roten Faden zu verfolgendes Thema mit ebenso spannenden Folgerungen, welches Blake Crouch in einfacher und gerader Sprache dem Leser vor Augen führt. Was ist Realität? So könnte man die leitende Frage im Hintergrund des Thrillers auch formulieren. Persönliche,... – weiterlesen (Rezension vom 23. April 2020)
 
Reinhard K. Sprenger: Magie des Konflikts Reinhard K. Sprenger: Magie des Konflikts
Keine Angst vor Reibung! Niemand kann ihnen entkommen im Leben, so sehr man auch versuchen mag, sich "drum herum zu drücken". Reibungen, Spannungen, Streit, mit einem Wort, Konflikte mit anderen Menschen gehören zu Leben dazu. Mag man es bedauern oder es sogar genießen, ändern lässt isch das kaum. Die gute Nachricht aber ist, dass Konflikte zunächst überhaupt nichts Unnatürliches,... – weiterlesen (Rezension vom 23. April 2020)
 
Tatjana Kruse: Tot, aber glücklich Tatjana Kruse: Tot, aber glücklich
In dem Kurzgeschichtenband »Tot, aber glücklich!« zeigt Tatjana Kruso ihr humoristisches Repertoire. Sind ihre Kriminalromane stets mit einem zwinkerenden Auge zu lesen, so zeigt sich bei den zahlreichen Kurzkrimis dieses Buches das variable Können im Schreibstil dieser Autorin. Obwohl viele der hier veröffentlichten Geschichten bereits in Anthologien veröffentlicht wurden, macht die geballte... – weiterlesen (Rezension vom 20. April 2020)
 
Sabrina R.: Manchmal wünschte ich, er wäre nie Polizist geworden. Sabrina R.: Manchmal wünschte ich, er wäre nie Polizist geworden.
Erschrocken bin ich bereits beim in die Hand nehmen des Buches: hier muss und will eine Autorin unter einem Pseudonym schreiben, um sich und ihre Familie zu schützen (so schreibt es der Verlag in seinen Anmerkungen). In einem Land wie unserem mit einem ausgeprägt demokratisch-rechtsstaatlichen Status kein gutes Zeichen! Zugegeben: das Thema ist durchaus brisant. Aufrüttelnd schildert die junge Berliner... – weiterlesen (Rezension vom 19. April 2020)
 
Heinz Duchhardt: Der Aachener Kongress 1818 Heinz Duchhardt: Der Aachener Kongress 1818
Ein vergessener Mosaikstein europäischer Geschichte! Zugegeben: wer könnte inhaltlich zum Aachener Kongress 1818 wesentliches nennen? Es verwundert nicht, wenn die Antworten hierauf eher mager ausfallen. Das Treffen der Vertreter der europäischen Großmächte in Aachen steht zweifelsohne im Schatten des "großen Kongresses" 1815 in Wien. Diese Wissenslücke zu schliessen hat sich der... – weiterlesen (Rezension vom 19. April 2020)
 
8301 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2020  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung