Logo buchtips.net

Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Elisabeth Zöller: Ich schieße... doch Elisabeth Zöller: Ich schieße... doch
Ein schönes Buch hat Elisabeth Zöller nicht geschrieben. Aber ein Buch, das sich mit der menschenverachtenden Gewalt unter Jugendlichen beschäftigt, kann auch nicht schön sein. Dafür ist das Thema zu hart, zu schwierig. Wer seichte Unterhaltung möchte, nein, der sollte "Ich schieße ... doch" erst gar nicht zur Hand nehmen. Wer aber erfahren möchte, wie jemand sich fühlt, der jahrelang... – weiterlesen (Rezension vom 26. Januar 2006)
 
Elisabeth Zöller: Jetzt bist du dran! Elisabeth Zöller: Jetzt bist du dran!
Immer mehr Kinder erleben Gewalt in der Schule. In das Bewusstsein der Öffentlichkeit drängt diese Tatsache meistens nur dann, wenn wieder einmal ein ganz spektakulärer Fall in den Medien diskutiert wird. Dann horcht man auf. Vielfach aber geschieht diese Gewalt im Verborgenen, ist für manches Kind tägliches Leid. Sich gegen dieses Leid zu stellen, hat sich die Autorin Elisabeth Zöller zum Ziel... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juli 2006)
 
Elisabeth Zöller: Kim kann stark sein Elisabeth Zöller: Kim kann stark sein
Elisabeth Zöller hat sich einer ganz besonderen Aufgabe verschrieben: gegen Gewalt mobil zu machen - und das schon von kleinsten Kindesbeinen an. Aber wie findet am einen Weg, um Kindern zu zeigen, dass sie auch ohne Aggression und Gewalt auskommen können? Man macht sie stark und selbstbewusst und erzieht sie zu Menschen, die fest mit beiden Beinen im Leben stehen. Nun, mit dieser Aufgabe kann... – weiterlesen (Rezension vom 19. Juni 2006)
 
Burkhard Weitz: Nachgefragt: Weltreligionen Burkhard Weitz: Nachgefragt: Weltreligionen
Die Reihe "Nachgefragt - Basiswissen zum Mitreden" bietet die Möglichkeit, sich auf einfache Weise über ein Themengebiet zu informieren. Mittlerweile hat der Loewe-Verlag Bücher zu den Themen Europa, Deutsche Geschichte, Wirtschaft, Philosophie oder - wie hier vorliegend - Weltreligionen herausgegeben. Das Buch gliedert sich in mehrere Kapitel, in denen zuerst allgemein in den Themenbereich... – weiterlesen (Rezension vom 10. September 2007)
 
 THiLO: Der Rostige Robert und elf ungeheuerliche Ungeheuer THiLO: Der Rostige Robert und elf ungeheuerliche Ungeheuer
Der Rostige Robert, Ritter in Diensten von König Obolus, ist bereit zu neuen Abenteuern! In dem neuesten Band dieser Kinderbuch-Reihe haben es der tapfere Kämpfer und sein Knappe Knut tatsächlich mit elf ungeheuerlichen Ungeheuern zu tun. Wer den Rostigen Robert kennt, der weiß, dass es nun spannend wird. Wer ihn noch nicht kennt, sollte sich schleunigst seine Abenteuer zu Gemüte führen, denn... – weiterlesen (Rezension vom 22. August 2005)
 
 THiLO: Ein Reitstall voller Peinlichkeiten THiLO: Ein Reitstall voller Peinlichkeiten
"Freche Pferde suchen Freunde", heißt eine neue Jugendbuchreihe, die bei Loewe aufgelegt wird. Natürlich dreht sich hier in erster Linie alles um die geliebten Vierbeiner - und die unterschiedlichsten Abenteuer, die man mit ihnen und um sie herum erleben kann. Renommierte deutsche Kinder- und Jugendbuchautoren haben Bücher für diese Reihe geschrieben - einer von ihnen ist THiLO, der mit... – weiterlesen (Rezension vom 26. Januar 2006)
 
Thomas Thiemeyer: Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken Thomas Thiemeyer (Biografie): Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken
Der Goldsucher Sven Gustafsson staunt nicht schlecht, als er in den Bergen von Bolivien ein Luftschiff entdeckt. Er wittert das große Geschäft und ist überrascht, als er im Inneren des Schiffes eine Frau mit feuerroten Haaren entdeckt. Es handelt sich um Valkrys Stone, einer Frau, die immer noch auf der Jagd nach Humboldt ist. Und dabei soll ihr ein Goldsucher nicht im Wege stehen. Mit seiner... – weiterlesen (Rezension vom 22. November 2013)
 
Thomas Thiemeyer: Das Gesetz des Chronos Thomas Thiemeyer (Biografie): Das Gesetz des Chronos
Das Attentat auf Kaiser Wilhelm II. und seine Gattin Viktoria bringt die Verhältnisse in Berlin im Juni 1895 komplett durcheinander. Kurz darauf wird der Forscher Carl Friedrich von Humboldt gebeten, mit seiner Zeitmaschine in die Vergangenheit zu reisen, um das Attentat zu verhindern. Mit dem Hinweis auf die Konsequenzen den Lauf der Geschichte zu manipulieren, lehnt Humboldt ab. Jedoch muss er erkennen,... – weiterlesen (Rezension vom 31. August 2013)
 
Thomas Thiemeyer: Der Atem des Teufels Thomas Thiemeyer (Biografie): Der Atem des Teufels
Zwölf Jahren nach einem verheerenden Vulkanausbruch versetzten ungewöhnliche Kreaturen die Bewohner von Java in Angst und Schrecken. Der Generalgouverneur wendet sich an seinen Außenminister und dieser bittet den neuen Rektor der Universität zu Berlin um Hilfe. Dieser sieht die Chance gekommen Carl Friedrich von Humboldt zu rehabilitieren, der einst aus der Universität ausgetreten ist. Humboldt... – weiterlesen (Rezension vom 06. September 2012)
 
Thomas Thiemeyer: Der gläserne Fluch Thomas Thiemeyer (Biografie): Der gläserne Fluch
Auf dem Gipfel eines Berges in Mali, entdeckt der Völkerkundler Richard Bellheim im Oktober 1893 die seit Jahrhunderten verlassene Stadt der Tellem. Zurück in Berlin hält Bellheim einen Vortrag an der Universität zudem auch Carl Friedrich von Humboldt geladen ist. Doch Bellheim erkennt seinen alten Studienfreund nicht mehr. Bellheims Ehefrau bittet Humboldt nachzuforschen, was ihrem Mann in Afrika... – weiterlesen (Rezension vom 12. August 2011)
 
Thomas Thiemeyer: Der Palast des Poseidon Thomas Thiemeyer (Biografie): Der Palast des Poseidon
Carl Friedrich von Humboldt soll im ägäischen Meer nach Schiffen suchen, die dort seit einiger Zeit unter mysteriösen Umständen verschwunden sind. Zu diesem Zweck chartert er mit seinem Gehilfen Oscar, seiner Nichte Charlotte und seiner haitianischen Haushälterin Eliza das Forschungsschiff Calypso und begibt sich auf die Suche. Mit Hilfe der ersten Bathysphäre, einer Tauchkugel, begeben sich... – weiterlesen (Rezension vom 20. August 2010)
 
Thomas Thiemeyer: Die Stadt der Regenfresser Thomas Thiemeyer (Biografie): Die Stadt der Regenfresser
Nach verschiedenen Romanen für Erwachsene betritt der Stuttgarter Autor Thomas Thiemeyer mit seinem aktuellen Werk Neuland, spricht er hier doch eine jüngere Leserschaft an. Chroniken der Weltensucher heißt diese Serie, in der er den Spagat zwischen Jugend- und Erwachsenenliteratur schaffen möchte. "Die Stadt der Regenfresser" ist nunmehr der erste Band. Im Mittelpunkt der Geschichte... – weiterlesen (Rezension vom 14. Oktober 2009)
 
Jeff Stone: Die fünf Gefährten und der Kampf des Tigers Jeff Stone: Die fünf Gefährten und der Kampf des Tigers
Sie sind tapfere Jungen, die ohne Eltern in dem Kung-Fu-Kloster Cangzhen aufwachsen: die fünf Gefährten Fu, Malao, Seh, Hok und Long. Tapfere Krieger sind sie, bestens ausgebildet von ihrem Großmeister und bereit zu kämpfen. Nach einem Angriff auf ihr Kloster durch die Truppen des chinesischen Kaisers sind die fünf die einzigen Überlebenden. Sie verstecken sich, getrennt von einander im Wald.... – weiterlesen (Rezension vom 22. August 2005)
 
Peter Schwindt: Justin Time - der Fall Montauk Peter Schwindt: Justin Time - der Fall Montauk
Zeitreisen sind im Bereich der Jugendliteratur ein noch nicht ännahernd so ausgereiztes Thema wie Liebes- oder Zauberergeschichten - trotzdem ist der zweite Teil von Peter Schwindts Reihe um Justin Time, den Jungen aus dem 24. Jahrhundert, der dank einer Zeitmaschine durch die Zeit reisen kann, nicht so gelungen wie der erste Band. Zur Handlung: Im ersten Band hat Justin aus der Zeit der Industrialisierung... – weiterlesen (Rezension vom 20. Januar 2005)
 
Peter Schwindt: Justin Time - Mission London Peter Schwindt: Justin Time - Mission London
Es ist soweit: Mit "Mission London" wird die fünfteilige Reihe um Justin Time komplettiert. So manche Wendung wird auf der Schlussgeraden noch genommen. Der Leser erfährt nämlich endlich, wie das ganze Schlamassel um Justins Eltern seinen Anfang nahm. Bei ihrer ersten Zeitreise in die Vergangenheit sind sie verschwunden, und keiner konnte rekonstruieren, wo sie sich nun befinden. Doch... – weiterlesen (Rezension vom 05. Juni 2006)
 
Peter Schwindt: Justin Time - Zeitsprung Peter Schwindt: Justin Time - Zeitsprung
Wer sich mit "Star Trek" und den darin vorkommenden Theorien zum Raum-Zeitgefüge beschäftigt, weiß, dass es fatal ist, wenn bei Zeitreisen die Vergangenheit verändert wird. Da sie sich auf die Gegenwart des Zeitreisenden auswirkt, wird diese ebenfalls verändert. Diesem Problem steht Justin Time gegenüber. Er ist Waise und lebt in einem Internat - bis zu den Sommerferien im Jahre 2385,... – weiterlesen (Rezension vom 07. Mai 2004)
 
Peter Schwindt: Justin Time: Verrat in Florenz Peter Schwindt: Justin Time: Verrat in Florenz
Wieder einmal zieht Justin Time mit seiner Freundin Fanny aus, das große Geheimnis um das spurlose Verschwinden seiner Eltern zu lüften. Doch Justin Time wäre nicht Justin Time, wenn er nicht - ebenso wie in den ersten drei Bänden dieser Kinderbuch- Reihe - ganz besondere Abenteuer zu bestehen hätte. Dieses Mal führt ihn nämlich seine Zeitreisende in die Stadt Florenz des Jahres 1492. Das Zeitalter... – weiterlesen (Rezension vom 22. August 2005)
 
Christine Schulz-Reiss: Nachgefragt: Europa Christine Schulz-Reiss: Nachgefragt: Europa
Wer ist eigentlich der Regierungschef Europas, kann ich als Bürger ihn anrufen? Die Europäische Union will als Staatenbund die Zusammenarbeit der 27 Mitgliedsstaaten vereinfachen, gemeinsame Regeln schaffen und dabei die nationale Eigenständigkeit ihrer Mitglieder so weit wie möglich erhalten. In einem kurzen Rückblick in die Geschichte Europas erfahren wir von Napoleons Toleranz gegenüber nationalen... – weiterlesen (Rezension vom 21. Dezember 2007)
 
Christine Schulz-Reiss: Nachgefragt: Philosophie Christine Schulz-Reiss: Nachgefragt: Philosophie
"Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt bleibt dumm", heißt eine Zeile eines ganz bekannten Liedes, das sicher all diejenigen mitsingen können, die in den zurückliegenden 30 Jahren zumindest einmal einen Blick in die Sesamstraße geworfen hat. Genau diesen Fragen nach dem Wieso und Warum stellt sich auch die Autorin Christine Schulz-Reiss, die in der Loewe-Reihe "Nachgefragt"... – weiterlesen (Rezension vom 01. Dezember 2005)
 
Christine Schulz-Reiss: Was glaubt die Welt? Die fünf großen Religionen Christine Schulz-Reiss: Was glaubt die Welt? Die fünf großen Religionen
Kindgerecht stellt Christine Schulz-Reiss die fünf großen Welt-Religionen Hinduismus, Buddhismus, Judentum, Christentum und Islam vor. Sie erklärt für jede Religion die Lehre, beschreibt die Regeln, nach denen die Gläubigen leben, und welche Feste sie feiern. Man erkennt die Unterschiede zwischen den Religionen, die Gemeinsamkeiten und die gegenseitigen Einflüsse. Die Leser lernen die hinduistischen... – weiterlesen (Rezension vom 14. November 2006)
 
Christine Schulz-Reiss: Wer war das? Abenteurer und Entdecker Christine Schulz-Reiss: Wer war das? Abenteurer und Entdecker
Menschen, die Außergewöhnliches geleistet haben, gibt es schon seit Menschengedenken. Sie alle zeichnen sich durch besondere Gaben und Fähigkeiten aus und sind bis heute unvergessen und oft genug in aller Munde. Sich Menschen mit ganz besonderen Biografien zu nähern, kann unheimlich viel Spaß machen. Dahinter zu kommen, warum sie eine solche Faszination auf andere ausgeübt haben, kann spannend... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juli 2006)
 
Christine Schulz-Reiss: Wer war das? Menschen der Geschichte Christine Schulz-Reiss: Wer war das? Menschen der Geschichte
In 31 Portraits stellt Christine Schulz-Reiss Persönlichkeiten der Weltgeschichte vor. Nach eigener Aussage möchte sie Menschen, die Geschichte machten, den Staub von den Schultern klopfen und über sie berichten, was nicht in den Geschichtsbüchern steht. Wichtig ist der Autorin, ihren Lesern die Motive der von ihr beschriebenen Persönlichkeiten zu vermitteln. Die Lebensläufe Alexanders des Großen... – weiterlesen (Rezension vom 21. April 2007)
 
Ursula Poznanski: Die Verratenen Ursula Poznanski: Die Verratenen
Ria lebt behütet in einer Sphärenwelt und gehört zur Elite des Landes. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt, versorgt und das ihr eine glänzende Zukunft verspricht. Doch dann wendet sich das Blatt: Ria belauscht ein Gespräch zwischen verschiedenen Persönlichkeiten der Sphäre. Es soll in ihren Reihen sechs Verräter geben, die ohne weiteren Prozess hingerichtet werden sollen. Ria ist... – weiterlesen (Rezension vom 25. November 2012)
 
Ursula Poznanski: Die Verratenen Ursula Poznanski: Die Verratenen
Seit einem gewaltigen (Vulkan?)Ausbruch auf der Erde lebt ein Teil der Menschen unter riesigen Kuppeln, den "Sphären". Während die Außenwelt seit den Jahren der Langen Nacht unter den Folgen der Naturkatastrophe leidet (vor allem Dunkelheit, eisige Kälte und ganzjährig liegendem Schnee), herrscht in den Sphären Wärme und Wohlstand. Eleria ist 18 und steht kurz vor ihrem Abschluss an... – weiterlesen (Rezension vom 07. Dezember 2012)
 
Ursula Poznanski: Erebos Ursula Poznanski: Erebos
Der 16-jährige Nick geht mit seinen Freunden Jamie und Colin in eine Londoner Schule. Genervt stellt er fest, dass Colin und immer mehr Mitschüler eine geheimnisvolle CD erhalten, ohne darüber miteinander zu sprechen. Als auch Nick eine Kopie dieser CD zugesteckt wird, stellt er fest, dass es sich um ein Fantasy-Rollenspiel namens Erebos handelt. Dessen Spielregeln sind äußerst streng: niemand... – weiterlesen (Rezension vom 16. August 2011)
 
61 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2021  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung