Logo buchtips.net

Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Klaudia Zotzmann-Koch: Mord & Schokolade Klaudia Zotzmann-Koch: Mord & Schokolade
Verführerische Düfte von frisch gebrühten Kaffee-Spezialitäten und phantasievollen Schokolade-Creationen, die aus dem "Bittersweet" herüberwehten, standen in krassem Gegensatz zu dem schrecklichen Fund, den Bischof Martin Anselm auf den Stufen zur Krypta seines prachtvollen Doms in Hildesheim gemacht hatte. Christian Albert, der Leiter der Jugendgruppen und momentan auch emsiger... – weiterlesen (Rezension vom 02. Juli 2014)
 
Timothy Zahn: Eroberer Timothy Zahn: Eroberer
Die Menschheit hat das Weltall erobert und stellte fest, sie ist nicht allein. Die Zusammenkunft der Menschheit mit ihren Kolonien und den Fremdvölkern führte dazu, dass ein Planetenverbund entstand, ähnlich in der Struktur wie ehedem das britische Commonwealth. Die Menschheit führt den Planetenbund an, weil die Menschheit wieder einmal mit ultimativen Waffen prahlt. Die Ruhe der Völker untereinander... – weiterlesen (Rezension vom 11. September 2009)
 
Christo Fe Crespo, Björn Lippold, Stefano Monachesi, Arne Nolting, Eike Wulfmeyer: Shadowrun - Schattenlichter Christo Fe Crespo, Björn Lippold, Stefano Monachesi, Arne Nolting, Eike Wulfmeyer: Shadowrun - Schattenlichter
"Langeweile? Keine Kohle mehr? Leerlauf? Arbeitlos? Dann wird's mal wieder Zeit, in die Schatten abzutauchen und für Abwechslung zu sorgen!" - FanPro bringt mit "Schattenlichter" einen weiteren Sammelband mit Abenteuern in den ADL heraus, diesmal sind es vier an der Zahl. Das Buch zur Hölle - Scheinbar harmlos hört es sich zuerst an, einfach ein Buch aus einem Kloster mopsen...... – weiterlesen (Rezension vom 24. September 2003)
 
Bob Woodward: Der Angriff Bob Woodward: Der Angriff
Sehr gespannt war ich auf das Werk: "Der Angriff" von Bob Woodward, weil hier die detaillierte Planung des Irak-Krieges, die nur zwei Monate nach dem 11. September 2001 auf Anweisung Bushs in Auftrag gegeben wurde, dargestellt wird. Woodward hat über 75 Akteure, die an diesem Entscheidungsprozess unmittelbar beteiligt waren, interviewt, darunter auch Präsident Bush und Mitglieder seines Kabinetts.... – weiterlesen (Rezension vom 04. August 2004)
 
Severin Winzenburg: Stille Tage in L. A. Severin Winzenburg: Stille Tage in L. A.
Tim, der an der Münchener Filmhochschule studiert, bekommt die Gelegenheit, seinen Freund Nik nach Los Angeles zu begleiten. Nik hat ein Hollywood-Stipendium inklusive Unterkunft und Leihwagen gewonnen. Wie Tim den Flug finanziert und die zahlreichen privaten Kredite zurückzahlen wird, die er während der Reise erhält, bleibt unklar. Hätte Tims Mutter ihn nicht in letzter Minute mitsamt seiner... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juli 2007)
 
Jonas Winner: Der Architekt Jonas Winner: Der Architekt
Der Prozess gegen den Stararchitekten Julian Götz hält die Berliner Öffentlichkeit in Atem. Götz soll seine Frau und seine beiden Töchter erschlagen haben. Der Drehbuchautor Ben Lindenberger beobachtet den Prozess und beschließt, ein Buch über Julian Götz zu schreiben. Er nimmt Kontakt mit den in U-Haft sitzenden Architekten auf, der sich, zu Lindenbergers Überraschung, mit seinem Vorhaben... – weiterlesen (Rezension vom 04. Oktober 2012)
 
Robert Charles Wilson: Vortex Robert Charles Wilson: Vortex
Als der völlig ahnungslose Turk Findley zehntausend Jahre in eine Zukunft geschickt wird, hat er erst einmal keine Ahnung davon, warum. Die Menschheit verteilte sich inzwischen auf mehrere Planeten, die durch (an Star Gates erinnernde) Tore miteinander verbunden sind. Die Erde gilt als nicht mehr erreichbar, weil sie als sterbender Planet eingeordnet wurde. Turk Findley und sein Begleiter Isaac Dvali... – weiterlesen (Rezension vom 02. September 2012)
 
Avery Williams: Das Buch der Unsterblichen Avery Williams: Das Buch der Unsterblichen
Um für immer mit ihrer großen Liebe Cyrus zusammen zu sein, nahm Sera vor über 600 Jahren einen Trank, der ihre Seele von ihrem Körper löste und sie unsterblich machte. Aber nach Jahrhunderten in einem ewigen Kreislauf hat Sera genug - sie will fort. Doch Cyrus, einst liebenswert und charmant, kontrolliert inzwischen jeden Schritt, den sie macht. Und er wird alles tun, um zu verhindern, dass sie... – weiterlesen (Rezension vom 12. Februar 2013)
 
Edith Wharton: Gruselkabinett - Folge 104: Allerseelen Edith Wharton: Gruselkabinett - Folge 104: Allerseelen
Sara Clayburn, eine wohlhabende ältere Dame hat am Vortag von Allerseelen einen Unfall, der sie mehr oder weniger ans Bett fesselt. Und tatsächlich. In der Nacht passieren einige mysteriöse Dinge. So scheint sie auch die einzige Person im Haus zu sein, da niemand von ihrer Dienerschaft auf ihre Rufe reagiert. Hin zu kommt, dass Sarah merkwürdige Geräusche hört. Am nächsten Morgen ist alles wieder... – weiterlesen (Rezension vom 07. Dezember 2018)
 
Ursula Weyh: Mahandrys Kreis Ursula Weyh: Mahandrys Kreis
Mit Mahandry beginnt der Roman. Einer seltsamen Figur, mit Flügeln, Schuppen und elf Zehen. Er trifft dann recht schnell auf Sazinda, nur um sie wieder zu verlieren. Die Erzählung springt, wir treffen auf Wotan, der auf dem EuroSpace Flughafen mit gefälschter ID eindringt. Einen Mordauftrag in der Tasche. Wieder ein Erzählsprung, wir lernen Michelle Olsen kennen, allgemein nur Mike genannt... – weiterlesen (Rezension vom 23. Dezember 2008)
 
Tracy Hickman, Margaret Weis: Die Macht der Drachenlords Tracy Hickman, Margaret Weis: Die Macht der Drachenlords
Die Drachenfürstin Kitiara fiel in Ungnade. Um ihre Stellung zu erhalten verspricht sie der finsteren Göttin Takhisis, Lord Soth herauszufordern und ihn zu töten. Wer es bisher gewagt hat, Burg Dagaard in den letzten 300 Jahren einem der am meisten gefürchtetsten Orte, den Sitz des Lords, mit dieser Absicht zu betreten hat sie in den seltensten Fällen lebend verlassen. Eigentlich in keinem Fall.... – weiterlesen (Rezension vom 17. April 2009)
 
Dirk Walbrecker: Die Geisterhandys: Little Ghost XXL Dirk Walbrecker: Die Geisterhandys: Little Ghost XXL
Felixx soll für seinen Onkel aus Schottland ein neues Handy testen. Doch bald wird es ihm unheimlich, denn ein Geist mischt sich ein und ruft ihn an oder schickt ihm eine SMS. Komischerweise weiß der Geist immer, was Felixx gerade denkt, wo er ist,... – weiterlesen (Rezension vom 01. Mai 2002)
 
Philipp Vandenberg: Die Akte Golgatha Philipp Vandenberg: Die Akte Golgatha
Es gibt nicht viele deutsche Autoren, die im Thriller-Genre auf dem internationalen Markt bekannt und erfolgreich sind. Philipp Vandenberg zählt ohne Zweifel dazu, denn immerhin wurden seine Bücher, die oft einen archäologischen Hintergrund haben, bereits in 33 Sprachen übersetzt. Sein aktueller Roman "Die Akte Golgatha" macht da keine Ausnahme. Nach einer Organtransplantation stirbt... – weiterlesen (Rezension vom 26. Januar 2004)
 
Philipp Vandenberg: Sixtinische Verschwörung Philipp Vandenberg: Sixtinische Verschwörung
Bei Restaurierungsarbeiten in der Sixtinischen Kapelle kommt es zu einer merkwürdigen Entdeckung: Verschiedene Bildfelder sind mit Buchstaben versehen, deren Abfolge keinen Sinn ergeben. Kardinal Jellinek sucht nach einer Erklärung und stößt in den geheimen Archiven des Vatikans auf ein Dokument, dass die Kirchenlehre in ihren Grundfesten erschüttern würde. Romane wie "Der Schatten des... – weiterlesen (Rezension vom 02. August 2006)
 
Jochen Till: Verdammter Dienstag Jochen Till: Verdammter Dienstag
Das Buch "Verdammter Dienstag" von Jochen Till schildert den Schulalltag eines Siebtklässlers. In diesem Buch werden sich vermutlich zahlreiche Schüler im Protagonisten Fabian wiedererkennen. Von seiner alleinstehenden Mutter geweckt, trifft er, der den Bus in allerletzter Minute erreicht, seine Freunde und schildert Lehrer und Schulstunden. Es ist Dienstag, auf dem Stundenplan sind Fächer,... – weiterlesen (Rezension vom 25. März 2006)
 
Kate Thompson: Der vierte Reiter Kate Thompson: Der vierte Reiter
James McAllister, der Vater von Laurie, ist ein Forscher mit Leib und Seele, wie man so schön sagt. Das mit dem neuen Forschungsauftrag die Seele des angesehenen Virologen in Gefahr gerät, ahnt niemand, am wenigsten er selbst. Den neuen Auftrag in der Hand arbeitete er Tag und Nacht und lässt sich allenthalben zum Essen sehen. Die spärliche Freizeit verbringt die Familie, zu der noch die Mutter,... – weiterlesen (Rezension vom 08. Januar 2009)
 
Carsten Thomas: Die Erben der Flamme Carsten Thomas: Die Erben der Flamme
Im Prolog lernt man, sehr "actiongeladen" zuerst einmal Brega kennen und das Baby Oralee. Der Kämpfer auf Seiten der freien Magier ist wieder einmal auf der Flucht. Bereits im nächsten Kapitel ist das Baby zu einer jungen Frau geworden. Es fehlt also die ganze Geschichte der Jugend und des Aufwachsens zum Erwachsenen. In den Ruinen der unterirdischen Zwergenstadt Belerock zählt für... – weiterlesen (Rezension vom 04. März 2013)
 
Thomas Thiemeyer: Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken Thomas Thiemeyer (Biografie): Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken
Der Goldsucher Sven Gustafsson staunt nicht schlecht, als er in den Bergen von Bolivien ein Luftschiff entdeckt. Er wittert das große Geschäft und ist überrascht, als er im Inneren des Schiffes eine Frau mit feuerroten Haaren entdeckt. Es handelt sich um Valkrys Stone, einer Frau, die immer noch auf der Jagd nach Humboldt ist. Und dabei soll ihr ein Goldsucher nicht im Wege stehen. Mit seiner... – weiterlesen (Rezension vom 22. November 2013)
 
Thomas Thiemeyer: Logan und Gwen Thomas Thiemeyer (Biografie): Logan und Gwen
Die angehende Heilerin Gwen ist auf ihre Freundin ziemlich sauer. Juna hat sie verlassen. Nicht etwa wegen einer anderen Frau, was in der Frauengesellschaft von Glanmor durchaus die Regel ist. Nein, Juna ist mit einem Mann gegangen. Weil sie ihn liebt, sagte sie und fernab der geltenden Gesellschaftsregeln will Juna mit ihm in Freiheit und Frieden leben. Als ob das ginge, ist der Mann, der Mönch David,... – weiterlesen (Rezension vom 02. Oktober 2012)
 
Graham P. Taylor: Schattenbeschwörer Graham P. Taylor: Schattenbeschwörer
Obadiah Demurral, der Vikar von Thorpe, einem kleinen nordenglischen Dorf, ist von einer dämonischen Machtgier besessen. Vor vielen Jahren war er ein recht erfolgloser Wanderprediger, der die Pfarrei durch ein Glücksspiel gewann. Seither hat er seine Macht ausgebaut und herrscht als Absolutherrscher über Land und Leute. Diese Macht ist ihm jedoch nicht genug, denn er will göttliche Macht, gleich... – weiterlesen (Rezension vom 24. März 2009)
 
Steph Swainston: Die geschenkte Zeit Steph Swainston: Die geschenkte Zeit
Die Zeit vergeht wie im Flug, während sich Komet alias Jant Shira, nur mit sich selbst beschäftigt. Fünf Jahre ist es her, seit die Insekten über Vierlanden herfielen und das Land aufs Grausamste verwüsteten. Jant, der wegen seiner Fähigkeit zu fliegen, den Namen Komet trägt, arbeitet als Bote des Imperators. Diese Aufgabe ist meist nicht sehr schwierig zu erledigen. Aber seit einiger Zeit... – weiterlesen (Rezension vom 05. November 2008)
 
Steph Swainston: Komet Steph Swainston: Komet
Die Verantwortung des Landes Awia liegt in den Händen des unsterblichen Imperators San und seiner fünfzig gleichfalls unsterblichen Freunde. Niemand weiss, warum Gott das Land verlies. Und warum das Land nun von Insekten bedroht wird, die mitten durch Awia eine Mauer bauen. Seit zwei Jahrtausenden kämpfen die Bewohner gegen dieses Bauwerk und die unheilbringenden Insekten an. Die Bewohner sind die... – weiterlesen (Rezension vom 27. Mai 2008)
 
Martin Suter: Huber spannt aus Martin Suter: Huber spannt aus
Seit vierzehn Jahren veröffentlicht der Schweizer Autor Martin Suter seine Zeitungskolumne "Business Class", bis 2004 in der Zürcher Weltwoche, heutzutage im Magazin des dortigen Tages-Anzeigers. Darin karikiert Suter die Umstände und Gepflogenheiten der Manager in den oberen Chefetagen, und führt den von Schadenfreude gebeutelten gemeinen Angestellten der unteren Chargen vor, worunter... – weiterlesen (Rezension vom 07. September 2006)
 
Martin Suter: Lila, Lila Martin Suter: Lila, Lila
Marie sucht die "große Liebe". David hat seine schon gefunden - nämlich Marie. Doch die interessiert sich nur für Literatur und für Ralph, den Schriftsteller, und für David leider nicht. Der zögert deshalb gar nicht lange, als ihm der Zufall ein altes Manuskript in die Hände spielt: er behauptet, er selbst habe die dramatische Liebesgeschichte geschrieben. Marie ist vollkommen begeistert.... – weiterlesen (Rezension vom 29. August 2004)
 
Arno Strobel: Das Skript Arno Strobel: Das Skript
Die Studentin Nina Hartmann bekommt per Post eine auf Menschenhaut geschriebene Botschaft übersandt. Die Kommissare Andrea Matthiessen und Stephan Erdmann übernehmen die Ermittlungen und stoßen dabei auf den früheren Bestsellerautoren Christoph Jahn. In dessen Romanen schneidet ein Serienkiller jungen Frauen die Haut vom Körper. Die beiden Kommissare finden schnell heraus, dass der Autor schon... – weiterlesen (Rezension vom 09. Februar 2014)
 
263 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2021  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung