Logo buchtips.net

Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
James Patterson: Witch & Wizard - Verlorene Welt James Patterson (Biografie): Witch & Wizard - Verlorene Welt
Das Leben der Geschwister Whit und Wisteria Allgood Gerät von einem Augenblick auf den anderen komplett aus den Fugen. Ein totalitärer Staat, der sich die Neue Ordnung nennt, hat die Macht übernommen und klagt die Geschwister der Hexerei und Zauberei an. In einem kurzen Gerichtsverfahren werden sie zum Tode verurteilt, können jedoch erst nach Erreichen der Volljährigkeit gehängt werden. Bis dahin... – weiterlesen (Rezension vom 14. April 2014)
 
Thomas Thiemeyer: Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken Thomas Thiemeyer (Biografie): Chroniken der Weltensucher - Die Frau aus den Wolken
Der Goldsucher Sven Gustafsson staunt nicht schlecht, als er in den Bergen von Bolivien ein Luftschiff entdeckt. Er wittert das große Geschäft und ist überrascht, als er im Inneren des Schiffes eine Frau mit feuerroten Haaren entdeckt. Es handelt sich um Valkrys Stone, einer Frau, die immer noch auf der Jagd nach Humboldt ist. Und dabei soll ihr ein Goldsucher nicht im Wege stehen. Mit seiner... – weiterlesen (Rezension vom 22. November 2013)
 
Thomas Thiemeyer: Das Gesetz des Chronos Thomas Thiemeyer (Biografie): Das Gesetz des Chronos
Das Attentat auf Kaiser Wilhelm II. und seine Gattin Viktoria bringt die Verhältnisse in Berlin im Juni 1895 komplett durcheinander. Kurz darauf wird der Forscher Carl Friedrich von Humboldt gebeten, mit seiner Zeitmaschine in die Vergangenheit zu reisen, um das Attentat zu verhindern. Mit dem Hinweis auf die Konsequenzen den Lauf der Geschichte zu manipulieren, lehnt Humboldt ab. Jedoch muss er erkennen,... – weiterlesen (Rezension vom 31. August 2013)
 
Marie Lu: Legend - Fallender Himmel Marie Lu: Legend - Fallender Himmel
June ist die Topagentin der Republik. Als ihr Bruder Metias vom Verbrecher Day getötet wird, sinnt June auf Rache. Sie begibt sich in die Slums, um Day zu finden. Und tatsächlich kann sie mit ihm Kontakt aufnehmen. Allerdings ist er anders, als sie sich ihn vorgestellt hat. Trotzdem steht ihre Entscheidung fest, Day den Behörden zu übergeben. Allerdings kommen ihr Zweifel, ob diese Entscheidung... – weiterlesen (Rezension vom 04. Juli 2013)
 
Derek Landy: Der Gentleman mit der Feuerhand Derek Landy: Der Gentleman mit der Feuerhand
Die 12jährige Stephanie erbt von ihrem Onkel, Gordon Edgley, ein bekannter Autor, ein Haus. Der Tod des Onkels kommt völlig unerwartet. Gordon hinterlässt seinem Bruder Fergus und seiner Familie ein Boot, seinen Wagen und eine Brosche. Stephanies Eltern erben Gordons Villa in Frankreich. Den Rest seines Vermögens erbt überraschend Stephanie. Auf der Beerdigung lernt Stephanie einen unbekannten... – weiterlesen (Rezension vom 12. Juni 2013)
 
Ursula Poznanski: Die Verratenen Ursula Poznanski: Die Verratenen
Seit einem gewaltigen (Vulkan?)Ausbruch auf der Erde lebt ein Teil der Menschen unter riesigen Kuppeln, den "Sphären". Während die Außenwelt seit den Jahren der Langen Nacht unter den Folgen der Naturkatastrophe leidet (vor allem Dunkelheit, eisige Kälte und ganzjährig liegendem Schnee), herrscht in den Sphären Wärme und Wohlstand. Eleria ist 18 und steht kurz vor ihrem Abschluss an... – weiterlesen (Rezension vom 07. Dezember 2012)
 
Ursula Poznanski: Die Verratenen Ursula Poznanski: Die Verratenen
Ria lebt behütet in einer Sphärenwelt und gehört zur Elite des Landes. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt, versorgt und das ihr eine glänzende Zukunft verspricht. Doch dann wendet sich das Blatt: Ria belauscht ein Gespräch zwischen verschiedenen Persönlichkeiten der Sphäre. Es soll in ihren Reihen sechs Verräter geben, die ohne weiteren Prozess hingerichtet werden sollen. Ria ist... – weiterlesen (Rezension vom 25. November 2012)
 
Thomas Thiemeyer: Der Atem des Teufels Thomas Thiemeyer (Biografie): Der Atem des Teufels
Zwölf Jahren nach einem verheerenden Vulkanausbruch versetzten ungewöhnliche Kreaturen die Bewohner von Java in Angst und Schrecken. Der Generalgouverneur wendet sich an seinen Außenminister und dieser bittet den neuen Rektor der Universität zu Berlin um Hilfe. Dieser sieht die Chance gekommen Carl Friedrich von Humboldt zu rehabilitieren, der einst aus der Universität ausgetreten ist. Humboldt... – weiterlesen (Rezension vom 06. September 2012)
 
Ursula Poznanski: Saeculum Ursula Poznanski: Saeculum
Der Medizinstudent Bastian wird von seiner Freundin Sandra eingeladen, mit auf ein Mittelalter-Rollenspielwochenende zu fahren. Neugierig akzeptiert er, auch wenn er bald zu spüren bekommt, dass ihn nicht jeder aus dem kleinen, eingeschworenen Kreis dabei haben will. In einem abgelegenen Gelände richtet sich die Gruppe ein, doch bald beginnt aus dem Spiel Ernst zu werden, denn es scheint ein alter... – weiterlesen (Rezension vom 12. April 2012)
 
Ursula Poznanski: Erebos Ursula Poznanski: Erebos
Der 16-jährige Nick geht mit seinen Freunden Jamie und Colin in eine Londoner Schule. Genervt stellt er fest, dass Colin und immer mehr Mitschüler eine geheimnisvolle CD erhalten, ohne darüber miteinander zu sprechen. Als auch Nick eine Kopie dieser CD zugesteckt wird, stellt er fest, dass es sich um ein Fantasy-Rollenspiel namens Erebos handelt. Dessen Spielregeln sind äußerst streng: niemand... – weiterlesen (Rezension vom 16. August 2011)
 
Thomas Thiemeyer: Der gläserne Fluch Thomas Thiemeyer (Biografie): Der gläserne Fluch
Auf dem Gipfel eines Berges in Mali, entdeckt der Völkerkundler Richard Bellheim im Oktober 1893 die seit Jahrhunderten verlassene Stadt der Tellem. Zurück in Berlin hält Bellheim einen Vortrag an der Universität zudem auch Carl Friedrich von Humboldt geladen ist. Doch Bellheim erkennt seinen alten Studienfreund nicht mehr. Bellheims Ehefrau bittet Humboldt nachzuforschen, was ihrem Mann in Afrika... – weiterlesen (Rezension vom 12. August 2011)
 
Thomas Thiemeyer: Der Palast des Poseidon Thomas Thiemeyer (Biografie): Der Palast des Poseidon
Carl Friedrich von Humboldt soll im ägäischen Meer nach Schiffen suchen, die dort seit einiger Zeit unter mysteriösen Umständen verschwunden sind. Zu diesem Zweck chartert er mit seinem Gehilfen Oscar, seiner Nichte Charlotte und seiner haitianischen Haushälterin Eliza das Forschungsschiff Calypso und begibt sich auf die Suche. Mit Hilfe der ersten Bathysphäre, einer Tauchkugel, begeben sich... – weiterlesen (Rezension vom 20. August 2010)
 
Bettina Belitz: Fiona Spiona. Falsch gedacht, Herr Katzendieb! Bettina Belitz: Fiona Spiona. Falsch gedacht, Herr Katzendieb!
An ihrem 10. Geburtstag stellt Fiona fest, dass sie die Gedanken anderer Menschen hören kann. Ganz deutlich hatte sie die Worte "hoffentlich... aufpassen" gespürt, als ihre Mutter ihr ein riesiges Geburtstagspaket in die Arme legte. Gedankenlesen findet in Fionas Familie niemand ungewöhnlich; Urgroßtante Zia ist erfahren darin, die Zukunft aus dem Kaffeesatz zu lesen. Zia Zadora ist überzeugt... – weiterlesen (Rezension vom 25. März 2010)
 
Thomas Thiemeyer: Die Stadt der Regenfresser Thomas Thiemeyer (Biografie): Die Stadt der Regenfresser
Nach verschiedenen Romanen für Erwachsene betritt der Stuttgarter Autor Thomas Thiemeyer mit seinem aktuellen Werk Neuland, spricht er hier doch eine jüngere Leserschaft an. Chroniken der Weltensucher heißt diese Serie, in der er den Spagat zwischen Jugend- und Erwachsenenliteratur schaffen möchte. "Die Stadt der Regenfresser" ist nunmehr der erste Band. Im Mittelpunkt der Geschichte... – weiterlesen (Rezension vom 14. Oktober 2009)
 
Henry Porter: House of Skirl - Meister der 13 Stühle Henry Porter: House of Skirl - Meister der 13 Stühle
Das "House of Skirl" ist schon reichlich eigenartig. Kim lebt dort bei seinem Großonkel, in dem riesigen, altehrwürdigen Haus mitten in der Natur, seitdem seine Mutter gestorben ist. Plötzlich steht an einem Wintertag ein Fremder vor der Tür, der sich als entfernter Verwandter ausgibt. Der dick eingepackte mit dem Namen Igthy Ma-tuu Clava zieht mit Kim durch das Haus. Er scheint zu wissen,... – weiterlesen (Rezension vom 09. August 2008)
 
Christine Schulz-Reiss: Nachgefragt: Europa Christine Schulz-Reiss: Nachgefragt: Europa
Wer ist eigentlich der Regierungschef Europas, kann ich als Bürger ihn anrufen? Die Europäische Union will als Staatenbund die Zusammenarbeit der 27 Mitgliedsstaaten vereinfachen, gemeinsame Regeln schaffen und dabei die nationale Eigenständigkeit ihrer Mitglieder so weit wie möglich erhalten. In einem kurzen Rückblick in die Geschichte Europas erfahren wir von Napoleons Toleranz gegenüber nationalen... – weiterlesen (Rezension vom 21. Dezember 2007)
 
Burkhard Weitz: Nachgefragt: Weltreligionen Burkhard Weitz: Nachgefragt: Weltreligionen
Die Reihe "Nachgefragt - Basiswissen zum Mitreden" bietet die Möglichkeit, sich auf einfache Weise über ein Themengebiet zu informieren. Mittlerweile hat der Loewe-Verlag Bücher zu den Themen Europa, Deutsche Geschichte, Wirtschaft, Philosophie oder - wie hier vorliegend - Weltreligionen herausgegeben. Das Buch gliedert sich in mehrere Kapitel, in denen zuerst allgemein in den Themenbereich... – weiterlesen (Rezension vom 10. September 2007)
 
Anthony Horowitz: Schattenmacht - Die fünf Tore Anthony Horowitz: Schattenmacht - Die fünf Tore
Der Kampf gegen die Alten geht weiter, im dritten Band der Reihe "Die fünf Tore" allerdings vorerst ohne bekannte Charaktere. Jamie und Scott stehen anfangs im Mittelpunkt, Zwillinge mit einer besonderen Fähigkeit: Sie können sich per Telepathie unterhalten, aber auch in die Gedanken anderer einschleichen. Auf Tour mit der Show ihres Pflegevaters machen sie so auf sich aufmerksam - bis... – weiterlesen (Rezension vom 28. April 2007)
 
Christine Schulz-Reiss: Wer war das? Menschen der Geschichte Christine Schulz-Reiss: Wer war das? Menschen der Geschichte
In 31 Portraits stellt Christine Schulz-Reiss Persönlichkeiten der Weltgeschichte vor. Nach eigener Aussage möchte sie Menschen, die Geschichte machten, den Staub von den Schultern klopfen und über sie berichten, was nicht in den Geschichtsbüchern steht. Wichtig ist der Autorin, ihren Lesern die Motive der von ihr beschriebenen Persönlichkeiten zu vermitteln. Die Lebensläufe Alexanders des Großen... – weiterlesen (Rezension vom 21. April 2007)
 
Kai Meyer: Lanze und Licht Kai Meyer: Lanze und Licht
Der junge Niccolo Spini vom Volk der Hohen Lüfte sucht im fernen China nach Drachenatem. Nur durch den von den Drachen ausgeatmeten Dunst kann Niccolos Heimat, die Wolkeninsel, stabilisiert und gerettet werden. Die Wolkeninsel hatte begonnen zu sinken, nachdem die Versorgung mit Äther zusammen gebrochen war. Um das Weiterbestehen der gesamten Erde zu sichern, müsste Niccolo auch Mondkind töten... – weiterlesen (Rezension vom 12. April 2007)
 
Antonia Michaelis: Das Geheimnis des 12. Kontinents Antonia Michaelis: Das Geheimnis des 12. Kontinents
Die Winzigen und lebendige Kontinente - das sind zwei ziemlich ungewöhnliche Dinge, denen Karl Sonntag begegnet. Er ist ein Waisenkind und hat lange im Heim gelebt, jetzt reißt er aber mitsamt seinem Modellschiff aus. An einem Bach begegnet er einer Truppe kleiner Menschen. Sie waren mit einem Schiff unterwegs, das aber zerstört wurde - und da kommt Karls Modellschiff gerade recht, hat es doch genau... – weiterlesen (Rezension vom 11. Februar 2007)
 
Reinhard Barth: Nachgefragt: Weltgeschichte Reinhard Barth: Nachgefragt: Weltgeschichte
25-Zeilen-Kapitel beantworten Fragen wie "Wer waren die Wikinger?" oder "Was sind Hieroglyphen?". Der Autor will Kinder zum Herumschmökern anregen und so in die Weltgeschichte einführen. Biographische Artikel wechseln mit Beschreibungen von Epochen und Erklärungen einzelner Begriffe ab. Deutlich erkennbar ein Buch, von dem Lehrer und Eltern hoffen, dass ihre Kinder es lesen werden.... – weiterlesen (Rezension vom 09. Januar 2007)
 
Brigitte Labbé: Denk dir die Welt. Philosophie für Kinder Brigitte Labbé: Denk dir die Welt. Philosophie für Kinder
Ist das Leben einer Mücke wertvoll? Was ist eigentlich eine Seele? Und was passiert nach dem Tod? Brigitte Labbés Philosophie-Buch macht Lust zum Vorlesen und Diskutieren zunächst einfach erscheinender Fragen. Abstrakte Begriffe und die Zusammenhänge zwischen ihnen lassen sich oft weniger einfach erklären. Die Autorin zeigt kindgerecht den Unterschied zwischen Wissen und Glauben. Glauben in einer... – weiterlesen (Rezension vom 15. November 2006)
 
Christine Schulz-Reiss: Was glaubt die Welt? Die fünf großen Religionen Christine Schulz-Reiss: Was glaubt die Welt? Die fünf großen Religionen
Kindgerecht stellt Christine Schulz-Reiss die fünf großen Welt-Religionen Hinduismus, Buddhismus, Judentum, Christentum und Islam vor. Sie erklärt für jede Religion die Lehre, beschreibt die Regeln, nach denen die Gläubigen leben, und welche Feste sie feiern. Man erkennt die Unterschiede zwischen den Religionen, die Gemeinsamkeiten und die gegenseitigen Einflüsse. Die Leser lernen die hinduistischen... – weiterlesen (Rezension vom 14. November 2006)
 
Brigitte Labbé: Was verbindet die Welt? Ethik für Kinder Brigitte Labbé: Was verbindet die Welt? Ethik für Kinder
Um mit anderen Menschen friedlich zusammen zu leben, müssen wir akzeptieren, dass wir verschieden sind. Ethik will erklären, wie die Menschen sich verhalten und wie sie handeln sollten. Die französische Autorin Brigitte Labbé erklärt kindgerecht ethische Fragen des Alltags. Warum sind wir so verblüfft, wenn der Klempner vor der Tür steht und eine Frau ist? Wer bestimmt, was für gut und richtig... – weiterlesen (Rezension vom 12. November 2006)
 
Antonia Michaelis: Tigermond Antonia Michaelis: Tigermond
"Tigermond" hat mich sehr überrascht, ist es doch mal was anderes, einen Jugendroman in Indien spielen zu lassen. Antonia Michaelis erzählt aber nicht nur eine Geschichte, sondern gleich zwei. Die Rahmenhandlung: Einem reichen indischen Händler fällt eine Frau auf - die schönste Frau, die er je gesehen hat. Schnell ist er mit ihren Eltern übereingekommen, und die Tochter, Safia mit... – weiterlesen (Rezension vom 29. Juli 2006)
 
Antonia Michaelis: Viel los bei uns in Ammerlo Antonia Michaelis: Viel los bei uns in Ammerlo
"Viel los bei uns in Ammerlo", heißt der zweite Band der "Ammerlo-Reihe", die aus der Feder der Autorin Antonia Michaelis stammt. Und der Titel ist tatsächlich Programm für dieses Buch! In Ammerlo ist tatsächlich eine ganze Menge los. Immerhin entdecken die Freunde Luisa, Mandy, Aik und Lukas auf einem Schiff einen bilden Passagier! Und der birgt ein Geheimnis, denn sonst würde... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juli 2006)
 
Elisabeth Zöller: Jetzt bist du dran! Elisabeth Zöller: Jetzt bist du dran!
Immer mehr Kinder erleben Gewalt in der Schule. In das Bewusstsein der Öffentlichkeit drängt diese Tatsache meistens nur dann, wenn wieder einmal ein ganz spektakulärer Fall in den Medien diskutiert wird. Dann horcht man auf. Vielfach aber geschieht diese Gewalt im Verborgenen, ist für manches Kind tägliches Leid. Sich gegen dieses Leid zu stellen, hat sich die Autorin Elisabeth Zöller zum Ziel... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juli 2006)
 
Uli Geißler: Lachen ist die beste Medizin Uli Geißler: Lachen ist die beste Medizin
Eine alte Volksweisheit besagt, dass Lachen die beste Medizin sei. Inzwischen macht sich auch die Wissenschaft diese Erkenntnis zu eigen und versucht durch Lachen Heilungserfolge zu beschleunigen. "Lachen ist die beste Medizin", haben sich auch der Autor Uli Geißler und der Illustrator Günther Jakobs gesagt und gemeinsam ein Buch auf den Markt gebracht, dass von der ersten bis zur letzten... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juli 2006)
 
Christine Schulz-Reiss: Wer war das? Abenteurer und Entdecker Christine Schulz-Reiss: Wer war das? Abenteurer und Entdecker
Menschen, die Außergewöhnliches geleistet haben, gibt es schon seit Menschengedenken. Sie alle zeichnen sich durch besondere Gaben und Fähigkeiten aus und sind bis heute unvergessen und oft genug in aller Munde. Sich Menschen mit ganz besonderen Biografien zu nähern, kann unheimlich viel Spaß machen. Dahinter zu kommen, warum sie eine solche Faszination auf andere ausgeübt haben, kann spannend... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juli 2006)
 
Milena Baisch: Hokuspokus in der Hexenschule Milena Baisch: Hokuspokus in der Hexenschule
Wer hätte das gedacht? Auch kleine Hexen müssen zur Schule gehen und Prüfungen ablegen, damit sie in die nächste Klasse versetzt werden. Der alte Hexenmeister Sandrino Runfried von Broderingen nimmt die Zauberprüfung auch in Wandas Klasse ab. Klar, dass Wanda ganz besonders aufgeregt ist. Sie will Farbwolken hexen - und davon ist Sandrino alles andere als begeistert. Und dann geht auch noch was... – weiterlesen (Rezension vom 26. Juli 2006)
 
Susanne Fülscher: Wer küsst hier wen? Susanne Fülscher: Wer küsst hier wen?
Ebbi hatte sich sofort in das Gartenhaus verguckt, als ihre Eltern in ihre feudale Wohnung am Prenzlauer Berg mit Blick auf den Alexanderplatz zogen. Die ideale Gelegenheit mit Busenfreundin Helen zusammen zu ziehen. Doch die Siebzehnjährige hatte übersehen, dass es nun keinen Service des Hotels Mama mehr geben würde. Zu zweit mussten sie abwechselnd einkaufen, kochen, den Ofen heizen und putzen.... – weiterlesen (Rezension vom 20. Juli 2006)
 
Anthony Horowitz: Teufelsstern - Die fünf Tore Anthony Horowitz: Teufelsstern - Die fünf Tore
Es ist soweit: Direkt nachdem ich den ersten Band der "Fünf Tore" von Anthony Horowitz durchgelesen hatte, flatterte der zweite Band in den Briefkasten. Den Hoffnungen, die ich mir noch bei der Rezension des "Todeskreis" gemacht hatte, wird er aber nicht ganz gerecht. Zum zweiten Mal wird Matt in den Zwiekampf zwischen den Alten und dem Nexus hereingezogen. Nachdem im ersten... – weiterlesen (Rezension vom 08. Juli 2006)
 
Elisabeth Zöller: Kim kann stark sein Elisabeth Zöller: Kim kann stark sein
Elisabeth Zöller hat sich einer ganz besonderen Aufgabe verschrieben: gegen Gewalt mobil zu machen - und das schon von kleinsten Kindesbeinen an. Aber wie findet am einen Weg, um Kindern zu zeigen, dass sie auch ohne Aggression und Gewalt auskommen können? Man macht sie stark und selbstbewusst und erzieht sie zu Menschen, die fest mit beiden Beinen im Leben stehen. Nun, mit dieser Aufgabe kann... – weiterlesen (Rezension vom 19. Juni 2006)
 
Peter Schwindt: Justin Time - Mission London Peter Schwindt: Justin Time - Mission London
Es ist soweit: Mit "Mission London" wird die fünfteilige Reihe um Justin Time komplettiert. So manche Wendung wird auf der Schlussgeraden noch genommen. Der Leser erfährt nämlich endlich, wie das ganze Schlamassel um Justins Eltern seinen Anfang nahm. Bei ihrer ersten Zeitreise in die Vergangenheit sind sie verschwunden, und keiner konnte rekonstruieren, wo sie sich nun befinden. Doch... – weiterlesen (Rezension vom 05. Juni 2006)
 
Jana Frey: Prügelknabe Jana Frey: Prügelknabe
Die Pest wütet - und nach und nach kommt nicht nur Elias Familie um, nein, am Ende ist außer Elias kein Bewohner des kleinen Dorfes mehr am Leben. Also verlässt er das Dorf, nicht jedoch, bevor er im jüdischen Nachbardorf nach weiteren Überlebenden gesucht hat. Doch ihm bietet sich ein schlimmes Bild: Alle Häuser sind niedergebrannt, und außer dem stummen Mädchen Sulamith ist auch hier niemand... – weiterlesen (Rezension vom 04. Juni 2006)
 
Anthony Horowitz: Todeskreis - Die fünf Tore Anthony Horowitz: Todeskreis - Die fünf Tore
Irgendwie ist Matt da in was reingeraten: Eigentlich wollte er nur seinen einzigen Freund Kelvin nicht enttäuschen, aber bei dem Diebstahl im Lagerhaus kam ihnen der Wachmann in die Quere - der nun tot ist. Doch auch wenn Kelvin ihn erstochen hat, ist Matt mitschuldig. Und statt ins Gefängnis schickt man ihn aufs Land, die Regierung will sich schließlich mit FED (Freiheit, Erziehung, Disziplin),... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2006)
 
Meike Haas: Herzklopfen, Heu und Heimlichkeiten Meike Haas: Herzklopfen, Heu und Heimlichkeiten
Marietta und Juliane sind nicht nur gute Freundinnen, sondern sogar "angeheiratete Zwillingsschwestern" - und das ist noch ein bisschen mehr als nur Freundinnen zu sein. Und das sind sie, weil Julianes Mutter bald den Vater von Marietta heiraten wird und es eine Patchworkfamilie geben wird. Dabei sind Mai und Juli, das sind die neuen Spitznamen der Stiefschwestern, so unterschiedlich wie... – weiterlesen (Rezension vom 23. März 2006)
 
Elisabeth Zöller: Ich schieße... doch Elisabeth Zöller: Ich schieße... doch
Ein schönes Buch hat Elisabeth Zöller nicht geschrieben. Aber ein Buch, das sich mit der menschenverachtenden Gewalt unter Jugendlichen beschäftigt, kann auch nicht schön sein. Dafür ist das Thema zu hart, zu schwierig. Wer seichte Unterhaltung möchte, nein, der sollte "Ich schieße ... doch" erst gar nicht zur Hand nehmen. Wer aber erfahren möchte, wie jemand sich fühlt, der jahrelang... – weiterlesen (Rezension vom 26. Januar 2006)
 
 THiLO: Ein Reitstall voller Peinlichkeiten THiLO: Ein Reitstall voller Peinlichkeiten
"Freche Pferde suchen Freunde", heißt eine neue Jugendbuchreihe, die bei Loewe aufgelegt wird. Natürlich dreht sich hier in erster Linie alles um die geliebten Vierbeiner - und die unterschiedlichsten Abenteuer, die man mit ihnen und um sie herum erleben kann. Renommierte deutsche Kinder- und Jugendbuchautoren haben Bücher für diese Reihe geschrieben - einer von ihnen ist THiLO, der mit... – weiterlesen (Rezension vom 26. Januar 2006)
 
Sandra Grimm: Schau mal hier, schnapp es dir Sandra Grimm: Schau mal hier, schnapp es dir
Kinder kann man gar nicht früh genug an Bücher heranführen. Denn wer nicht schon als kleines Kind erfährt, wie schön es ist, ein Buch zur Hand zu nehmen, der wird auch als Heranwachsender oder gar als Erwachsener den Wert eines Buches nicht zu schätzen wissen. Besonders mögen es Kinder natürlich, wenn sie mit Mama, Papa oder einer anderen Bezugsperson etwas gemeinsam machen können. Bei Loewe... – weiterlesen (Rezension vom 16. Dezember 2005)
 
Christine Schulz-Reiss: Nachgefragt: Philosophie Christine Schulz-Reiss: Nachgefragt: Philosophie
"Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt bleibt dumm", heißt eine Zeile eines ganz bekannten Liedes, das sicher all diejenigen mitsingen können, die in den zurückliegenden 30 Jahren zumindest einmal einen Blick in die Sesamstraße geworfen hat. Genau diesen Fragen nach dem Wieso und Warum stellt sich auch die Autorin Christine Schulz-Reiss, die in der Loewe-Reihe "Nachgefragt"... – weiterlesen (Rezension vom 01. Dezember 2005)
 
Rainer Crummenerl: Leselöwen Piraten-Wissen Rainer Crummenerl: Leselöwen Piraten-Wissen
Ein schönes neues Kinderbuch zum beliebten Thema "Piraten" ist in der Reihe: "Leselöwen" erschienen. Die Reihe in großer Fibelschrift wendet sich an Leserinnen und Leser ab 8 Jahren. Sie enthält kurze Geschichten, die mit kurzen Sachtexten und Bildern zum Thema ergänzt werden. Rainer Crummenerl hat fünf Geschichten von jeweils rund 10 Seiten geschrieben, die Erlebnisse mit... – weiterlesen (Rezension vom 19. Oktober 2005)
 
Franziska Gehm: Heute will ich Prinzessin sein Franziska Gehm: Heute will ich Prinzessin sein
Lesen macht Spaß! Und wer es noch nicht kann, der sollte es schleunigst lernen. Eine gute Möglichkeit für Leseanfänger ist es, mit Bildern lesen zu lernen. Hinzu kommen große Buchstaben, in der Regel einfache Wörter - und schon kann man langsam aber stetig die Leseleiter bei Loewe erklimmen. Die Mischung geschriebenes Wort und Bildbegriff erleichtert den Leseeinstieg ungemein. Denn selbst wenn... – weiterlesen (Rezension vom 21. September 2005)
 
Waldtraut Lewin: Die letzte Rose des Sommers Waldtraut Lewin (Biografie): Die letzte Rose des Sommers
In die Welt vergangener Zeiten kann man auf verschiedene Art und Weise eintauchen. Man kann sich den reinen Fakten widmen, geschichtliche Daten und Ergeignisse pauken - man kann aber auch den einzelnen Menschen betrachten und anhand seiner persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen eine ganze Epoche aufarbeiten. Genau dieses Vorgehensweise hat sich Waldtraut Lewin in ihrem Buch "Die letzte Rose... – weiterlesen (Rezension vom 06. September 2005)
 
 THiLO: Der Rostige Robert und elf ungeheuerliche Ungeheuer THiLO: Der Rostige Robert und elf ungeheuerliche Ungeheuer
Der Rostige Robert, Ritter in Diensten von König Obolus, ist bereit zu neuen Abenteuern! In dem neuesten Band dieser Kinderbuch-Reihe haben es der tapfere Kämpfer und sein Knappe Knut tatsächlich mit elf ungeheuerlichen Ungeheuern zu tun. Wer den Rostigen Robert kennt, der weiß, dass es nun spannend wird. Wer ihn noch nicht kennt, sollte sich schleunigst seine Abenteuer zu Gemüte führen, denn... – weiterlesen (Rezension vom 22. August 2005)
 
Jeff Stone: Die fünf Gefährten und der Kampf des Tigers Jeff Stone: Die fünf Gefährten und der Kampf des Tigers
Sie sind tapfere Jungen, die ohne Eltern in dem Kung-Fu-Kloster Cangzhen aufwachsen: die fünf Gefährten Fu, Malao, Seh, Hok und Long. Tapfere Krieger sind sie, bestens ausgebildet von ihrem Großmeister und bereit zu kämpfen. Nach einem Angriff auf ihr Kloster durch die Truppen des chinesischen Kaisers sind die fünf die einzigen Überlebenden. Sie verstecken sich, getrennt von einander im Wald.... – weiterlesen (Rezension vom 22. August 2005)
 
Peter Schwindt: Justin Time: Verrat in Florenz Peter Schwindt: Justin Time: Verrat in Florenz
Wieder einmal zieht Justin Time mit seiner Freundin Fanny aus, das große Geheimnis um das spurlose Verschwinden seiner Eltern zu lüften. Doch Justin Time wäre nicht Justin Time, wenn er nicht - ebenso wie in den ersten drei Bänden dieser Kinderbuch- Reihe - ganz besondere Abenteuer zu bestehen hätte. Dieses Mal führt ihn nämlich seine Zeitreisende in die Stadt Florenz des Jahres 1492. Das Zeitalter... – weiterlesen (Rezension vom 22. August 2005)
 
Kai Meyer: Frostfeuer Kai Meyer: Frostfeuer
"Wo Nacht und Norden enden, liegt über Nebeln die Feste der Schneekönigin. Niemand hat ihr eisiges Reich je vermessen. Keiner geht ohne guten Grund dorthin. Und kaum jemand ahnt, dass ihr Palast auch heute noch dort steht, auf der letzten und höchsten aller Klippen, wo Stein und Eis zu Ewigkeit verschmelzen", so mystisch schön beginnt der neue Roman des Fantasyautors Kai Meyer, der erst... – weiterlesen (Rezension vom 15. Juli 2005)
 
Meike Haas: Piratenjäger Meike Haas: Piratenjäger
Was einem nicht so alles passieren kann, wenn man ein wenig träumend in seinem Bett liegt!!! Plötzlich befindet man sich auf dem tosenden Ozean in Gesellschaft eines ziemlich kleinen und dicken Kapitäns und von dem heimeligen Bett ist weit und breit nichts mehr zu sehen! Das glaubt ihr nicht? Und doch ist es so. In Heike Haas` Kinderroman "Piratenjäger" verschlägt es Klara mitten in... – weiterlesen (Rezension vom 20. Juni 2005)
 
61 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2021  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung