Logo buchtips.net

Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Robin Alexander: Machtverfall. Merkels Ende und das Drama der deutschen Politik: Ein Report Robin Alexander: Machtverfall. Merkels Ende und das Drama der deutschen Politik: Ein Report
Das vorliegende Buch des WELT-Journalisten Robin Alexander nimmt das Ende der Ära Merkel zum Anlass, einen Blick tief hinter die Kulissen der Politik zu werfen. Im vorliegenden Fall geht es in erster Linie um Machtkämpfe und Diskussionen in und zwischen den beiden Unionsparteien. Die Positionen der Kanzlerin und anderer Politgrößen werden dem Leser in gut aufbereiteter, spannender Form nahe gebracht.... – weiterlesen (Rezension vom 26. September 2021)
 
Wolfgang Kaes: Das Lemming-Projekt Wolfgang Kaes: Das Lemming-Projekt
Dies ist ein Roman, bei dem es um die Auswüchse der neuen Medienkonzerne genauso geht wie um die verbrecherischen Machenschaften des Katholizismus. Außerdem gibt es viel Wissen um die Geschichte der iberischen Halbinsel in der älteren und jüngeren Vergangenheit jüngeren Vergangenheit. Alejandro ist Historiker, konnte aber nur einen Job als Content Analyst bei einem der ortsansässigen High-Tech-Unternehmen... – weiterlesen (Rezension vom 20. August 2021)
 
Offenbarung 23: Starkstrom Offenbarung 23: Starkstrom
Der Nuclearkomplex Sellafield, der in Nordwestengland an der Irischen See liegt, wird an dem Tag angegriffen, als US-Marines das Versteck von Osama Bin Laden in Pakistan angreifen und den Terror-Führer töten. Doch in Sellafield sind keine Terroristen im herkömmlichen Sinne am Werk, sondern eine Gruppe von Untergrund-Hackern. So sind Ian G. und T-Rex dabei. Doch was hat der Überfall auf Sellafield... – weiterlesen (Rezension vom 22. Juni 2021)
 
Rayk Anders: Der Barbar in uns muss Liebe finden Rayk Anders: Der Barbar in uns muss Liebe finden
"Sind wir noch zu retten?" - Eine Frage, die Rayk Anders sich und uns stellt und in dem vorliegenden Buch anhand verschiedener Themenbereiche genauer unter die Lupe nimmt und kritisiert. Der Schutz unserer Demokratie steht hierbei stets im Mittelpunkt seiner Betrachtung. Der neue Hass gegen "die da oben" und "das System" prägen seit geraumer Zeit, aber leider zunehmend,... – weiterlesen (Rezension vom 15. Juni 2021)
 
Sebastian Fitzek: Der erste letzte Tag Sebastian Fitzek (Biografie): Der erste letzte Tag
Livius Reimer ist auf dem Weg von München nach Berlin. In der Hauptstadt will er versuchen, seine Ehe mit seiner Frau Yvonne zu retten. Leider verhindert ein Schneesturm, dass er den Flieger bekommt. Lediglich ein Mietwagen steht noch zur Verfügung, den er sich mit einer jungen Frau teilen muss: Lea von Armin ist das genaue Gegenteil von Livius: Sie ist laut, bunt, schrill und voll von verrückten... – weiterlesen (Rezension vom 05. Juni 2021)
 
Anne Applebaum: Die Verlockung des Autoritären Anne Applebaum: Die Verlockung des Autoritären
Das Thema ist (leider) brandaktuell. Die freiheitliche Staatenwelt gerät zunehmend ins Schlingern. Immer mehr Menschen sind enttäuscht, unzufrieden, übersättigt - wie auch immer: es wird zunehmend eng für die traditionelle (westliche) Demokratie. Da kommt das Buch einer renommierten und erfahrenen Pulitzer-Preisträgerin gerade recht. Sie setzt sich zur Aufgabe den Leser Einblicke in die Hintergründe... – weiterlesen (Rezension vom 11. April 2021)
 
Ulrich Hoffmann: Mord in Venedig Ulrich Hoffmann: Mord in Venedig
Auf diesen Roman hatte mich der Klappentext neugierig gemacht. Tatortfotografen als Protagonistin und Ermittlerin ist schon etwas Besonderes. Im Hintergrund dazu die Kulisse von Venedig. Das klang und klingt vielversprechend. Die in Berlin lebende Cat ist alleinerziehend von 14 jährigen Zwillingen. Sie arbeitet für die Polizei und hat als Fotografin besondere Ermittlungserfolge, weil sie ein besonderes... – weiterlesen (Rezension vom 01. April 2021)
 
Gregor Schöllgen, Gerhard Schröder: Letzte Chance Gregor Schöllgen, Gerhard Schröder: Letzte Chance
Krisen wo man nur hinblickt - politische Krisen, gesundheitliche Krisen, wirtschaftliche Krisen und nicht zuletzt: die Demokratie in Gefahr. Eine düstere Zeit, unerfreulich für die Meisten. So kann es nicht weitergehen. Aber: wie kommen wir da raus? Der Historiker Gregor Schöllgen und der Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder greifen die aktuelle Situation auf und suchen nach (Aus-) Wegen. In 10... – weiterlesen (Rezension vom 10. März 2021)
 
Robert Harris: Vergeltung Robert Harris: Vergeltung
Gemächlich erzählt Kammler heißt der Mann. Befehlshaber der SS Division zV (zur Vergeltung). Und damit nominaler Herrscher über die V2. Die Vergeltungswaffe, von denen die SS am Ende ca, 1000 Stück mit Zielrichtung England, meist London, abgefeuert hat. Erdacht und entwickelt von den Ingenieuren um Werner von Braun herum in Peenemünde, stationiert aktuell in der Nähe von Den Haag. Mobil,... – weiterlesen (Rezension vom 03. Dezember 2020)
 
Ahmad Mansour: Solidarisch sein! Ahmad Mansour: Solidarisch sein!
Hochaktuelle und brisante Themen greift der Autor, Ahmad Mansour, in seinem neuen Buch auf. Er wendet sich mit Überzeugung gegen Rassismus, Antisemitismus und Hass. Seine Biographie erlaubt ihm tiefe Einblicke und überdies, aus eigener Erfahrung mitzureden. Als arabischer Israeli, der vor vielen Jahren nach Deutschland kam, um in dem Land zu leben, das er für sich als neue Heimat auserkoren hatte.... – weiterlesen (Rezension vom 11. Oktober 2020)
 
John Grisham: Das Manuskript John Grisham: Das Manuskript
Nicht durchgehend fesselnd Und immer noch leitet Bruce Cable mit Herzblut seinen Buchladen "Bay-Books" auf Camino Island. Immer noch lebt er in offener Beziehung mit seiner Partnerin und immer noch treffen sich vielfache Autoren zu Lesungen in der Buchhandlung oder bleiben gar für länger auf der Insel. Und immer noch ist da Nick, gerade über 20 Jahre alt, der mit seiner coolen und ein... – weiterlesen (Rezension vom 25. September 2020)
 
Philip Gorski: Am Scheideweg. Amerikas Christen und die Demokratie vor und nach Trump Philip Gorski: Am Scheideweg. Amerikas Christen und die Demokratie vor und nach Trump
Nein - kein neues Buch über Trump! Darauf verweist der Autor gleich zu Beginn des vorliegenden Buches, auch wenn der US-amerikanische Präsident hier und da im Fokus steht. Und er tut dies zurecht. Das vorliegende Buch von Philip Gorski, Professor für Soziologie (mit einem Schwerpunkt auf Religionssoziologie) an der namhaften Yale-Universität, beleuchtet das politische Streben und Verhalten der... – weiterlesen (Rezension vom 16. Juli 2020)
 
Edgar Allan Poe & Auguste Dupin: Folge 05: Der Fluch des falschen Königs Edgar Allan Poe & Auguste Dupin: Folge 05: Der Fluch des falschen Königs
Der Louvre in Paris wartet mit einer großen Überraschung auf. Der renommierte französische Archäologe Professor Castell hat im Tal der Könige in Ägypten ein neues Grab entdeckt. Doch es kommt zu einem Eklat, als die Expedition als Schwindel aufgedeckt wird. Als dann noch eine Mordserie unter den Teilnehmern der Expedition beginnt, ist das Interesse von Auguste Dupin geweckt. Als der Chef des... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juni 2020)
 
Harriet Tyce: Blood Orange Harriet Tyce: Blood Orange
"Schneller F*** gefällig?" So lautet eine von vielen ähnlichen SMS, die die Protagonistin und Anwältin Alison schreibt. Und dieses Zitat sagt auch schon, worum es in diesem "Thriller" geht. Ja, richtig gelesen. Der Roman wurde als "Thriller" tituliert, wobei mir der Thrill leider verborgen blieb. Doch worum geht es? Seit vielen Jahren ist Alison Anwältin und hat... – weiterlesen (Rezension vom 28. November 2019)
 
Matthias Quent: Deutschland rechts aussen Matthias Quent: Deutschland rechts aussen
Deutlich wurde die Misere nach 2015 in besonderem Maße. Dennoch: das Problem ist altbekannt. Neonazistische, rechtsradikale und extremistische Tendenzen hörten in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg nie ganz auf. In der Bundesrepublik wurde hiermit anders umgegangen, als in der DDR. Wurden im Westen rechtsextremistische Tendenzen verharmlost, durfte es in der ehemaligen DDR derartige Tendenzen offiziell... – weiterlesen (Rezension vom 27. November 2019)
 
Ulrich Wickert: Identifiziert euch! Ulrich Wickert: Identifiziert euch!
Ulrich Wickert, ein erfahrener Journalist und zugleich weltbeflissener Querdenker, fordert uns nicht zu Unrecht auf: Identifiziert euch! Das meint: wo wollt ihr hingehören, was ist eure Heimat? Er greift eine brandaktuelle Diskussion auf, die wenig sachlich, um so emotionaler geführt wird. Passen "Heimat" und "Heimatgefühl", alleine schon sprachlich in unsere (gemeint ist hier... – weiterlesen (Rezension vom 04. November 2019)
 
Heike Kleffner (Hrsg.), Matthias Meisner (Hrsg.): Extreme Sicherheit Heike Kleffner (Hrsg.), Matthias Meisner (Hrsg.): Extreme Sicherheit
Bundeswehr, Polizei, Verfassungsschutz - allesamt Organe des Staates, die an Gesetze gebunden sind und deren Aufgabe darin besteht, unseren Staat und deren Bürger vor inneren und äußeren Angriffen zu schützen. Kein Wunder also, wenn die Tätigkeiten dieser Institutionen genauestens unter die Lupe genommen und bewertet werden - positiv, wie negativ. Die Herausgeber des vorliegenden Buches, Matthias... – weiterlesen (Rezension vom 22. Oktober 2019)
 
Lone Theils: Hexenjunge Lone Theils: Hexenjunge
Nora Sand pendelt zwischen Dänemark und Großbritannien; sie arbeitet in London als Korrespondentin der dänischen Zeitschrift Globalt. Während der Verkehr in der britischen Hauptstadt gerade von einer Handvoll Schneeflocken lahmgelegt wird, erreicht Nora die Nachricht vom Mord an einem ihrer Informanten. Die ungewöhnliche Fundort-Situation des toten Afrikaners ruft sofort die Spezialeinheit von... – weiterlesen (Rezension vom 19. Oktober 2019)
 
Jürgen Todenhöfer: Die grosse Heuchelei Jürgen Todenhöfer: Die grosse Heuchelei
Jürgen Todenhöfer ist Politik-Insider. Als ehemaliger Bundestagsabgeordneter hatte er einen Einblick auch in die "große Politik". Der promovierte Jurist wandte sich nach seinem politischem Engagement journalistischen Tätigkeitsfeldern zu. Sein Interesse galt in erster Linie der Situation der Menschen im Mittleren Osten, einer krisengeschüttelten Region, die nicht zur Ruhe kommt. Um einen... – weiterlesen (Rezension vom 15. August 2019)
 
Julia Wöllenstein: Von Kartoffeln und Kanaken Julia Wöllenstein: Von Kartoffeln und Kanaken
Aus dem Leben einer Lehrerin berichtet die Autorin des Buches, Julia Wöllenstein. Sie unterrichtet an einer Gesamtschule, die in einer nordhessischen Großstadt in einem Einzugsgebiet liegt, das der Schule einen hohen Migrantenanteil zuführt. Soweit zur "Vorgeschichte". Inhaltlich beschreibt Julia Wöllenstein die besondere Problematik der Schule, an der sie ihren täglichen Unterricht... – weiterlesen (Rezension vom 03. August 2019)
 
René Nyberg: Der letzte Zug nach Moskau René Nyberg: Der letzte Zug nach Moskau
Eine interessante und ungewöhnliche Geschichte seiner Familie (oder besser gesagt: den mütterlichen Teil seiner Familie) beschreibt der ehemalige finnische Diplomat René Nyberg in seinem vorliegenden Buch. Die Idee zur Forschung nach dem Stammbaum seiner Familie bekam er aufgrund eines Zufalls. "Mutter Jüdin, aber hat die Deutsche Schule besucht." Diese Notiz, die dem Autor im finnischen... – weiterlesen (Rezension vom 21. Juli 2019)
 
Seven - Das Ende aller Tage: Folge 03 - Die Stadt der Götter Seven - Das Ende aller Tage: Folge 03 - Die Stadt der Götter
Nachdem den Ereignissen im Flugzeug finden sich Esther und Eric auf einmal in Atlantis wieder. Und nicht nur das. Während Esther für eine Herrin gehalten wird, muss sich Eric als Gladiator in der Arena des Einen einem blutigen Kampf gegen ein doppelköpfiges Wesen stellen. Keine leichte Aufgabe, zudem noch andere Überraschungen auf die beiden warten. Mit "Die Stadt der Götter" liegt... – weiterlesen (Rezension vom 06. Juni 2019)
 
Tsugumi Ohba: Death Note - Folge 10: Die Karma-Polizei Tsugumi Ohba: Death Note - Folge 10: Die Karma-Polizei
Das Death Note befindet sich in den Händen des Kriminellen Mello. Light Yagami, mittlerweile Chefermittler der Polizei, lässt nichts unversucht, um es zurückzugewinnen. Dazu schmiedet er eine Strategie. In einem alten Lagerhaus der Mafia wollen sie das Death Note sicherstellen. Dabei ist auch Lights Vater, der einen Tipp von Kira bekommen hat. Alles scheint nach Plan zu verlaufen, doch dann eskaliert... – weiterlesen (Rezension vom 18. Mai 2019)
 
Offenbarung 23: Superbanken Offenbarung 23: Superbanken
Nach den Ereignissen in Rom kommen Georg Brand alias T. Rex, Kim und Nolo in Berlin an und erhalten von Wim Banner einen USB-Stick. Auf dem dort befindlichen Video erwartet sie eine echte Überraschung. Zudem finden sie in den Unterlagen von Colin einen handschriftlichen Vermerk, nämlich das Wort Superbanken. Diese Chiffre führt sie in die Welt der großen Finanzinstitute. Welche Pläne haben Firmen... – weiterlesen (Rezension vom 26. März 2019)
 
Christopher Clark: Von Zeit und Macht Christopher Clark: Von Zeit und Macht
Sir Christopher Clark darf als Fachmann der Deutschen Geschichte und insbesondere der Geschichte Preußens angesehen werden. Er beherrscht die Kunst des exakten (Be-)Schreibens ebenso, wie die Kunst, viele Menschen populärwissenschaftlich an historischen Themen zu begeistern. Seine Bücher, aber auch seine Sendungen im TV haben dies bereits hinlänglich bewiesen. Beim vorliegenden Werk weist sich... – weiterlesen (Rezension vom 01. Januar 2019)
 
Adrian Doyle: Professor Zamorra - Folge 1118: Die Martyrien des Emeric Rifaud Adrian Doyle: Professor Zamorra - Folge 1118: Die Martyrien des Emeric Rifaud
Onyx, der Spezialagent der Section-Speciale taucht im Schloss von Professor Zamorra auf und bittet den Meister des Übersinnlichen um Hilfe bei einem scheinbar normalen Fall. Eine junge Frau hat sich bei einem Unwetter verfahren und ist ums Leben gekommen. An sich ist das kein magischer Fall, doch Onyx hat seine Gründe, dass er Zamorra um Mithilfe bittet. Gemeinsam begeben sich die beiden in die Ardennen,... – weiterlesen (Rezension vom 26. Dezember 2018)
 
 Lassiter: Folge 2415: Lektion für Lady Luisa Lassiter: Folge 2415: Lektion für Lady Luisa
Auf der Suche nach dem Banditen Jackson Robard, der mit seiner Bande den Bau einer großen Eisenbahnlinie manipulieren möchte, gerät Lassiter in einen Hinterhalt. Nur das Auftauchen einer toughen Frau, die vollkommen entblößt ihre Revolver zum Einsatz bringt, verhindert, dass Lassiter ums Leben kommt. Während er weiter auf der Suche nach Jackson Robard ist, begeht Luisa, so der Name der jungen... – weiterlesen (Rezension vom 24. November 2018)
 
Elizabeth George: Wer Strafe verdient Elizabeth George: Wer Strafe verdient
In aller Breite und Ruhe gut erzählt, aber auch mit manchen Längen versehen Ein Diakon, einer, der Geistlicher werden wollte, aber die Abschlussprüfungen nicht bestanden hat. Einer, der zum "Bürger des Jahres" gerade gewählt wurde, der sich einsetzt, für Kinder, für Arme, für die Gemeinde. Und ein anonymer Hinweis, dass genau dieser Diakon eine ungesunde Nähe zu Kindern pflegen... – weiterlesen (Rezension vom 05. November 2018)
 
A. F. Morland: Tony Ballard - Folge 01: Die Höllenbrut A. F. Morland: Tony Ballard - Folge 01: Die Höllenbrut
Im Jahr 1674 richtet ein Henker sieben junge Frauen, die als Hexen gebrandmarkt wurden. Im Moment ihres Todes verfluchen sie den Scharfrichter des Todesurteils und das Dorf, um fortan alle hundert Jahre wiederzukommen und das Dorf und die Nachkommen des Vollstreckers in Angst und Schrecken zu versetzen. Vierhundert Jahre später ist es wieder so weit. Inspektor Anthony "Tony" Ballard muss... – weiterlesen (Rezension vom 26. Oktober 2018)
 
Christan Torkler: Der Platz an der Sonne Christan Torkler: Der Platz an der Sonne
Die Welt andersherum "Er guckte bedeutungsvoll in die Runde. Als ob wir nicht gewusst hätten, was als Nächstes kam. – Arbeite, arbeite, arbeite!". So der O-Ton des Direktors der Schule, die Josua besucht. In einer Welt, die wie die gewohnte eigentlich funktioniert, nur umgekehrt. Das, was in der Realität arm ist (Afrika), ist in der Welt Torklers reich, was reich ist, demgegenüber... – weiterlesen (Rezension vom 26. Oktober 2018)
 
Jerry Cotton: Folge 3190: Verraten und verkauft Jerry Cotton: Folge 3190: Verraten und verkauft
Schon seit einiger Zeit haben Jerry Cotton und Phil Decker viel Arbeit in die Ermittlungen gegen die Ridley-Bande investiert. Jetzt stehen sie vor den Früchten ihrer Arbeit. Mit Gilbert Dennoy haben sie einen Kronzeugen, der gegen die Bande aussagen will. Auf dem Weg in den Gerichtssaal wird der Transport mit jedoch überfallen und Jerry Cotton und Phil Decker stehen wieder am Anfang ihrer Ermittlungen.... – weiterlesen (Rezension vom 26. August 2018)
 
Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone: Folge 15: Goldrausch Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone: Folge 15: Goldrausch
Oscar Wilde und Mycroft Holmes verschlägt es in dieser Episode in die neue Welt. Genauer gesagt an den Klondike River nach Alaska. Allerdings sind die beiden Sonderermittler der britischen Krone nicht auf der Suche nach Gold, sondern sie folgen der Spur des berüchtigten Betrügers Lex Lancaster, zu dessen Opfern auch die königliche Familie zählt. Doch die Nachforschung gestaltet sich schwierig,... – weiterlesen (Rezension vom 13. Juni 2018)
 
Liane Bednarz: Die Angstprediger Liane Bednarz: Die Angstprediger
Sorgsam, aber auch eng gefasst "Das vorliegende Buch versteht sich ausdrücklich nicht als Pranger, sondern soll eine Debatte anstoßen, die idealerweise nicht nur zu einer des Christlichen, sondern auch des Konservatismus insgesamt führt". Als Anregung zur Diskussion ist dabei dieses Werk von Lisa Bednarz durchaus geeignet, die Selbstvergewisserung steht da allerdings auf einem anderen... – weiterlesen (Rezension vom 26. April 2018)
 
Daniel Goetsch: Fünfers Schatten Daniel Goetsch: Fünfers Schatten
Vielfach verwoben "Als er im Herbst 1999 mit der Fähre auf Porquerolles übersetzte, fühlte er sich frei". Was täuscht, und das wird bereits nach wenigen Seiten klar. Denn Maxim Diehl, seines Zeichens Dramatiker, ist schon in gewisser Weise innerlich auf der Flucht. Was das neue Theaterprojekt angeht, auf das sein Freund in Berlin besteht, was eine gewisse "Schreibunlust"... – weiterlesen (Rezension vom 28. März 2018)
 
Louise Doughty: Dunkle Wasser Louise Doughty: Dunkle Wasser
Zu ruhig erzählt Man benötigt schon ein gewisses Faible für einen langsamen Beginn, während dessen nicht unbedingt klar wird, was denn eigentlich das Problem dieses Mannes inmitten der indonesischen Regenzeit eigentlich ist. "In den letzten beiden Nächten hatte die Angst zugenommen. Die Geräusche auf dem Dach wandelten sich. Jetzt schreckte er von Nacht zu Nacht heftiger aus dem Schlaf... – weiterlesen (Rezension vom 20. November 2017)
 
Arne Dahl: Sechs mal zwei Arne Dahl: Sechs mal zwei
Nicht immer schlüssig und mit Längen Auch wenn der Klappentext vom Duo Sam Berger und Molly Brown spricht, Ex Polizist und Ex Geheimdienstagentin, beide "unter der Hand" von ihren ehemaligen Diensten gejagt, und auch wenn beide Figuren in diesem Thriller eng gemeinsam arbeiten, Bergers ehemalige Kollegin und Freundin "Deer" gehört ebenso zum geheimen Ermittlerteam und beansprucht... – weiterlesen (Rezension vom 05. Oktober 2017)
 
Mark Brandis Raumkadett: Folge 08: Mondschatten Mark Brandis Raumkadett: Folge 08: Mondschatten
Die Kadetten um Mark Brandis werden im Rahmen ihrer Ausbildung auf eine Mondbasis gebracht. Dort trifft Mark seine erste große Liebe Nina wieder, die jetzt bei der Abwehr ist. Im Rahmen einer Reparatur-Patrouille werden Mark und die anderen gefangengenommen und einem Verhör unterzogen. Schnell findet Mark heraus, dass sie hier in eine ziemlich üble Sache verstrickt wurden. Nachdem die ersten... – weiterlesen (Rezension vom 04. September 2017)
 
Gill Lewis: Ein Zuhause für immer Gill Lewis: Ein Zuhause für immer
Scarlet hat keine Zeit dazu, Kind zu sein, weil ihre Mutter in der Familie nicht die Rolle eines Erwachsenen ausfüllt. Die Mutter der Zwölfjährigen lebt in ihrer eigenen Welt und nur Scarlet kann mit ihrem jüngeren Bruder Red umgehen. Diese falsche Einschätzung kann Scarlet lange nicht infrage stellen. Nur Scarlet kann Red die Geschichte richtig erzählen, die in den Sümpfen Trinidads spielt.... – weiterlesen (Rezension vom 09. August 2017)
 
Gay Talese: Der Voyeur Gay Talese: Der Voyeur
Im dokumentarischen Stil angelegte Fall-Beschreibung Der Dachboden ist mit dicken Teppichen ausgelegt. Die Tür zum Dachboden fest verschlossen, nur der Besitzer des Hotels du seine Frau (aber keinesfalls der Rest seiner Familienangehörigen) hat einen Schlüssel zu dieser Tür. Der Teppichboden dient, man ahnt es beim Thema bereits, der Schalldämpfung. Denn über so gut wie jedem Zimmer des Manor-House-Motels... – weiterlesen (Rezension vom 31. Juli 2017)
 
Batman - Dead White: 02: Flucht Batman - Dead White: 02: Flucht
Der Verbrecher White Eyes versucht weiterhin, sein rassistisches Terrornetzwerk aufzubauen. Das will Batman verhindern, jedoch muss er dazu einem Freund zu Hilfe kommen. Doch er kämpft mit einem weiteren Gegner aus der Vergangenheit, der ihm mächtig zusetzt. Inzwischen hat Cormac Sullivan den Dienst quittiert und sucht nach seinem Sohn Gary, der sich der Drogensucht hingegeben hat. Doch die Suche... – weiterlesen (Rezension vom 01. Juni 2017)
 
Pauliina Susi: Das Fenster Pauliina Susi: Das Fenster
Dauert…… und dauert Man könnte auch sagen, es zieht sich, dieser seitenstarke Thriller, vor allem am Anfang. Und das, nüchtern betrachtet, ohne sonderliche Not. Denn in die Tiefe der Personen gehen, das geschieht nicht unbedingt. Eher Stereotype setzt Susi dem Leser zunächst vor. Der Nerd, der aus seiner Computerkammer nicht hervorkommt, sich von Energy Drinks ernährt, stinkende Wäsche... – weiterlesen (Rezension vom 24. Mai 2017)
 
John Grisham: Bestechung John Grisham: Bestechung
Sehr gradlinig und, leider, sehr vorhersagbar erzählt Wie gewohnt setzt Grisham auch seinen neusten Roman ein in die Welt des Rechts, samt der ebenfalls bei ihm fast klassisch zu nennenden Konstellation eines "Underdogs" (hier eine nur mangelhaft und mit wenigen Rechten ausgestattete Kontrollbehörde gegenüber Richtern) und einer "Krake" (einer weit verzweigten, gnadenlosen... – weiterlesen (Rezension vom 22. Mai 2017)
 
Mord in Serie: Folge 20: Gekauftes Glück Mord in Serie: Folge 20: Gekauftes Glück
Das Ehepaar Nadine und Tobias Schäfer versucht erfolglos ein Kind zu bekommen. Als es aus medizinischer Sicht keine Hoffnung mehr gibt, bekommen sie die Adresse eines Adoptionsbüros in Luxemburg. Und schon bald soll das Familienglück perfekt sein, denn die Leiterin der Agentur scheint ein Kind für die Schäfers zu haben. Mehr sei von der Handlung nicht verraten, da man sonst in Gefahr liefe,... – weiterlesen (Rezension vom 11. April 2017)
 
Alfred Bekker: John Sinclair - Folge 2010: Der Runenstein Alfred Bekker: John Sinclair - Folge 2010: Der Runenstein
Durch eine Objektbesichtigung einer Maklerin werden Oberinspektor John Sinclair und sein Kollege Suko auf einen Fall besonderen Fall aufmerksam: Als sie ihrerseits das Haus besichtigen, bemerken sie auffällige Runensteine. John wird kurzfristig in die Vergangenheit katapultiert und Zeuge eines Kampfes der Wikinger gegen die Angelsachsen. Als er wieder im hier und jetzt ist, wird deutlich, dass die... – weiterlesen (Rezension vom 28. März 2017)
 
Faith van Helsing: Folge 20: Blutmond Faith van Helsing: Folge 20: Blutmond
Eine Horde Werwölfe macht Shelville unsicher. Gemeinsam mit ihrem Vater Christopher und ihren Freunden Shania, Vin und Delia begibt sich Faith van Helsing auf die Jagd nach den Ungetümen der Nacht. Dabei bekommt sie unerwartet Hilfe von einem weißen Wolf. Unterdessen hat Faith auch Shanias neuen Freund Vlad kennengelernt. Auch wenn sie Shania das Glück von Herzen wünscht, kommt ihr etwas an Vlad... – weiterlesen (Rezension vom 23. März 2017)
 
Graham Grimm: Dark Land - Folge 08: Manchmal kommen sie zurück Graham Grimm: Dark Land - Folge 08: Manchmal kommen sie zurück
Sir Roger Baldwin-Fitzroy will verhindern, dass sein Schützling Wynn Blakeston den Killer seiner Mutter findet. Um das zu erreichen muss er Norek, so der Name des Killers, vor Wynn ausfindig machen. In dieser Situation meldet sich Kylandros, der rote Vampir bei Sir Roger und bietet ihm einen Tausch an. Unterdessen machen Wynn und Abbey eine schreckliche Entdeckung. Für den achten Band des John-Sinclair-Ablegers... – weiterlesen (Rezension vom 18. März 2017)
 
Mord in Serie: Folge 19: Countdown - Gegen die Zeit Mord in Serie: Folge 19: Countdown - Gegen die Zeit
Vor neun Monaten wurde der Ingenieur Jan Simon überraschend entlassen. Jetzt scheint sein Leben wieder eine positive Wendung zu nehmen. Am Kölner Hauptbahnhof wartet er auf eine junge Frau namens Lisa, die er in einem Chat kennengelernt hat und mit der er sich heute erstmals persönlich treffen will. Doch es kommt alles anders: ein unbekannter Anrufer teilt ihm mit, dass er Lisa in seiner Gewalt... – weiterlesen (Rezension vom 01. März 2017)
 
Joachim Hecker: Das Raumschiff der kleinen Forscher. Spannende Experimente zum Selbermachen Joachim Hecker (Biografie): Das Raumschiff der kleinen Forscher. Spannende Experimente zum Selbermachen
Für junge Leser, die gern Astronaut oder Forscher wären, legt der Wissenschaftsjournalist Joachim Hecker ein erzählendes Sachbuch vor, in das er 30 mathematische und physikalische Versuche einbettet. Kim, Metin, Vanessa und der sprechende Hamster "Hamsta" begeben sich an Bord des Raumschiffs "Frau Müller" auf eine Reise durch die Naturwissenschaften. Dabei praktiziert der Space-Hamsta... – weiterlesen (Rezension vom 12. Februar 2017)
 
Mara Schindler: Krempe, Kottek und das Ding mit Misses Schulz Mara Schindler: Krempe, Kottek und das Ding mit Misses Schulz
Krempe und Kottek leben zusammen im stillgelegten Bahnhof. Krempe, mit bürgerlichem Namen Karolina, wächst nach dem frühen Tod ihrer Eltern bei ihrem Opa Kottek auf. Die Bahnlinie ist schon lange stillgelegt und Kottek hat seine Bahnwärtermütze an seine Enkelin abgegeben. Das Mädchen erlebt eine idyllische Kindheit, in der die Dorfgemeinschaft zusammenhält und in der Waldohreulen über den... – weiterlesen (Rezension vom 18. Januar 2017)
 
Stefan Keller: Das Ende aller Geheimnisse. Heidi Kamembas erster Fall Stefan Keller: Das Ende aller Geheimnisse. Heidi Kamembas erster Fall
Heidi Kamemba tritt ihre erste Stelle bei der Düsseldorfer Kriminalpolizei an. Ihr Vater stammt aus dem Kongo – und es wundert kaum, dass sie als schwarze Berufsanfängerin eine Menge dumme Sprüche zu hören bekommt. Heidi hat ihren Bachelor mit der Note 1,3 bestanden und zeigt sich als Neue in der Abteilung erstaunlich forsch. Chef und Kollegen reagieren postwendend mit Druck, sie möge sich... – weiterlesen (Rezension vom 16. Januar 2017)
 
747 Rezensionen gefunden [nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2021  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung