Logo buchtips.net

Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Tin Fischer: Gute Karten Tin Fischer: Gute Karten
"Deutschland, wie Sie es noch nie gesehen haben." Jeder von uns hat sicher eine Vorstellung über das Land, in dem er/sie lebt. Der Journalist Tin Fischer hat es sich in seinem jüngst erschienenen Buch zur Aufgabe gemacht, einen neuen, einen anderen Blick auf Deutschland zu erlauben. Ist das dem gebürtigen Schweizer gelungen? Über 100 ungewöhnliche Karten von und über Deutschland... – weiterlesen (Rezension vom 06. April 2020)
 
Patricia Schichl (Illustratorin/Fotografin): Friedrichshain kocht: Portraits - Interviews - Rezepte Gebundene Ausgabe Patricia Schichl (Illustratorin/Fotografin): Friedrichshain kocht: Portraits - Interviews - Rezepte Gebundene Ausgabe
Wenige Tage vor Weihnachten 2014 kam das Buch "Friedrichshain kocht" heraus. Das war möglich, weil die Initiatoren und Autoren nach einem erfolgreichen Crowdfunding bei Startnext über 13.000 Euro für die Druckkosten gesammelt hatten. Vorbild dafür war das 2011 herausgegebene Buch "Kreuzberg kocht", ein Riesenerfolg. Die Projektleiterin Cornelia Temesvári konnte mit vollem Recht... – weiterlesen (Rezension vom 11. Mai 2015)
 
Heike Lemberger, Franca Mangiameli, Dr. Nicolai Worm: Eiweiss Guide Heike Lemberger, Franca Mangiameli, Dr. Nicolai Worm: Eiweiss Guide
Essen nach der LOGI-Methode bedeutet ohne Heißhunger Gewicht verlieren! Einfach und leicht im Alltag einsetzbar! Ganz einfach, ganz LOGI - ohne zu hungern und mit viel Spaß an der Sache! Ein genialer Ansatz, der täglich aufs Neue funktioniert, denn die vorgestellte LOGI-Methode lässt den Blutzuckerspiegel und die Insulinausschüttung nur in geringem Maße ansteigen. Dadurch werden die Blutfettwerte... – weiterlesen (Rezension vom 14. August 2014)
 
Bernd Regenauer: Fränkisch für Anfänger Bernd Regenauer: Fränkisch für Anfänger
Vor einigen Monaten saß ich im Zug von Hamburg nach Köln und das Sprach- bzw. Dialektgewirr in unserem Abteil nahm fast babylonische Ausmaße an. Mir gegenüber saßen zwei junge Nigerianer, die englisch-deutsch radebrechten. Neben ihnen saß eine junge Frau, die ihre rheinländische Mundart ganz offensichtlich ebenso pflegt wie ich meine schwäbische und neben mir wiederum bediente sich eine junge... – weiterlesen (Rezension vom 29. März 2013)
 
Rachel Pollack: Tarot Weisheit Rachel Pollack: Tarot Weisheit
In meinem Regal steht der mittlerweile mehrfach von mir gelesene Roman Godmother Night, für den Rachel Pollack 1997 den World Fantasy Award bekam. Darin geht es um zwei Frauen und ihre gemeinsame Tochter, deren Geschichte an ein Märchen der Brüder Grimm angelehnt ist. Bis gerade eben habe ich die Autorin dieses Romans aus unerfindlichen Gründen nicht mit der Rachel Pollack in Verbindung gebracht,... – weiterlesen (Rezension vom 10. März 2013)
 
Irmtraud Weishaupt-Orthofer: Das große österreichische Advent- & Weihnachtsbuch Irmtraud Weishaupt-Orthofer: Das große österreichische Advent- & Weihnachtsbuch
Die Autorin Irmtraud Weishaupt-Orthofer interessierte sich schon als Jugendliche für Brauchtum und Volkskultur. In ihrem Buch "Das große österreichische Advent- & Weihnachtsbuch" dreht sich alles um Weihnachten. Egal, ob sie gemütlich bei einer Tasse Tee und Kerzenschein zu Hause sitzen möchten oder doch lieber backen, basteln oder Weihnachtsgeschichten lesen wollen, sie lieber rodeln... – weiterlesen (Rezension vom 08. Oktober 2011)
 
Hanni Reichenvater: Hausmittel und Heilkräuter im Jahreslauf Hanni Reichenvater: Hausmittel und Heilkräuter im Jahreslauf
Die Autorin Hanni Reichenvater aus Altaussee ist eine bekannte Kräutlerin. Mit ihrem Buch "Hausmittel und Heilkräuter im Jahreslauf" bietet sie LeserInnen einen Überblick über viele Heilpflanzen. Sie stellt eine Menge von Rezepten vor, sodass alle die Interessen an selbst gemachten Heilmitteln haben, von diesem Buch sehr gut profitieren können. Im Vordergrund stehen die Kräfte der Heilpflanzen.... – weiterlesen (Rezension vom 28. Mai 2011)
 
Clemens G. Arvay: Fruchtgemüse Clemens G. Arvay: Fruchtgemüse
Auf dem modernen Markt sind urige Fruchtgemüsesorten wie Paprika in Glockenform, kugelrunde und schneeweise Auberginen oder Kürbis in der Gestalt eines Posthorns nur zu selten zu sehen. Clemens G. Arvay ist in seinem Buch "Fruchtgemüse" bemüht anhand von ausgewählten Beispielen LeserInnen einen Einblick in die bunte Vielfalt alter und selten gewordener Fruchtgemüsesorten zu geben.... – weiterlesen (Rezension vom 08. Mai 2011)
 
Jean-Pierre Barral: Die Sprache unserer Gelenke Jean-Pierre Barral: Die Sprache unserer Gelenke
In diesem Buch "Die Sprache unserer Gelenke" richtet Jean-Pierre Barral, Osteopath, seinen Blick auf die Gelenke und das Zustandekommen ihrer Schmerzen. Besonders wichtig erscheint ihm, LeserInnen in ihrer Schmerz-Auseinandersetzung zu unterstützen. Das vorliegende Buch soll dabei helfen, die Botschaften der Gelenke zu verstehen. Barral befasst sich u.a. mit Fragen wie: "Welche Bedeutung... – weiterlesen (Rezension vom 05. Mai 2011)
 
Klaus Dietrich Runow: Wenn Gifte auf die Nerven gehen Klaus Dietrich Runow: Wenn Gifte auf die Nerven gehen
Wollen Sie Eigenverantwortung für Ihre eigene Gesundheit, noch bevor die Notwendigkeit eines schulmedizinischen Eingriffes an die Türe klopft, übernehmen? Mit dem vorliegenden Buch "Wenn die Gifte auf die Nerven gehen" sind sie bestens beraten. LeserInnen erhalten u.a. Antworten auf folgende Fragen: "Können Umweltgifte für meine chronischen Beschwerden verantwortlich sein?",... – weiterlesen (Rezension vom 12. April 2011)
 
Elisabeth Fischer, Irene Kührer: Ernährung bei Krebs. Gesund essen während der Krebstherapie Elisabeth Fischer, Irene Kührer: Ernährung bei Krebs. Gesund essen während der Krebstherapie
Die moderne Krebstherapie verursacht trotz einer individuell angepassten Therapie immer noch Nebenwirkungen, die vor allen die Lebensqualität des Betroffenen beeinträchtigen können. Prof Dr. Irene Kührer, Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie, konzentriert sich in ihrem Ratgeber "Ernährung bei Krebs" auf die gesunde Ernährung während der Krebstherapie. Gemeinsamt... – weiterlesen (Rezension vom 17. März 2011)
 
Klaus Dietrich Runow: Der Darm denkt mit. Wie Bakterien, Pilze und Allergien das Nervensystem beeinflussen. Klaus Dietrich Runow: Der Darm denkt mit. Wie Bakterien, Pilze und Allergien das Nervensystem beeinflussen.
Die Patienten, die an einer chronischen Darmerkrankung, Reizdarmsyndrom, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Verdauungsstörungen oder unter psychischen Störungen, etc. leiden, erkranken immer häufiger und werden immer jünger. Der organische Auslöser ist bislang unentdeckt und entsprechend enttäuschend sind die Therapieansätze für Patienten wie Mediziner. Der Mediziner, Klaus-Dietrich Runow,... – weiterlesen (Rezension vom 17. März 2011)
 
Gustav Dobos, Sherko Kümmel: Gemeinsam gegen Krebs. Naturheilkunde und Onkologie - Zwei Ärzte für eine menschliche Medizin Gustav Dobos, Sherko Kümmel: Gemeinsam gegen Krebs. Naturheilkunde und Onkologie - Zwei Ärzte für eine menschliche Medizin
Für die Autoren des vorliegenden Buches "Gemeinsam gegen Krebs" Gustav Dobos, Internist, und Sherko Kümmel, Gynäkologe, steht die integrative Onkologie im Zentrum ihrer Aufmerksamkeit. Diese kombiniert die naturwissenschaftlich orientierte Medizin mit traditionellen, wissenschaftlich überprüften Heilverfahren. Das multiprofessionelle Team besteht aus den unterschiedlich spezialisierten... – weiterlesen (Rezension vom 07. März 2011)
 
Barbara Gassert, Petra Linné: Ein Mann - (k)ein Bauch Barbara Gassert, Petra Linné: Ein Mann - (k)ein Bauch
Heutzutage finden die Frau jede Menge Literatur zum Thema Essen, Gewicht, gesunde Lebensweise, etc.. Essen und Ernährung gewinnen aber auch in der Männerwelt immer mehr an Bedeutung, denn auch Männer können an unbeliebten Stellen Fett ansetzen, nämlich am Bauch! Im dem Buch "Ein Mann - (k)ein Bauch" sagen Barbara Gassert, Diplom-Biologin und Ernährungsberaterin, und Petra Linné,... – weiterlesen (Rezension vom 14. Februar 2011)
 
Wolfgang Exel, Alexander Meng: Chinesische Heilkunst Wolfgang Exel, Alexander Meng: Chinesische Heilkunst
In China beginnt die Gesundheitspflege mit der Geburt. Im Westen steht dagegen die Krankenpflege im Vordergrund. Das Gesundheitsbewusstsein im Westen beginnt etwas zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr, mit der ersten ernsthaften Erkrankung bzw. mit der Pensionierung. Alexander Meng, Neurologe, Psychiater und Spezialist für TMC, und Wolfgang Exel, Mediziner und Autor, gehen in ihrem Buch "Chinesische... – weiterlesen (Rezension vom 04. Februar 2011)
 
Klaus Bielau: Homöopathie verstehen und anwenden Klaus Bielau: Homöopathie verstehen und anwenden
Klaus Bielau, Homöopath und Mediziner, bietet mit seinem Werk "Homöopathie" auf knapp 300 Seiten ein umfangreiches, praxisbezogenes Handbuch der Heilkunst und unterstützt LeserInnen die Wirkungsweise der Homöopathie zu verstehen sowie die homöopathischen Mittel selbst anzuwenden. Die Inhalte seines Buches teilt er in zwei Bereiche ein. (I) Die Philosophie der Heilkunde. An dieser Stelle... – weiterlesen (Rezension vom 04. Februar 2011)
 
Hermann Ritter, Michael Scheuch: Magira - Jahrbuch zur Fantasy 2010 Hermann Ritter, Michael Scheuch: Magira - Jahrbuch zur Fantasy 2010
Am 17.08.2010 erschien das neue Jahrbuch zur Fantasy. Seit zehn Jahren bemühen sich die beiden Herausgeber mit immer grösser werdenden Erfolg um einen Rückblick in das vorhergehende Jahr zu bieten. Dabei finden sich viele ehrenamtliche Helfer, die das Buch eins ums andere, abwechslungsreich gestalten. Die beiden Herausgeber stellten mal wieder ein Buch zusammen, das an Vielseitigkeit nichts zu... – weiterlesen (Rezension vom 10. September 2010)
 
Urban K. Wissmeier: Marketing mit kleinem Budget Urban K. Wissmeier: Marketing mit kleinem Budget
Das Buch "Marketing mit kleinem Budget" von Urban K. Wissmeier erschein dieses Jahr (2010) im deutschen Taschenbuch Verlag. Es soll als Praxiswegweiser für Selbstständige, kleine und mittlere Unternehmen Möglichkeiten zeigen, wie mit wenig Geld effektiv Werbung gemacht werden kann. Inhaltlich wird anfangs die Frage noch Bedeutung und Inhalt des modernen Marketings geklärt, die Stellung... – weiterlesen (Rezension vom 20. Mai 2010)
 
Anton Rauscher (Hrsg.), Jörg Althammer, Wolfgang Bergsdorf, Otto Depenheuer: Handbuch der Katholischen Soziallehre. Im Auftrag der Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft und der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle Anton Rauscher (Hrsg.), Jörg Althammer, Wolfgang Bergsdorf, Otto Depenheuer: Handbuch der Katholischen Soziallehre. Im Auftrag der Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft und der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle
Als der christliche Glaube aufkam, zog sich die Politik in die Großreiche zurück. Die Masse der vernachlässigten Menschen suchte Heil in der Religion als Schwester der Politik, um darüber das Heil zu finden. So entstand die Messiaserwartung ab etwa 20 n. Chr. Jesus verkündet die Kaiserherrschaft Gottes. Die Nächstenliebe ist die Liebe Gottes für den Menschen, womit das Christentum die erste... – weiterlesen (Rezension vom 10. Oktober 2009)
 
Margarete Luise Goecke-Seischab, Frieder Harz: Der Kirchen-Atlas. Räume entdecken, Stile erkennen, Symbole und Bilder verstehen Margarete Luise Goecke-Seischab, Frieder Harz: Der Kirchen-Atlas. Räume entdecken, Stile erkennen, Symbole und Bilder verstehen
Vielen architekturgeschichtlichen Büchern nimmt man ihren umfassenden Informationsanspruch und die Qualität der Präsentation nicht ab, zumal es unzählige derselben gibt. Das vorliegende Werk ist da ganz anders. Es beeindruckt den Leser durch seine Anschaulichkeit und wird seinem Anspruch vollends gerecht! Das Buch veranschaulicht die Stil- und Architekturgeschichte des Kirchenbaus und führt... – weiterlesen (Rezension vom 15. August 2009)
 
Fritz J. Raddatz: ZEIT- Bibliothek der 100 Bücher Fritz J. Raddatz: ZEIT- Bibliothek der 100 Bücher
Über knapp 450 Seiten werden von einer Jury 100 Bücher vorgestellt, alles Prosa, ohne Beschränkungen, also "quer durch den Gemüsegarten", so dass man neben Goethes Werther auch die Bibel findet. Es lässt sich sicher streiten, warum grad diese 100 und nicht andere, warum kein "Faust" etc. Aber wie dem auch sei, wer Orientierung braucht in dem Dickicht an "Weltliteratur",... – weiterlesen (Rezension vom 29. September 2007)
 
Brigitte Eilert-Overbeck: Unser Kätzchen Brigitte Eilert-Overbeck: Unser Kätzchen
Die Autorin des reich bebilderten Ratgebers, Brigitte Eilert-Overbeck, berichtet aus jahrelangen Erfahrungen mit dem Großziehen von Katzen. In dem 64 Seiten umfassenden Buches sind viele sinnvolle Tipps zusammengefasst, vor allem für denjenigen wichtig, der zum ersten Mal eine kleine Katze bei sich aufnimmt. Auch für Kinder ist das Buch geeignet, lernen sie doch, sich richtig auf den neuen Spielgefährten... – weiterlesen (Rezension vom 09. April 2007)
 
Rainer Schmitz: Was geschah mit Schillers Schädel? Rainer Schmitz: Was geschah mit Schillers Schädel?
Rainer Schmitz ist Literaturredakteur. Seit 1992 arbeitet er in dieser Funktion für das Magazin Focus, und beschäftigt sich mit den Texten und Persönlichkeiten zeitgenössischer und klassischer Autoren. In fast 25 Jahren sind Herrn Schmitz dabei allerlei kuriose Fakten rund um die Schreibkunst untergekommen. Die hat er nun in einem eigenen Werk zusammengefasst: "Was geschah mit Schillers Schädel?"... – weiterlesen (Rezension vom 07. Januar 2007)
 
Wassilios E. Ftenakis: Knaurs Handbuch Familie Wassilios E. Ftenakis: Knaurs Handbuch Familie
Wenn ein Kind zur Welt kommt, dann werden von einem Tag auf den anderen aus Frauen und Männern Mütter und Väter, Eltern also. Da ist plötzlich ein kleines Wesen, dass die Welt auf den Kopf stellt und die Sicht der Eltern plötzlich auf ganz andere Dinge des Lebens lenkt, die man bislang vielleicht gar nicht für so wichtig hielt. Eine Zeit der Veränderung ist mit der Geburt eines Kindes angebrochen,... – weiterlesen (Rezension vom 19. Juni 2006)
 
Wolfgang Kasack: Russische Autoren in Einzelportraits Wolfgang Kasack: Russische Autoren in Einzelportraits
Wolfgang Kasack gilt als "der" Kenner der russischen Literatur. Wer kurz, aber kompetent über die wichtigsten klassischen russischen Autoren informiert werden möchte, der ist hier richtig. Auf rund 5 Seiten finden sich - mit Zeittafel und Bild - Grundinformationen über Autoren von Anna Achmatowa bis Maria Zwetajewa. Es wurden Autoren bevorzugt, die vielfach ins Deutsche übersetzt wurden.... – weiterlesen (Rezension vom 25. September 2005)
 
Shane Connolly: Blumensprache Shane Connolly: Blumensprache
Der Ursprung der Sitte, Gefühle "durch die Blume” mitzuteilen, liegt im Orient: in türkischen Harems war es ein beliebtes System, versteckte Botschaften zu übermitteln. Dieses Geheimnis entdeckte die Dichterin Lady Mary Wortley Montagu im Jahr 1718, und brachte den Brauch nach Europa. Dort wurde das System begeistert aufgegriffen, denn wegen der strengen gesellschaftlichen Konventionen war... – weiterlesen (Rezension vom 27. Dezember 2004)
 
Joachim Kaiser: Harenberg: Das Buch der 1000 Bücher Joachim Kaiser: Harenberg: Das Buch der 1000 Bücher
Mir hat das vorliegende Buch sehr gut gefallen. Es vereint 1000 wichtige Bücher von Kobo Abe bis Stefan Zweig. Das Auswahlkriterium wird von den Autoren folgendermaßen formuliert: wichtig, wegweisend und lesenswert. Aufgebaut ist das Buch nach Autoren. Jeder Artikel gibtr zunächst Auskunft über den Autor, wobei seine literaturgeschichtliche Wirkung ebenso beleuchtet wird wie seine Biographie. Am... – weiterlesen (Rezension vom 28. Februar 2004)
 
 diverse Autoren: Fachlexikon Computer diverse Autoren: Fachlexikon Computer
Direkt auf dem Titel nennt sich das "Fachlexikon Computer" ein "umfassendes Anwenderlexikon für den gesamten IT-Bereich und alle Plattformen". "Umfassend" ist es auf jeden Fall: 13.500 Stichwörter, von "!", dem Fakultätszeichen, über Kontrast und Claude Elwood Shannon bis ZZF, sind sehr übersichtlich dargestellt. Viele Bilder verdeutlichen die sehr präzisen... – weiterlesen (Rezension vom 15. Oktober 2003)
 
Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Das große Vornamenlexikon Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Das große Vornamenlexikon
Woher kommt eigentlich mein Vorname? Oder der von Rudi Völler? "Das große Vornamenlexikon" gibt die Antwort. Besonders gut gefallen hat mir die Gestaltung des Buchs. Zu Anfang gibt es eine kurze Einleitung in das Thema. Beantwortet werden hier die Fragen, woher sich Vornamen im Allgemeinen entwickelt haben und wie man Namenstrends beobachten kann. Darauf folgt der Namensteil mit über... – weiterlesen (Rezension vom 12. September 2003)
 
W. R. Frieling: Wörterbuch der Verlagssprache W. R. Frieling: Wörterbuch der Verlagssprache
Bereits in der vierten Auflage erscheint "der aktuelle Führer durch das Fachchinesisch der Verleger, Redakteure und Drucker". Sein Verfasser W. R. Frieling, erfolgreicher Verleger in Berlin, weiß, wovon er schreibt, das Lexikon schöpft aus langjähriger journalistischer und editorischer Praxis. Mit aufgenommen werden diesmal "nützliche Begriffe angrenzender Fachsprachen aus der Welt... – weiterlesen (Rezension vom 30. August 2003)
 
Gustave Flaubert: Das Wörterbuch der Gemeinplätze Gustave Flaubert: Das Wörterbuch der Gemeinplätze
Das Wörterbuch ist widerspenstig und schwer fassbar. Ursprünglich war es als ein Abschnitt des zweiten Bandes von "Bouvard et Pecuchet" geplant gewesen. Doch manche Werke entwickeln halt ihre eigene Dynamik. Zudem ist nicht anzunehmen, dass das Wörterbuch vollständig ist. Es handelt sich also um ein Fragment. Die behandelten Begriffe sind auch nicht mehr alle so aktuell wie zu Flauberts... – weiterlesen (Rezension vom 24. Mai 2003)
 
Lesley Newson: Atlas der Naturkatastrophen Lesley Newson: Atlas der Naturkatastrophen
Naturkatastrophen sind schon immer ein faszinierendes Thema gewesen. Wenn irgendwo ein Vulkan ausbricht, Flüsse über ihre Ufer treten oder ein riesiges Gewitter trockene Wälder entzündet, sind direkt Reporter von Fernsehen und Zeitung anwesend, die das Schauspiel filmen. Doch wie entstehen solche Katastrophen eigentlich? Lesley Newson ist dieser Frage mal nachgegangen und hat dieses einmalige Buch... – weiterlesen (Rezension vom 20. Februar 2003)
 
Ernst Peter Fischer: Die andere Bildung. Was man von den Naturwissenschaften wissen sollte. Ernst Peter Fischer: Die andere Bildung. Was man von den Naturwissenschaften wissen sollte.
Vor ein paar Jahren machte der Hamburger Anglistikprofessor Dietrich Schwanitz mit seiner "Bildung - Alles was man wissen muss" von sich reden. Darin machte er in unterhaltsamer Weise auf die Grundlagen unserer Kultur aufmerksam. Oder zumindest auf das, was ein Hamburger Literaturwissenschaftler dazu zählt. Es verwundert nicht, dass so etwas banales wie die Naturwissenschaften keineswegs... – weiterlesen (Rezension vom 20. Februar 2003)
 
Dr. Detlef Langermann: Duden: Basiswissen Literatur Dr. Detlef Langermann: Duden: Basiswissen Literatur
"Basiswissen Literatur" ist ein weiterer Band aus der Basiswissen-Reihe des Dudenverlags. Darin geht es um alles literarische wie beispielsweise die Darstellungsformen von Texten. Das ist das erste Kapitel, welches sich, vergleichbar mit dem "Basiswissen Deutsch" mit verschiedenen Textarten befasst. Es folgt ein Abschnitt über die drei Literaturgattungen Dramatik, Epik und Lyrik... – weiterlesen (Rezension vom 08. Februar 2003)
 
Dr. Brigitte Alsleben: Duden: Das große Buch der Redewendungen und Zitate Dr. Brigitte Alsleben: Duden: Das große Buch der Redewendungen und Zitate
"Das große Buch der Zitate und Redewendungen" verspricht schon vom Namen her sehr viel. Und alle Erwartungen werden eingehalten. Sicherlich hat sich jeder schonmal gefragt, was wir eigentlich meinen, wenn wir sagen "Das hat was für sich". Dieses Buch erklärt auf mehr als 800 Seiten die Bedeutung von Sprichwörtern, die wir ganz alltäglich benutzen. Viele Farb- und Schwarzweiß-Bilder... – weiterlesen (Rezension vom 01. Februar 2003)
 
Dr. Detlef Langermann: Duden: Basiswissen Schule - Deutsch Dr. Detlef Langermann: Duden: Basiswissen Schule - Deutsch
Basiswissen - ein wirklich passender Titel für eine gute Reihe des Dudenverlags in Zusammenarbeit mit dem Paetec-Verlag für Bildungsmedien. Schon zwei Bücher liegen uns vor, die beide durch leicht verständliche Texte und gute Grafiken bestechen. Im "Basiswissen Deutsch" wird hauptsächlich auf das Fach Deutsch eingegangen. Angefangen bei der Entwicklung von Sprache und Kommunikation,... – weiterlesen (Rezension vom 23. Januar 2003)
 
Christa Becker: Duden: 100 000 Tatsachen! Christa Becker: Duden: 100 000 Tatsachen!
"100.000 Tatsachen" - ein Titel, der schon alles sagt und doch so viel offen lässt. Denn 100.000 Tatsachen sind eine riesen Menge, die ich natürlich nicht vollständig nachgezählt habe. Zwischendurch, ich glaube so bei 13.245, da gings um Mehrlingsgeburten und ihre Häufigkeit. Etwa bei 24.000 wird erklärt, wann welche technischen Errungenschaften dem Menschen so manche Arbeit erleiterten.... – weiterlesen (Rezension vom 18. Januar 2003)
 
37 Rezensionen gefunden

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2022  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung