Logo buchtips.net

Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Carine Buhmann: Glutenfrei kochen und backen Carine Buhmann: Glutenfrei kochen und backen
Das 208 Seiten starke Buch 'Glutenfrei kochen und backen' von Carine Buhmann, erschienen 2019 im AT Verlag ist ein praktischer Ratgeber und Kochbuch, das sich in erster Linie an betroffene Patienten und deren Umfeld richtet. Die Autorin ist Dipl. Gesundheitsberaterin für Ernährung, Food-Journalistin und hat zahlreiche erfolgreiche Koch- und Ernährungsbücher geschrieben. Seit 2002 zählt Zöliakie... – weiterlesen (Rezension vom 05. November 2020)
 
Markus Dichmann, Matthias von Hellfeld, Meike Rosenplänter: History für Eilige Markus Dichmann, Matthias von Hellfeld, Meike Rosenplänter: History für Eilige
Geschichtliches Wissen ist wichtig für das Verständnis über die Welt von heute, den Weg dorthin. Diese Erkenntnis dürfte auf breite Zustimmung stossen. Und dennoch ist der Erwerb von Kenntnissen und Erkenntnissen über historische Ereignisse ein langer und oftmals mühseliger Weg, der viel Geduld und Lesebegeisterung erfordert. Die Autoren des vorliegenden, jüngst beim Herder-Verlag erschienenen... – weiterlesen (Rezension vom 05. November 2020)
 
Kristin Harmel: Das letzte Licht des Tages Kristin Harmel: Das letzte Licht des Tages
Verortet ist diese große Familiengeschichte in der Champagne zwischen Weinbauern und Champagnerherstellern. »Das letzte Licht des Tages« von Kristin Harmel ist ein Familiendrama in Frankreich zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Der Einstieg in die Handlung erfolgt im Jahre 2019 in New York. Liv ist gerade geschieden und weiß mit sich und dem Leben nichts anzufangen. Da braust ihre Großmutter... – weiterlesen (Rezension vom 03. November 2020)
 
Frankenstein und der Zirkel der Sieben: Folge 01: Am Abgrund der Nacht Frankenstein und der Zirkel der Sieben: Folge 01: Am Abgrund der Nacht
Viktor Frankenstein ist dabei, einen Weg zu finden, um künstliches Fleisch zu erschaffen. Ein Meilenstein für die Arbeit des Zirkels der Sieben. Da ereilt ihm eine Botschaft von seinem Vater, der ihn unverzüglich bittet, nach Hause zu kommen. Allerdings ahnt Viktor nicht, was ihn dort erwartet. Wie in anderen Hörspielrezensionen bereits gesagt, hat es der Hörspielherbst in diesem Jahr in sich.... – weiterlesen (Rezension vom 01. November 2020)
 
Ken Follett: Kingsbridge – Der Morgen einer neuen Zeit Ken Follett (Biografie): Kingsbridge – Der Morgen einer neuen Zeit
Dies ist der vierte Band aus der Kingsbridge-Reihe um das Wirken der Steinmetze beim Bau von Kathedralen, aber es ist der Teil, der vor den anderen drei Bänden spielt. Seine Handlung beginnt im Jahre 997. Es ist die Vorgeschichte zur Entstehung von Kingsbridge. Der Bootsbauer Edgar wartet am Ufer auf seine Freundin, da entdeckt er am Horizont die Drachenboote der Wikinger. Sie gelten bereits als... – weiterlesen (Rezension vom 09. Oktober 2020)
 
Juliana Campos, Daniela Costa: Silberfunken. Plötzlich ist alles anders Juliana Campos, Daniela Costa: Silberfunken. Plötzlich ist alles anders
Neben Vater und Tochter herabfallende Vogelfedern auf dem Buchcover vermitteln den melancholischen Eindruck eines Umbruchs. Ausfallende Federn machen einen Vogel verletzbar und sind zugleich Symbol des Wachsens. An anderer Stelle schaut das Mädchen Mara – wieder zwischen fallenden Federn - aus dem Fenster auf ein blaues Herrenrad. Maras Vater ist nach einer Hirnverletzung ein anderer Mensch geworden... – weiterlesen (Rezension vom 08. Oktober 2020)
 
Utta Danella: Begegnung in der Nacht Utta Danella: Begegnung in der Nacht
Dieser Roman stammt aus dem Nachlass der Schriftstellerin, die 2015 verstorben war. Er wurde jetzt posthum mal veröffentlicht. Wie in einem Märchen tauchten vergilbte, mit Schreibmaschine eng beschriebene Seiten auf, von denen keiner wusste, das es ein bislang noch nie veröffentlichter Roman war. Noch dazu ein Kriminalroman, mit dem Utta Danella ein Ausflug in ein anderes Genre machte. Es sind... – weiterlesen (Rezension vom 22. September 2020)
 
Die schwarze Sonne: Folge 06: Whitechapel Die schwarze Sonne: Folge 06: Whitechapel
Nathaniel deSalis und Adam Salton kehren nach ihrer Expedition nach Tibet nach London zurück. Auf einer Party treffen sie berühmte Persönlichkeiten wie den Arzt Dr. Bell oder die jungen Schriftsteller Arthur Doyle und Abraham Stoker, die eben ihre ersten Werke veröffentlicht haben. Ein Thema dieser Party ist eine unheimliche Mordserie an Prostituierte, die das Londoner East End heimsucht. Unterdessen... – weiterlesen (Rezension vom 12. September 2020)
 
Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone: Folge 28: Der längste Tag Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone: Folge 28: Der längste Tag
Der Zirkel der Sieben plant den nächsten Schritt gegen Mycroft Holmes und hat dabei die Unterstützung eines Mannes, der darauf brennt, sich an Holmes zu rächen. Gemeinsam erdenken sie einen perfiden Plan, der Holmes alles nehmen soll, was ihm lieb und teuer ist. Eher zufällig stoßen Oscar Wilde und Holmes‘ Nichte Violett Ishiguro auf die Vorkommnisse und beschließen, Holmes zu helfen. Das ist... – weiterlesen (Rezension vom 06. September 2020)
 
Guillaume Musso: Was wäre ich ohne dich? Guillaume Musso: Was wäre ich ohne dich?
Martin ist ein Polizist aus Paris, dessen Lebensaufgabe es ist, den Kunstdieb Archibald McLean zu überführen und zu fassen, der seit Jahren Kunstgegenstände aus Museen und Privatsammlungen stiehlt. Die Aufgabe Archibald ins Gefängnis, ist Martins einziger Lebenssinn. Seit einer unerfüllten Liebe, die er vor vielen Jahren mit Gabrielle während eines Aufenthaltes in San Francisco erlebt hat, ist... – weiterlesen (Rezension vom 30. August 2020)
 
Alice Feeney: Ich weiß, wer du bist Alice Feeney: Ich weiß, wer du bist
Dies ist ein äußerst perfider Psychothriller, in welchem bei nahezu jedem Kapitel eine Wendung erfolgt. Zumindest hat man als Leser das Gefühl. Der Roman ist in der Ich-Form erzählt. Der Beginn ist wie ein innerer Monolog aus den Gedanken der Protagonistin heraus. Sie rrinnert sich, wie die Liebe zu ihrem Mann begann und wie es begann, auseinanderzubrechen. Sie erinnert sich an die schönen Sachen... – weiterlesen (Rezension vom 19. August 2020)
 
Roman Deininger: Die CSU - Bildnis einer speziellen Partei Roman Deininger: Die CSU - Bildnis einer speziellen Partei
Mit Ausnahme eines kurzen Zeitraums (1954-1957) wurde der Freistaat stets durch eine CSU-geführte Regierung politisch dominiert. Das 75-jährige Jubiläum der Christsozialen und die aufgeführte politische Dominanz, sind Grund genug für eine kritische Würdigung eine besonderen, einer speziellen Partei. Autor Roman Deininger (Journalist der Süddeutschen Zeitung) nimmt sich dieser Aufgabe im vorliegenden... – weiterlesen (Rezension vom 05. August 2020)
 
Die schwarze Sonne: Folge 05: Akasha Die schwarze Sonne: Folge 05: Akasha
Der BND-Agent Helmut Berger, der am Ende des letzten Teils mit einem Flugzeug abstürzt, erwacht in einer Holzkiste. Als er daraus befreit wird, redet man ihn mit dem Namen Arthur Salton an. Zudem muss er erkennen, dass er sich im Jahr 1838 befindet. Unterdessen ist Nathaniel immer noch schwerverletzt und gibt Adam Salton im Fiebertraum den Auftrag, den heiligen Berg Kailash dreizehn Mal zu umrunden,... – weiterlesen (Rezension vom 03. August 2020)
 
Die schwarze Sonne: Folge 04: Vril Die schwarze Sonne: Folge 04: Vril
Das Jahr 1887: Adam Salton ist mit seinem Freund Nathaniel nach Tibet gereist, wo sie in einen bösen Sturm geraten. Unterdessen schreitet im Jahr 1938 das Projekt von Heinrich Himmler und Hermann Göhring voran. Allerdings brauchen sie noch ein bestimmtes Artefakt, welches Himmler endlich in seinem Besitz hat. In der jetzigen Zeit untersucht der Bundesnachrichtendienst die damaligen Vorkommnisse und... – weiterlesen (Rezension vom 26. Juli 2020)
 
Max Annas: Morduntersuchungskommission. Der Fall Melchior Nikoleit Max Annas: Morduntersuchungskommission. Der Fall Melchior Nikoleit
In Jena trifft sich im Keller der Jungen Gemeinde Mitte der 80er eine Punkband – Sohle, Biber (Frank), Melchior und die Pfarrerstochter Julia. Im sozialistischen Staat werden Punks offiziell als destruktive Elemente bezeichnet, ihre Lebensweise erklärt man sich mit dem Einfluss aus dem Westen. Die Polizei muss mit aller Härte verhindern, dass ein paar Individualisten mit gefärbten Haaren in anderen... – weiterlesen (Rezension vom 24. Juli 2020)
 
Gestatten, Piefke: Folge 02: Die Katze von Köpenick Gestatten, Piefke: Folge 02: Die Katze von Köpenick
Walter Piefke bekommt von seinem ehemaligen Kollegen und dem jetzigem Polizeichef Uwe Kronberger den Auftrag, einen Dieb ausfindig zu machen, den die Presse als Katze von Köpenick bezeichnet. Wohlhabende Hausbesitzer sind ausgeraubt worden. Piefke heftet sich an die Spuren der Katze und erhält Unterstützung von der Journalistin Anna Wagner, die über die Einbruchsserie berichtet hat. Dabei ahnt... – weiterlesen (Rezension vom 12. Juli 2020)
 
Michael Connelly: Fair Warning Michael Connelly (Biografie): Fair Warning
Ein Fall für den Journalisten Jack McEvoy in Los Angeles. Es geht um DNA, Datenschutz und Anonymität. McEvoy arbeitet nun als Enthüllungsreporter für das Verbraucherportal fairwarning.org. In dem Portal werden Skandale und Verbrechen aufgedeckt, welche für Verbraucher von höchstem Interesse sind. Doch es sind nicht unbedingt klassische Kriminalfälle. Die Artikel werden häufig noch vor der Veröffentlichung... – weiterlesen (Rezension vom 10. Juli 2020)
 
Professor van Dusen: Die alten Fälle - Fall 03: Mord bei Gaslicht Professor van Dusen: Die alten Fälle - Fall 03: Mord bei Gaslicht
Weldon Henley bittet Professor Augustus van Dusen um Hilfe. Durch eine Manipulation seiner Gasbeleuchtung ist bereits mehrfach versucht worden, ihn umzubringen. Die Denkmaschine findet den Fall interessant und beginnt zu ermitteln. Als eine junge Frau umgebracht wird, ist Eile geboten, denn der Täter scheint seinen Plan wirklich in die Tat umzusetzen. Van Dusen und Hatch beginnen, im Wohnhaus von... – weiterlesen (Rezension vom 05. Juli 2020)
 
Gilbert Campbell: Gruselkabinett - Folge 107: Der weiße Wolf von Kostopchin Gilbert Campbell: Gruselkabinett - Folge 107: Der weiße Wolf von Kostopchin
In Kostopchin, einem Dorf in den Karpaten zwischen Polen und Russland lebt Gutsherr Pawel Sergejewitsch mit seinen Kündern und seinem Knecht Michail Wassiljewitsch. Das Dorf ist in Aufruhr, als ein Wolf sich mehrere Opfer holt. Pawel begibt sich, entgegen allen Warnungen, auf die Jagd und ist überzeugt, das Tier zur Strecke zu bringen. Allerdings findet er in einem Unterholz nicht den Wolf, sondern... – weiterlesen (Rezension vom 05. Juli 2020)
 
Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg: Folge 19: Duell im Wilden Westen Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg: Folge 19: Duell im Wilden Westen
Nachdem es Phileas Fogg doch noch gelungen ist, seinen Diener Passepartout in Yokohama zu finden, geht es zusammen mit Jonathan Fix und Aouda auf die nächste Etappe in Richtung Amerika. Auch dort warten zahlreiche Hindernisse auf den britischen Gentleman, denn nach wie vor wird versucht, seine Reise zu torpedieren. Als Passepartout schließlich entführt wird, muss Fogg eine Entscheidung treffen.... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juni 2020)
 
Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg: Folge 18: Hetzjagd durch Asien Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg: Folge 18: Hetzjagd durch Asien
Der vermeintlich bei einem Giftanschlag ums Leben gekommene Philaeas Fogg bekommt seine letzte Ehre im Rahmen einer besonderen Zeremonie, die eine junge Frau empfindlich stört. Zum Glück, denn sie stellt fest, dass Philleas noch zu retten ist. Fortan bleibt die Frau Namen Aouda bei der Gruppe. Als das geschafft ist, geht die Reise weiter nach Kalkutta und von dort nach Yokohama. Wobei hier Jonathan... – weiterlesen (Rezension vom 28. Juni 2020)
 
Val McDermid: Der Knochengarten Val McDermid: Der Knochengarten
Val McDermid ist eine Meisterin ihres Fachs. Und mit diesem Thriller stellt sie einen weiteren Fall für Carol Jordan und Tony Hill vor. Einmal mehr führt die Autorin die Leser in die Abgründe der menschlichen Psyche. Der Polizeipsychologe Tony Hill wurde zu einer Haftstrafe verurteilt und sitzt nun im Knast. Seine Partnerin Carol Jordan ist aus dem Polizeidienst entlassen, hat mit dem Trinken aufgehört... – weiterlesen (Rezension vom 16. Juni 2020)
 
NYPDead - Medical Report: Folge 02: Auf den ersten Blick NYPDead - Medical Report: Folge 02: Auf den ersten Blick
Auf ihrem Weg ins Büro haben die beiden Gerichtsmediziner Kyle Anderson und Melissa Cavallero einen Unfall mit dem Fahrradkurier Justin Ortega. Als dieser versichert, unverletzt zu sein, und weiterfährt, denken sich die beiden zunächst nichts. Erst als er mit einer Hirnblutung in der forensischen Medizin landet, macht sich Melissa heftige Vorwürfe. Hinzu kommt ein schwerer Autounfall, bei dem ein... – weiterlesen (Rezension vom 15. Juni 2020)
 
Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg: Folge 17: Wie alles begann Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg: Folge 17: Wie alles begann
Phileas Fogg und sein alter Freund Kapitän Nemo sitzen zusammen und Fogg erzählt, wie er seinen Diener Passepartout kennengelernt hat und wie er mit ihm zusammen auf die Reise gegangen ist, die Foggs legendären Ruf begründen sollte: Die Reise um die Welt in 80 Tagen. Begründet durch eine Wette, die Fogg mit Lord Allistair Cromwell abgeschlossen hat und der ein perfides Interesse daran hat, dass... – weiterlesen (Rezension vom 15. Juni 2020)
 
Die schwarze Sonne: Folge 02: Böses Erwachen Die schwarze Sonne: Folge 02: Böses Erwachen
Adam Salton ist seit den Ereignissen um die weiße Schlange in seinem Körper gefangen und folgt eher lethargisch seinem Freund Nathaniel De Salis nach Frankreich, wo sich dieser mit Jules Verne treffen will. Kurz nach ihrer Ankufnt am Bahnhof, gelingt es Adam unbewusst, einen Anschlag auf den berühmten Schriftsteller zu verhindern. Dabei erfährt Nathaniel, dass Jules Dinge in seinem neuen Roman... – weiterlesen (Rezension vom 07. Juni 2020)
 
Michael Connelly: Late Show Michael Connelly (Biografie): Late Show
Dies ist der erste Fall seiner neuen Protagonistin Renée Ballard in deutscher Übersetzung, einer Polizistin in Los Angeles, die gebürtig aus Hawaii stammt und in die Abteilung der Late Show strafversetzt wurde. Nach einem persönlichen Zoff mit ihrem Teamleiter glaubte ihr kein Mensch. Man versetzte sie in den Nachtdienst. Late Show ist die Bezeichnung, die jeder Absolvent der Police Academy... – weiterlesen (Rezension vom 07. Juni 2020)
 
Sherlock Holmes - Die neuen Fälle: Folge 35: Die letzte Symphonie Sherlock Holmes - Die neuen Fälle: Folge 35: Die letzte Symphonie
Durch seine Botenjungen, die Sherlock Holmes über London verteilt hat, bekommt er den Hinweis, dass sein Widersacher Farley Straker sich in einem Dorf an der Ostküste aufhält. Dort will er scheinbar die Formel für eine neue Waffe an das Deutsche Reich verkaufen. Holmes und Watson machen sich auf den Weg. Und tatsächlich treffen sie Straker dort an. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse,... – weiterlesen (Rezension vom 01. Juni 2020)
 
Urs Kneubühl, Markus Schürpf: Jules Beck. Der erste Schweizer Hochgebirgsfotograf Urs Kneubühl, Markus Schürpf: Jules Beck. Der erste Schweizer Hochgebirgsfotograf
Dieses prächtige Buch versammelt erste Aufnahmen von Gletschern und Gipfeln der Alpen, wie es sie vorher in dieser Qualität und Menge noch nie gegeben hat. Vor ca. 140 Jahren, als der Alpinismus noch in den Kinderschuhen steckte und die Fotoausrüstung unglaublich schwer war, brachte der Schweizer Amateurfotograf Jules Beck umwerfende Bilder ins Tal. Der sorgfältig recherchierte, gut geschriebene... – weiterlesen (Rezension vom 25. Mai 2020)
 
James Lee Burke: Die Schuld der Väter James Lee Burke: Die Schuld der Väter
Mit »Die Schuld der Väter« hat es James Lee Burke erneut geschafft, mich in seinem Bann zu ziehen. Und wieder habe ich etwas Neues am Stil entdeckt. Eine 16 jährige Schülerin ist vergewaltigt und mit einer Schrotflinte erschossen worden. Schnell gerät ein junger Musiker wegen seiner Fingerabdrücke in den Verdacht. Doch Dave Robicheaux zweifelt an dessen Schuld und ermittelt weiter. Nach einem... – weiterlesen (Rezension vom 17. Mai 2020)
 
Aruna M. Siewert: Natürliche Anti- Allergika Aruna M. Siewert: Natürliche Anti- Allergika
Das 128 Seiten starke Buch 'Natürliche Anti-Allergika' von Aruna M. Siewert, erschienen 2020 im GU Verlag, ist ein Ratgeber, der sich in erster Linie an Patienten richtet. Die Autorin ist Heilpraktikerin, war jahrelang in eigener Praxis in Berlin tätig, wobei sie zusätzlich als Dozentin am Campus Naturalis Berlin in den Bereichen Heilpraktiker-, Phytotherapie-und Aromatherapieausbildung tätig war.... – weiterlesen (Rezension vom 18. April 2020)
 
Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg: Folge 16: Gefahr für die Propellerinsel Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg: Folge 16: Gefahr für die Propellerinsel
Die schwimmende Insel, auf der sich Phileas Fogg, Passepartout und Aouda geschlichen haben, ist in höchster Gefahr. Durch einen schweren Sturm ist die Insel in zwei Teile zerbrochen und treibt manövrierunfähig im Pazifik. Für Dracula, der sich immer noch an Bord befindet, ist das die perfekte Chance, endlich mit Phileas Fogg abzurechnen. Auch Kapitän Sarol betätigt ein zwielichtiges Spiel, sodass... – weiterlesen (Rezension vom 10. April 2020)
 
Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg: Folge 15: Die schwimmende Stadt Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg: Folge 15: Die schwimmende Stadt
Von Lord Cunningham, einem Bekannten, den Phileas Fogg aus seinem Club in London kennt, erfährt er, dass dieser seinen Lebensabend auf der Propellerinsel verbringen möchte. Eine sagenumwobene, künstliche Insel, die für Milliardäre erbaut wurde. Da Fogg bereits von diesem Eiland gehört hat, folgt er Cunningham nach San Francisco und erlebt mit, wie sein Bekannter ermordet wird. Mit einer List... – weiterlesen (Rezension vom 27. März 2020)
 
Horst Eckert: Im Namen der Lüge Horst Eckert: Im Namen der Lüge
Während sich der Schriftsteller Horst Eckert mit seinem neuesten Roman weiterentwickelt hat, werde ich meine vorangegangenen Rezensionen zu seinen Büchern kaum noch steigern können. Mir bleibt einfach nur noch, jedem diesen Thriller zu empfehlen, der Spannung, Action und Aktualität in Romanen mag. Bei "Im Namen der Lüge" begegnet dem Leser ein alter Bekannter: Vincent Ché Veih, Kommissar... – weiterlesen (Rezension vom 27. März 2020)
 
Andreas Greve, Lena Winkel: Haben wir auch nichts vergessen? Andreas Greve, Lena Winkel: Haben wir auch nichts vergessen?
Hubert und Huschl wohnen im Garten eines kleinen Hauses in Stadtnähe. Hubert ist ein blauer Leguan mit Halskragen, Huschl eine Art Schnabeligel. Gemessen am Tisch der Menschen, sind die beiden Freunde circa handgroß. Kenner des Vorgängerbandes ahnen schon, dass sie Gummistiefel anziehen, wenn ihnen nach einem Abenteuer zumute ist, und Huschl sich dafür sein Kindergartentäschchen umhängt. Der... – weiterlesen (Rezension vom 13. März 2020)
 
Angie Kim: Miracle Creek Angie Kim: Miracle Creek
Mit diesem Roman präsentiert der Hanser Verlag einen ganz besonderen Thriller. Sowohl in Sachen Struktur als auch beim Thema bietet er etwas Besonderes. Es beginnt in einer Unterdruckkammer ähnlich einem U-Boot. Diese wird Miracle Submarine genannt und steht mitten in den USA auf dem Land. Sie dient therapeutischen Zwecken. In ihr sitzen Kinder mit jeweils einem Elternteil als Betreuer. Es sind... – weiterlesen (Rezension vom 13. März 2020)
 
Martina Badstuber: Ich will das Große Martina Badstuber: Ich will das Große
Fuchs und Hase könnten in Martina Badstubers Pappbilderbuch Freunde sein - wenn der Fuchs nicht immer das größte Stück haben wollte. Der Ausruf "Ich will!" scheint im Leben mit kleinen Kindern die Hälfte des Tages auszumachen. Allein darüber grinse ich als Vorleseperson in mich hinein. Der Fuchs hat stets mehr und will mehr, er ist besser, schneller und stärker. Kein Wunder, dass der... – weiterlesen (Rezension vom 13. März 2020)
 
Anke Gebert: Wo du nicht bist Anke Gebert: Wo du nicht bist
Um es gleich vorwegzunehmen: Dieser Roman ist ein tief berührendes Drama voller Untaten und Greuel, aber auch voller Liebe und Hingebung, ohne dabei stets den Funken Hoffnung aufzugeben. Gebert erzählt die Geschichte einer Liebe zur Zeit der Naziherrschaft. Sie beruht auf Tatsachen und Dokumenten, die an manchen Passagen der Dramaturgie wegen prima fiktionalisiert wurde. Berlin der 1920er Jahre.... – weiterlesen (Rezension vom 09. März 2020)
 
Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone: Folge 25: Altes Blut Oscar Wilde & Mycroft Holmes - Sonderermittler der Krone: Folge 25: Altes Blut
Nachdem es Ocar Wilde in letzter Sekunde gelingt, einen Anschlag in Ägypten zu verhindern, will er so schnell wie möglich zurück in die britische Heimat. Doch es kommt anders, als er seinen Freund Bram Stocker trifft, der ihm mitteilt, dass ihr alter Erzfeind Dracula ebenfalls in Ägypten ist. Er hatten’s auf eine alte Medizin abgesehen, die den Verlauf der Menschheitsgeschichte verändern könnte.... – weiterlesen (Rezension vom 07. März 2020)
 
Matthew Costello, Neil Richards: Letzter Zug nach London (Cheringham - Landluft kann tödlich sein 05) Matthew Costello, Neil Richards: Letzter Zug nach London (Cheringham - Landluft kann tödlich sein 05)
Die Bewohner von Cherringham erfreue sich wie jedes Jahr am Schulfest und dem Auftritt des Puppenspielers Otto Brendl, den alle in ihr Herz geschlossen haben. Doch dann passiert das Schreckliche: Der ältere Herr erleidet einen Herzinfarkt und verstirbt. Die Direktorin der Schule bittet Jack und Sarah darum, ein paar Nachforschungen anzustellen, da sie befürchtet, dass etwas auf die Lehranstalt zurückfallen... – weiterlesen (Rezension vom 07. März 2020)
 
Mark Brandis: Folge 12: Die Vollstrecker (Teil 2) Mark Brandis: Folge 12: Die Vollstrecker (Teil 2)
Mark Brandis gerät in eine Zwickmühle, als er als Zeuge der Anklage gegen seinen alten Freud Robert Monnier aussagen soll. Dieser wird verdächtigt, sein Schiff, die Ares, in die Hände der Vollstrecker gespielt zu haben. Auch wenn Brandis die Anklagevertretung unterstützt, ist er von der Unschuld seines Freundes überzeugt. Und dann wird die Ares gesichtet und Commander Brandis bekommt den Auftrag,... – weiterlesen (Rezension vom 27. Februar 2020)
 
NYPDead - Medical Report: Folge 01: Feuer und Flamme NYPDead - Medical Report: Folge 01: Feuer und Flamme
Ein Bauarbeiter stürzt einige Meter in die Tiefe und kommt dabei ums Leben. Zwei Männer kommen bei einem Feuer ums Leben, obwohl um sie herum nicht brennt. Drei Todesfälle, die Russel Owen, Chef der Gerichtsmedizin von New York, und seine beiden Kollegen Kyle und Melissa in Atem halten. Woran sind die Männer gestorben? Im Fall der Brandopfer scheint es eine Gemeinsamkeit zu geben. Owen, ebenso... – weiterlesen (Rezension vom 27. Februar 2020)
 
Andreas Suchanek: Das Erbe der Macht - Band 9: Silberknochen Andreas Suchanek: Das Erbe der Macht - Band 9: Silberknochen
Noch immer sind die Lichtkämpfer damit beschäftigt, sich gegen die böse Schattenfrau zu stellen. Speziell geht es darum, den legendären Silberknochen zu finden, der es dem Besitzer ermöglicht, den letzten Sigilsplitter zu erhalten. Um diesen zu finden, müssen Jen, Alex und Chloe in die Tiefen des Ozeans abtauchen. Gleichzeitig glauben im Castillo die Unsterblichen daran, die Waffe entdeckt zu... – weiterlesen (Rezension vom 16. Februar 2020)
 
James Lee Burke: Straße in Nichts James Lee Burke: Straße in Nichts
Es ist schön, die Kontinuität in einem Kleinverlag zu erleben, der sich der Lizensierung amerikanischer Romane verschrieben hat. Bei Pendragon in Bielefeld ist deshalb erneut ein Kriminalroman mit Dave Robicheaux von James Lee Burke erschienen. Dave Robicheaux – hart und unerbittlich gegen Leute, die er nicht mag Der ehemalige Alkoholiker (zum Zeitpunkt dieses Romans) ist Detective im Sheriffbüro.... – weiterlesen (Rezension vom 12. Februar 2020)
 
Pascal Mercier: Das Gewicht der Worte Pascal Mercier: Das Gewicht der Worte
Als ich sah, dass es wieder einen neuen Roman von Pascal Mercier gibt, war ich erfreut und musste unbedingt wissen, wie er sich nach mehreren Jahren ohne Mercier lesen wird. Wer möchte kann gerne meine alten Empfehlungen zu "Perlmanns Schweigen" und "Der Klavierstimmer" hier auf dem Blog lesen. Immerhin sind das die seit Jahren am meisten gelesenen Rezensionen hier. Zum Inhalt... – weiterlesen (Rezension vom 01. Februar 2020)
 
Thomas Ziebula: Der rote Judas Thomas Ziebula: Der rote Judas
Anfang 1920 ist zwei Jahre nach Kriegsende endlich ein Eisenbahnzug deutscher Soldaten aus französischer Kriegsgefangenschaft in Leipzig eingetroffen. Auch Major Paul Stainer kehrt zurück in den Polizeidienst und wird zum Kriminalkommissar befördert. Stainer ist mit Mitte 30 durch seine Kriegserlebnisse in Belgien bereits völlig ergraut und will sein Kriegstrauma durch Arbeit verdrängen. Wenn... – weiterlesen (Rezension vom 27. Januar 2020)
 
James Wood: Upstate James Wood: Upstate
Der pensionierte englische Immobilienmakler Alan Querry plant in beißender Winterkälte einen Besuch bei seiner jüngeren Tochter Vanessa, die schon lange in Upstate New York in den USA lebt. Die Familiengeschichte der Querrys ist geprägt vom frühen Tod von Alans Frau, dem Heimaufenthalt seiner betagten Mutter und einer Vorgeschichte von Depressionen bei Alans Vorfahren. Alan lebt inzwischen mit... – weiterlesen (Rezension vom 22. Januar 2020)
 
Jack Slaughter: Folge 04: Virus in Jacksonville Jack Slaughter: Folge 04: Virus in Jacksonville
Mache Tage sind einfach schlecht. Erst trifft Jack Slaughter seine nervige Nachbarin, dann bekommt er einen Brief vom Finanzamt. Dort sitzt mit Carl Strangler ein neuer Sachbearbeiter, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Steuereinnahmen von Jacksonville genauer unter die Lupe zu nehmen. Jack befürchtet das Schlimmste, doch dann hat Kim die rettende Idee. Ein Freund von ihr besitzt ein Virus,... – weiterlesen (Rezension vom 16. Dezember 2019)
 
Valérie Perrin: Unter den hundertjährigen Linden Valérie Perrin: Unter den hundertjährigen Linden
Ein französischer Roman durch und durch. Perrin schafft es, mit ihren Worten ein Gefühl der Ruhe und Besinnlichkeit beim Lesen hervorzurufen. Sie hat einen Roman der tausend Geschichten kreiert, Geschichten, die das Leben so spielt. Violett ist seit sehr vielen Jahren Friedhofswärterin, nachdem sie zuvor viele Jahre Schrankenwärterin war. Plötzlich taucht ein Besucher namens Julien, seines... – weiterlesen (Rezension vom 07. Dezember 2019)
 
Professor van Dusen: Die neuen Fälle - Fall 20: Professor van Dusens Weihnachtsgeschichte Professor van Dusen: Die neuen Fälle - Fall 20: Professor van Dusens Weihnachtsgeschichte
Heiligabend 1899. während sich ganz New York auf das Fest der Liebe vorbereitet, konfrontiert Hatchinson Hatch Professor van Dusen mit einer für ihn fast unglaublichen Neuigkeit. Ihr Nachbar Jeremiah Jarvis hat von seinem toten Geschäftspartner einen Brief erhalten, in dem dieser den Besuch von drei Geistern ankündigt. Während Hatch von der Geschichte fasziniert ist, sieht Professor van Dusen... – weiterlesen (Rezension vom 03. Dezember 2019)
 
Guillaume Musso: Das Atelier in Paris Guillaume Musso: Das Atelier in Paris
Der eigenbrötlerische Schriftsteller Gaspard Coutances kommt nach Paris, wo seine Agentin ihm ein Atelier gemietet hat. Dort will Coutances sein neues Theaterstück schreiben. Doch bei der Buchung muss es einen Fehler gegeben haben. Denn die Polizistin Madeleine Green hat für die gleiche Zeit das Apartment reserviert. Nach einem Selbstmordversuch versucht sie, wieder auf die Beine zu kommen. Coutances... – weiterlesen (Rezension vom 29. November 2019)
 
1591 Rezensionen gefunden [vorherige Seite | nächste Seite]

Optionen:
Rezensionen pro Seite: 10 | 25 | 50
Buchtips.net 2002 - 2021  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung