Liste der Bücher

Hier findest du die Rezensionen, die wir bisher auf Buchtips.net veröffentlicht haben. Mit Hilfe der Suche kannst du nach Autoren, Verlagen und Themengebieten suchen.

Suche
Titel:
Autor:
Verlag:
Genre:
Bewertung in Sternen:
Volltextsuche in den Rezensionen:
Suchformular verbergen


Neu: Add to Google

die 25 neuesten Bücher zeigen
Autor [Sortierung: A - Z :: Z - A] Titel [Sortierung: A - Z :: Z - A]
Michael Breuer, Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 1992: Armee der Werwölfe Michael Breuer, Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 1992: Armee der Werwölfe
Ein Bild, das Oberinspektor John Sinclair auf seinem Smartphone erreicht, weckt sein Interesse. Handelt es sich doch um einen Mann, mit der er bereits vor einigen Wochen zu tun hatte und den er als Werwolf-Klon in Erinnerung hat. Als ihn die Absenderin des Bildes zudem noch darüber informiert, dass sie weiß, wo die Brutstätte dieser Kreaturen ist, gibt es für den Geisterjäger kein Halten mehr. Zusammen mit seinem Freund und Partner Suko begibt sich John in die Mongolei, ohne zu ahnen, was ihn dort wirklich erwartet. Mit großen Schritten geht es auf das große Sinclair-Jubiläum zu. Anfang November erscheint Band 2000 der langjährigen Erfolgsserie. Die Zeit bis dahin habe ich mir mit diesem Roman aus der Feder von Michael Breuer und Ian Rolf Hill vertrieben. Beide zählen seit einiger... – weiterlesen (Rezension vom 22. September 2016)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 1994: Ich, der Exorzist Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 1994: Ich, der Exorzist
Der Reporter Bill Conolly besucht Father Ignatius im Vatikan, als es zu ungewöhnlichen Vorfällen kommt. Ignatius Stellvertreter scheint von einem Dämon besessen zu sein. Dieser will unbedingt, dass der Sohn des Lichts zu ihnen kommt. Daher informiert Ignatius Oberinspektor John Sinclair, der sich mit seinem Freund und Kollegen Suko sofort auf den Weg nach Rom macht. Dort angekommen bleibt ihnen nur ein Weg, um den Mann zu retten: John und Father Ignatius müssen sich als Exorzisten versuchen. Für seinen aktuellen Sinclair-Roman "Ich, der Exorzist" hat sich Autor Ian Rolf Hill recht stark vom Horrorklassiker "Der Exorzist" inspirieren lassen. Dabei macht er im Prinzip alles richtig. Der Roman liest sich ausgesprochenen spannend, zumal der Geisterjäger durch den Exorzismus... – weiterlesen (Rezension vom 30. September 2016)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2001: Gespensterreigen Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2001: Gespensterreigen
Nachdem John, Suko und Glenda Aibon unbeschadet verlassen haben, scheint der Fall um das Höllenkreuz überstanden zu sein. Doch der Geisterjäger von Scotland Yard ahnt nicht, was ihm noch bevorsteht. Zusammen mit seinen Freunden hat ein Wesen Aibon verlassen, dass alle bisher gekannten Maßstäbe sprengt und das sich als Wirtskörper eine Person aus dem Sinclair-Team aussucht. Zudem ruft ein Fall in Schottland den Geisterjäger auf den Plan, da es auf dem berühmten Schloss Glamis Castle zu einem gespenstischen Zwischenfall gekommen ist. Nach Jason Darks bestenfalls mittelprächtigen Jubiläumsroman "Das Höllenkreuz" hat nunmehr Ian Rolf Hill die Aufgabe, der Serie ein wirklich würdiges Jubiläumshighlight zu verpassen. Ein Vorhaben, das ihm durchaus gelingt. Es sind gleich... – weiterlesen (Rezension vom 17. November 2016)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2004: Die Pest-Gerippe Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2004: Die Pest-Gerippe
Als die beiden Scotland Yard Beamten John Sinclair und Suko einen Hilferuf von Ausgrabungsarbeiten im Herzen Londons bekommen, ahnen sie nicht, welche Kreise der Fall ziehen wird. Das Archäologenteam hat Skelette freigelegt, die mit einer schwarzen Schicht überzogen sind. Dank seines Kreuzes kann John Sinclair die Gefahr eindämmen, findet sich aber auf einmal im London der Vergangenheit wieder. Besser gesagt zu der Zeit, als dort die Pest wütete. Mit Erreichen der 2000. Folge vor einigen Wochen scheint eine Trendwende eingesetzt zu haben. Serienschöpfer Jason Dark scheint in den Ruhestand gegangen zu sein, und die Co-Autoren haben das Schreibzepter übernommen. Eine Entscheidung, die man nur begrüßen kann, haben doch Autoren wie Ian Rolf Hill in den letzten Wochen und Monaten die... – weiterlesen (Rezension vom 12. Dezember 2016)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2014: Jagd auf Bill Conolly Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2014: Jagd auf Bill Conolly
Nach dem Tod seiner Frau Sheila und dem Verschwinden seines Sohnes Johnny hat Bill Conolly eine leichte Amnesie gehabt und sich in die schottischen Wälder zurückgezogen. Jetzt kehren die Erinnerungen zurück und Bill macht sich auf den Weg zu einem Ort in der Nähe von Bristol. Unterdessen wird Oberinspector John Sinclair von unheimlichen Visionen heimgesucht, die immer wieder die Niederkunft der Dunklen Eminenzen thematisieren. Als John die Stimme eines alten Freundes vernimmt, macht er sich auf den Weg, um den Eminenzen den Garaus zu machen. Von allen guten Gastautoren hat sich Ian Rolf Hill bereits in den letzten Wochen und Monaten als der legitime Nachfolger von Serienschöpfer Jason Dark empfohlen. Diesen Ruf festigt und untermauert er mit diesem Roman, der gleichzeitig der Auftakt... – weiterlesen (Rezension vom 15. Juni 2017)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2015: Sturm auf den Schwarzen Dom Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2015: Sturm auf den Schwarzen Dom
Nach dem Angriff der Dunklen Eminenzen müssen Bill und Suko erkennen, dass sie ihren Freund John Sinclair scheinbar verloren haben. Sie erfahren, dass er an einen Ort verschleppt wurde, von dem es kein Entrinnen gibt: dem Schwarzen Dom. Zusammen mit Kara und Myxin wollen es Bill und Suko trotzdem wagen John zu befreien. Dazu brauchen sie jedoch die Unterstützung eines alten Widersachers. Doch der Angriff auf den Dom verläuft anders als gedacht. Mit "Sturm auf den Schwarzen Dom" legt Ian Rolf Hill, den zweiten Teil seiner Täufer-Trilogie vor. Der zweite Teil konzentriert sich zum einen auf die Ereignisse um Bill und Suko, zum anderen gibt es noch einen kleinen Nebenstrang, in dem Sir James eine Rolle spielt. Gänzlich verzichten muss man in dieser Folge auf den Namensgeber... – weiterlesen (Rezension vom 20. Juni 2017)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2016: Wo die Hoffnung stirbt… Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2016: Wo die Hoffnung stirbt…
John Sinclair muss sich im Schwarzen Dom seinem Widersacher, dem Täufer, stellen. Dabei werden ihm Dinge offenbart, die ihn an die Grenze seiner seelischen Belastbarkeit bringen. Unterdessen kämpfen Bill und Kara sowie Myxin und Suko gegen die Schergen, die der Täufer im Schwarzen Dom losgelassen hat. Auf allen Fronten scheint es diesmal ein aussichtsloser Kampf für das Sinclair-Team zu sein. Mit "Wo die Hoffnung stirbt …" legt Ian Rolf Hill den furiosen dritten Teil seiner großen Täufer-Trilogie vor, die schon jetzt einen besonderen Platz in den Analen der Sinclair-Historie bekommt. Nachdem Teil 2 minimale Schwächen aufwies, ist Teil 3 wieder ein Roman, der ohne Wenn und Aber an die große Sinclair-Zeit Ende der 1980er und Anfang der 1990er anknüpft. In bester Tradition... – weiterlesen (Rezension vom 22. Juni 2017)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2019: Inugami - Die Bestie Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2019: Inugami - Die Bestie
Chicko Yamamoto wurde von drei Jugendlichen der Londoner Obersicht vergewaltigt. Bei anschließenden Prozess werden die drei Jugendliche freigesprochen, sodass das junge Mädchen verstört zu ihrer Familie zurückkehrt. Kurz darauf wird die Familie eines Vergewaltigers brutal ermordet. Die angewandte Brutalität ruft Oberinspector John Sinclair auf den Plan, auch wenn zunächst nicht auf ein übersinnliches Phänomen hinweist. Ein fataler Irrtum, wie sich bald herausstellt. "Inugami - Die Bestie" heißt der John-Sinclair-Roman von Ian Rolf Hill, der den Geisterjäger und seinen Freund und Kollegen Suko mit einer Bestie aus der japanischen Mythologie konfrontiert. Mit Elementen des klassischen Krimis reichert Hill seine Story an, die von der ersten Seite an spannend und interessant... – weiterlesen (Rezension vom 16. September 2017)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2021: In den Fängen eines Satans Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2021: In den Fängen eines Satans
In einer Nacht- und Nebelaktion entführen drei vermummte Gestalten das Vogelmädchen Calotta. Maxime Wells, ihre Ziehmutter, kommt schwer verletzt ins Krankenhaus und bittet John Sinclair um Hilfe. Der Oberinspector von Scotland Yard begibt sich ins schottische Dundee und trifft dort auf eine Organisation, die er noch nicht auf dem Plan hatte: Rasputins Erben. Mit Unterstützung der dortigen Polizistin Davina McCarthy, die John Sinclair vor kurzem bei dem Fall kennengelernt hat, in dessen Verlauf Sheila Conolly ums Leben gekommen ist, versucht er, Calotta wiederzufinden. Im literarischen Kosmos von John Sinclair gibt es Figuren und Handlungsstränge, die immer wieder auftauchen. Einer davon sind die Geschichten um die Tierärztin Maxine Wells und ihr Pflegekind, das Vogelmädchen Calotta.... – weiterlesen (Rezension vom 13. März 2018)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2025: Wenn das Böse Rache nimmt Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2025: Wenn das Böse Rache nimmt
John Sinclair und sein Freund und Partner Suko werden ins schottische Peelham gerufen, wo es zu unheimlichen Zwischenfällen kommt, als die Menschen von einer Horde Fliegen angegriffen werden. Das nahegelegene Kloster St. Patrick wird von diesen Vorgängen ebenfalls heimgesucht. Zur gleichen Zeit begibt sich auch Father Ignatius auf den Weg nach Schottland. Der Chef der weißen Macht, dem Geheimdienst des Vatikans, wird an seine alte Wirkungsstätte gerufen, um dort den Mönchen zu Hilfe zu eilen. Als John und Suko in Pelham ankommen, ahnen sie nicht, was sie erwartet. Asmodis, Baphomet und vor allem Beelzebub machen sich zusammengetan und sinnen auf Rache. Unter den Sinclair-Gastautoren gibt es kaum einen, der wirklich schlechte Romane abgeliefert hat. Doch nur einer, der es schafft, die... – weiterlesen (Rezension vom 10. Juni 2018)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2026: Der Höllenclown Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2026: Der Höllenclown
Janine Halder, eine alte Bekannte seines Vaters Horace, bittet John Sinclair um Hilfe. Angeblich treibt in ihrem Ort ein Horror-Clown sein Unwesen. Eine Freundin vor ihr hat ihn ebenfalls gesehen. Etwas zögerlich begibt sich der Geisterjäger nach Claughton und kommt zur rechten Zeit, denn Janine ist vollkommen verängstigt und soll sogar in eine Nervenanstalt eingewiesen werden. Doch als tatsächlich Mord passiert, glaubt niemand mehr, dass es sich bei dem Clown nur um ein Hirngespinst handelt. Ian Rolf Hill vermischt in diesem Roman ganz unterschiedliche Zutaten zu einem lesenswerten Schocker. Den Schauplatz eines alten Sinclair-Romans (in Claughton musste John Sinclair bereits im Band 1958 ein Abenteuer bestehen), das Thema eines jüngeren Zweiteilers (Band 2006/2007) und die Schlagzeilen... – weiterlesen (Rezension vom 13. Juni 2018)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2028: Der Atem der Sirene Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2028: Der Atem der Sirene
ohn Sinclair erhält Besuch von Myxin, dem Magier und Kara, der Schönen aus dem Totenreich, die einen brisanten Auftrag für ihn haben. Um dem Eisernen Engel zu helfen, der seit dem Sturm auf dem Schwarzen Dom und der damit verbundenen Tatsache, dass seine Partnerin Sedonia im Koma liegt, muss John in eine längst vergangene Epoche reisen, um ein ganz besonderes Elixier zu finden: den Lebensatem der Sirenen. Da die magische Kraft nur für eine Person reicht, wird John von Myxin und Kara rund zehntausend Jahre in die Vergangenheit geschickt. Kaum in der Steinzeit angekommen, muss sich der Geisterjäger dem Kampf gegen ein Mammut stellen. Und er steht vor einem Feind, den er eigentlich schon vernichtet hat. Florian Hilleberg alias Ian Rolf Hill, legt mit "Der Atem der Sirene" den... – weiterlesen (Rezension vom 11. Juli 2018)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2029: Die Mutter der Monster Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2029: Die Mutter der Monster
John Sinclair befindet sich immer noch gute zehntausend Jahre in der Vergangenheit, wo er nach einem Angriff einer Bisonherde zermalmt am Boden liegt. Dank seiner Steinzeitfreunde überlebt er die Attacke und die Suche nach dem Lebensatem der Sirene, mit dessen Hilfe er dem Eisernen Engel und Sedona in der Gegenwart helfen will, geht weiter. Doch weitere Angriffe von Mantikoren und dämonischen Sirenen fordern einen hohen Preis. In "Die Mutter der Monster" setzt Ian Rolf Hill sein fantasylastiges Abenteuer weiter fort. In der Tat ist ihm mit diesem Zweiteiler ein ungewöhnliches Sinclair-Werk gelungen. Das Setting und die Handlung würden ebenso in ein Epos von Brandon Sanderson oder Patrick Rothfuss passen. Hat mich der erste Teil nicht ganz so begeistern können, ist dieser Roman... – weiterlesen (Rezension vom 15. Juli 2018)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2032: Angriff aus der Tiefe Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2032: Angriff aus der Tiefe
Auf der Suche nach einem weiteren Dimensionstor, um seinen Sohn Johnny zu finden, verschlägt es Bill Conolly in die Südsee. Ein monströser Hai greift das Forschungsschiff an, auf dem er unterwegs ist. Schnell wird ihm klar, dass er Hilfe braucht. Doch er bittet nicht seinen Freund John Sinclair um Hilfe, sondern dessen Kollegen Suko. Dieser macht sich auf den Weg und gemeinsam stellen sich die beiden einem Gott, mit dem sie noch keine Berührungspunkte hatten: Dakuwanga. Eine Fernsehsendung über Monster inspirierte Ian Rolf Hill zu dieser Geschichte. Als dann die Sprache zu Dakuwanga, den Hai-Gott der Fidschinaner zu sprechen kam, war das Interesse endgültig geweckt. Es ist schön zu sehen, was aus dieser Idee entstanden ist, den Ian Rolf Hill hat hier einen Sinclair-Roman vorgelegt,... – weiterlesen (Rezension vom 26. August 2018)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2037: Die Bestie von Budapest Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2037: Die Bestie von Budapest
Die ungarische Hauptstadt Budapest wird von einer unheimlichen Mordserie heimgesucht. Die Mordkommission um Zoltan Nemèth und Milena Szobá steht vor einem Rätsel. Scheinbar handelt es sich bei dem Mörder um einen Wolf. Als die Situation immer mehr außer Kontrolle gerät, taucht eine junge Frau auf, die behauptet, den Killer zur Strecke zu bringen. Nemèth bleibt skeptisch, doch als dann Morgana Layton in Budapest auftaucht, wird den Ermittlern klar, dass sie die Bedrohung nicht mit herkömmlichen Waffen lösen können. Ian Rolf Hill legt mit "Die Bestie von Budapest" den fulminanten Auftakt eines Werwolf-Dreiteilers vor. Eine ganz dicke Überraschung wartet auf den Leser, denn dieser Band kommt komplett ohne das Sinclair-Team aus. Ein Sinclair-Roman ohne das Sinclair-Team.... – weiterlesen (Rezension vom 28. November 2018)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2038: Lykaons Braut Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2038: Lykaons Braut
Nach den Ereignissen in Budapest bittet die Werwölfin Morgana Layton John Sinclair um Hilfe. Der Geisterjäger von Scotland Yard soll hier dabei behilflich ein, Alexandra aus den Fängen der Werwolfsekte zu befreien. Anfangs zögerlich braucht es für John Sinclair nur einen Namen, um ihn zu überzeugen: Lykaon. Gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Suko begibt sich John Sinclair nach Sofia. In der bulgarischen Hauptstadt wollen sie zusammen mit Fenris dem Götterwolf den Kampf gegen Lykaon wagen. Ein Kampf, der für John und Suko manch böse Überraschung bereit hält. Mit "Lykaons Braut" setzt Ian Rolf Hill seine Werwolf-Trilogie fort, die mit dem letzten Band "Die Bestie von Budapest" begonnen hat. Alle drei Teile sind aber auch getrennt voneinander lesbar. Nachdem... – weiterlesen (Rezension vom 01. Dezember 2018)
 
Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2039: Aufstand der Werwölfe Ian Rolf Hill: John Sinclair - Folge 2039: Aufstand der Werwölfe
Während John Sinclair und Suko sich in Sofia dem Kampf gegen Lykaon stellen, geht es hier um Alexsandra Jorgovanovics Lebensgefährtin Dara, die sich auf einem alten Walfänger befindet. Mit an Bord ist unter anderem Michail Chrianow, der im Auftrag von Morgana Layton Silberkugeln herstellt. Als der Dämpfer in Alaska auf eine Patrouille der amerikanischen Streitkräfte trifft, eskaliert die Situation. Mit "Aufstand der Werwölfe" schließt Ian Rolf Hill seine dreibändige Werwolf-Story ab, die in dem Sinne keine wirkliche Trilogie ist. Vielmehr erzählt dieser Roman von den Ereignissen, die parallel in Band 2038 ("Lykaons Braut") passieren. Daher kommt auch dieser Roman erneut ohne die titelgebende Hauptfigur aus. Das mag sicher den einen oder anderen Leser stören,... – weiterlesen (Rezension vom 07. Dezember 2018)
 
Ian Rolf Hill: Maddrax - Folge 451: Nach der Flut Ian Rolf Hill: Maddrax - Folge 451: Nach der Flut
Überall auf der Welt haben die Menschen mit den Nachwirkungen der Tsunamiwelle zu kämpfen. Auch Matthew Drax, der wieder auf der Erde ist, um eine Rettungsaktion einzuleiten. In dieser Situation empfangen er und seine Freunde Tom und Xij einen Hilferuf einer griechischen Bunkerenklave. Mit Unterstützung von Hordelab und dem Amphibienpanzer Proton lassen sich matt und seine Freunde nach Athen versetzen, um eine waghalsige Rettungsaktion zu starten. Dabei treffen sie auf Taratzen, die nicht wollen, dass ihre Nahrung gerettet wird. Unterdessen will Hordelab in Agartha nach dem Baufortschritt der Sprungfeld-Plattform sehen. Doch sein Besuch ist alles andere als willkommen. Nach der tollen Zyklushalbzeit ist Ian Rolf Hill der richtige Autor, um die hohen Erwartungen an die nächste Maddrax-Folge... – weiterlesen (Rezension vom 18. Mai 2017)
 
Ian Rolf Hill, Jana Paradigi: Maddrax - Folge 456 - Der verbotene Mond Ian Rolf Hill, Jana Paradigi: Maddrax - Folge 456 - Der verbotene Mond
Sternpazz versucht verzweifelt von Aquus zu entkommen. Als sich eine Gelegenheit bietet, nimmt er diese wahr. Zudem geht es um den Werdegang der Initiatoren. Wie sind sie zudem geworden, was sie sind? Dieser Maddrax-Band hat im wahrsten Sinne des Wortes eine bewegte Geschichte hinter sich. Zunächst sollte er von Madeleine Puljic verfasst werden, die aus Termingründen absagen musste. Es übernahm Oliver Fröhlich, der ebenfalls aus Termingründen die Segel streichen musste. So kamen kurzfristig Ian Rolf Hill und Jana Paradigi zum Einsatz, die diesen Roman fertigstellen sollten. Gerade bei Ian Rolf Hill war ich sehr positiv gestimmt, legt er doch einen tollen Sinclair-Roman nach dem anderen vor und hat auch bei Maddrax schon tolle Werke abgeliefert. So ganz konnte mich dieser Roman jedoch... – weiterlesen (Rezension vom 15. Juli 2017)
 
19 Rezensionen gefunden


Buchtips.net 2002 - 2018  |  Kontakt  |  Impressum |  Datenschutzerklärung