Tom Muck: Flash Remoting

Flash Remoting

Verlag: O'Reilly Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Informatik
ISBN-13 978-0-596-00401-9

Preis: 29,72 Euro bei Amazon.de [Stand: 22. September 2014]
Preisvergleich bei buecher24.de

nach ähnlichen Büchern suchen
Flash hat sich von der reinen Darstellung interaktiver Animationen auf Websites zu einer universellen Technik gemausert, die Datenbanken ansprechen kann und dadurch zu einer der hoffnungsvollsten Anwendungen im Bereich interaktiver Webanwendungen geworden ist. Dieser Entwicklung trägt das Buch "Flash Remoting" aus dem O-Reilly-Verlag Rechnung und präsentiert auf 612 Seiten praxisnahe Informationen und Codeschnipsel, die sich problemlos in professionellen Flash-Applikationen einsetzen lassen.
Die Anwendungsmöglichkeiten von "Flash Remoting" sind schier endlos, dennoch hat Autor Tim Muck einen roten Leitfaden, an dem er sich durch die ca. 600 Seiten von "Flash Remoting" hangelt: Beginnend bei den Basics wie Setup und Installation über die grundlegende Konfiguration nehmen seine Ausführungen schnell Kurs auf die Entwicklung von Flash-Applikationen, die ihre Daten aus unterschiedlichen Quellen wie Coldfusion MX,.NET, Java, PHP oder auf SOAP basierenden Webdiensten beziehen. Dabei wird Wert gelegt auf eine strikte Trennung zwischen Design und Inhalt; einer Vorgehensweise, die bereits CMS-Systemen zu ihrem großen Erfolg verholfen hat. Der Zugriff auf Datenbanken via ASP.NET, ColdFusion oder serverseitigen Technologien wird ebenso erläutert wie Sicherheitsfragen: Neben der Effizienz der Applikationen gilt das Hauptinteresse der Datensicherheit, da bei Flash in der Vergangenheit einige Sicherheitslöcher aufgetaucht sind. Das Testen und Debuggen von Anwendungen, die mit "Flash Remoting" entstanden sind, wird ebenfalls berücksichtigt, da mit wachsender Komplexität der Anwendung die Programmierfehlerquote rapide in die Höhe schießt.
Als Zielgruppe hat Tim Muck eindeutig professionelle Programmierer und Flash-Entwickler erkoren, was seitenlange Codeschnipsel und der technische Schreibstil deutlich machen. Ohne ausgezeichnete Flashkenntnisse und die Bereitschaft, sich intensiv einzuarbeiten, sind Frusterlebnisse vorprogrammiert.
Wer sich jedoch hauptberuflich mit den Anwendungsmöglichkeiten von Flash in Kombination mit anderen Webtechnologien beschäftigt, wird mit "Flash Remoting - The definitive Guide" glücklich werden. Einige durchprogrammierte Nächte werden allerdings noch folgen müssen, bis die erste Flash-Applikation mit "Remote-Service" steht.
Fazit
Flash ist endgültig den Kinderschuhen entschlüpft und dient nicht mehr nur dazu, Websites mit Animationen aufzupeppen, sondern wird immer mehr zu einer ernstzunehmenden Technik, die Informationen aller Art interaktiv darstellen kann. In "Flash Remoting" aus dem O’Reilly-Verlag finden passionierte Anwender und hauptberufliche Programmierer ein ideales Handbuch, das ihnen die Möglichkeiten und ihren Einsatz anhand vieler praxisnaher Beispiele und Erläuterungen aufzeigt. Leser ohne gute Flash-Kenntnisse bleiben allerdings nicht nur wegen der englischen Sprache außen vor, denn das 612 Seiten umfassende Werk von Autor Tim Muck wendet sich ausschließlich an Profis.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez949.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Tom Muck, Flash Remoting (zu dieser Rezension), Flash Remoting (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Tino Hahn [Profil]
veröffentlicht am 20. März 2004

Buchtips.net 2002 - 2014  |  Kontakt  |  Impressum