Offenbarung 23: Auf der Suche nach Atlantis

Auf der Suche nach Atlantis

Verlag: Highscore Music [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Thriller
ISBN-13 978-3-7857-5359-0

Preis: 7,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 06. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Wer kennt ihn nicht, den sagenumworbenen Mythos von Atlantis? Nach ihrem Ausflug nach England, wollen Georg Brand, Nolo und Kim wieder nach Berlin, als sie mehr oder weniger unfreiwillig zu einer Forschungsexpedition der besonderen Art gezwungen werden. Ein renommierter Wissenschaftler ist sich sicher, die versunkene Insel Atlantis gefunden zu haben. Bei einem Tauchgang soll diese jetzt ans Tageslicht gebracht werden.

Langsam aber sicher kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sich die Serie selbst ins Abseits stellt. Die letzte Folge "Kornkreise" war schon nicht berauschend und auch diese Episode führt keine wirkliche Besserung herbei. Zunächst einmal gibt es kräftig Verwirrung für den Hörer: Nach dem typischen Intro folgt für zehn Minuten ein Wechsel in die Abenteuerserie "Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg", welcher zwar irgendwann erklärt wird, aber sich mir nicht wirklich erschlossen hat. Vielmehr habe ich zunächst an eine Fehlpressung gedacht. Letztlich geht es wohl nur darum, diese Serie zu bewerben, denn ein inhaltlicher Mehrwert ist absolut nicht zu erkennen.

Aber auch der Plot an sich konnte mich nicht wirklich begeistern. Catherine Fibonacci (wer immer sich hinter diesem Namen verbirgt) greift mehr oder weniger auf die Erkenntnisse zurück, die man, wie im Hörspiel auch selbst gesagt wird, schon unzählige Male in Literatur und Film gelesen oder gesehen hat. So stellt sich hier mehr Langeweile als Spannung ein. Diese hat sich bei mir auch nicht eingestellt, als eine bekannte Figur überraschenderweise auftritt (so überraschend war es dann doch nicht) oder als der Tauchgang nach Atlantis nicht so verläuft, wie T. Rex und seine Freunde sich das vorgestellt haben.

Die akustische Umsetzung an sich ist gut, nur was nützt das, wenn die Geschichten es nicht sind. Sicher das Niveau der stellenweisen unsäglichen Folgen 30 bis 41 ist noch nicht ganz erreicht, aber man nähert sich eindeutig eher diesen, als dem Niveau der ersten Folgen an. Und das ist eine Entwicklung, die mir überhaupt nicht gefällt.
Fazit
Auch diese Episode konnte mich nicht begeistern. "Auf der Suche nach Atlantis" reiht sich eindeutig im hinteren Teil des Offenbarungs-Rankings ein. Wenn die Geschichten nicht wieder besser werden, sollte man überlegen, ob es nicht sinnvoller wäre, die Serie doch zu beenden.
3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Offenbarung 23:
60 Minuten - Die Echtzeitfolge
9/11
Aids
Angst!
Area 51
Ausgespäht und Ausgetrickst
Das Bernsteinzimmer
Das brisanteste Paket der Welt
Das Handy-Komplott
Das Wissen der Menschheit
Der Fluch des Tutanchamun
Der Fußball-Gott
Der Jungbrunnen
Der Kronzeuge
Der Mann im Mond
Der Metatron
Der Nostradamus-Code
Der Piratenschatz
Der Preis der Freiheit
Der Schatz der Loge
Der schwarze Tod
Der Untergang der MS Estonia
Die fetten Jahre
Die Hindenburg
Die Illuminaten
Die Klima-Maschine
Die Krebs-Macher
Die Matrix
Die Pyramiden-Saga
Die Titanic darf nie ankommen
Die traurige Prinzessin
Die Waterkant-Affäre
Die Zahl des Tieres
Diesel
Durst!
Gesundes Toxin
Gier!
Heiliger Gral 2.0
Hexensabbat
Im Namen des Volkes
Im Netz der Lügen
Im Zeichen der Mistel
Insomnia
Jack the Ripper - Live in Berlin
Kornkreise
Krauts und Rüben
Lazarus
Liebesgrüße nach Moskau
Lizenz zum Gelddrucken
Ludwig II.
Macht!
Menschenopfer
Mozart, oder: Mitternacht in Wien
Phantomzeit
Reichtum
Rheingold
Rüde Gebrüder
Schwarzes Gold
Sehnsucht
Sex and Crime
Stonehenge (Hörbuch)
Sündenfall
The Mad Scientists
Totale Vernichtung
Tschernobyl
Tupacs Geheimnis
Wer erschoss Tupac
Wer hat Angst vor Norma Jeane?

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez9427.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 18. September 2016

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum