Guillaume Musso: Vierundzwanzig Stunden

Vierundzwanzig Stunden

Verlag: Pendo Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Belletristik
ISBN-13 978-3-86612-401-1

Preis: 16,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 07. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Die junge Schauspielerin Lisa träumt von der großen Karriere. Neben ihrem Studium jobbt sie in einer Bar in Manhattan. Dort lernt sie eines Tages den Arzt Arthur Costello klingen. Er macht Lisa einen ungewöhnlichen Vorschlag: Sie soll ihm helfen, seinen Großvater aus der Psychiatrie zu befreien. Sie lässt sich auf den Vorschlag ein, verliert Arthur aber aus den Augen. Ein Jahr später sehen sie sich wieder. Diesmal ist es Lisa, die Arthurs Hilfe braucht. Die beiden verlieben sich ineinander. Sehr schnell findet Lisa heraus, dass Arthur kein gewöhnlicher Mann ist. Vielmehr trägt er einen Fluch mit sich herum, den er ihr letztlich offenbart. Von diesem Augenblick an, kämpfen sie gegen einen unerbittlichen Gegner, die Zeit.

Der Franzose Guillaume Musso ist bekannt für Romane, die eine wilde Mischung aus Lovestory, Thriller und Mystery sind. Mit seinem in Deutschland soeben veröffentlichten Roman "Vierundzwanzig Stunden" hat sich der französische Autor wieder einmal selbst übertroffen. Der Roman besitzt seine solche Suchtwirkung, das es schwer fällt, ihn auch nur für einen kurzen Augenblick aus der Hand zu legen. Der Roman ist so vielschichtig und überraschend, das er den Leser wieder und wieder verblüfft.

Etwas überraschend wird der Roman aus der Perspektive von Arthur Costello erzählt. Nach dem Klappentext geht man davon aus, dass Lisa die Hauptfigur ist. Arthurs Vater macht ihn auf ein finsteres Familiengeheimnis aufmerksam, das fortan massive Auswirkungen auf Arthurs Leben hat. Erst im Verlauf der Geschichte lernt man dann auch Lisa kennen, von der man zunächst nicht annimmt, dass sie eine so bedeutende Rolle spielt.

Um was es sich bei dem Geheimnis handelt, muss jeder Leser selbst herausfinden. Fest steht aber, dass dieses Geheimnis eine Sogwirkung erzielt, der man sich nur schwer entziehen kann. Da ich auch die anderen, in Deutschland verfügbaren, Romane von Guillaume Musso kenne, war ich auf das Ende sehr spannend und hatte auch eine Ahnung, nur um zu erkennen, dass es ganz anders ist. Nur so viel: es ist ein Ende, das bewegt, das zu Tränen rührt und das mich nachdenklich zurückgelassen hat. Man kann es auch in einem Wort sagen: brillant!
Fazit
"Vierundzwanzig Stunden" reiht sich nahtlos in in Riege toller Romane von Guillaume Musso ein und nimmt sogar einen der vorderen Plätze ein. Der Roman ist außerordentlich spannend und bewegend. Besser kann man Unterhaltungsliteratur kaum darbieten. Und wer denkt, dass Guillaume Musso eine solche Geschichte in ähnlicher Form schon einmal erzählt hat: ja hat er und trotzdem ist diese ganz anders.
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Guillaume Musso:
Ein Engel im Winter
Eine himmlische Begegnung
Lass mich niemals gehen
Nacht im Central Park
Sieben Jahre später
Vielleicht morgen
Weil ich dich liebe
Wirst du da sein?

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez9304.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Guillaume Musso, Vierundzwanzig Stunden (zu dieser Rezension), Vierundzwanzig Stunden (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 16. Juni 2016

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum