Michel Houellebecq: Unterwerfung

Unterwerfung

Verlag: Der Audio Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Belletristik
ISBN-13 978-3-86231-596-3

Preis: 15,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 07. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Im Jahr 2022 gewinnt die Partei der Bruderschaft der Muslime unter Führung von Mohammed Ben Abbes die französische Präsidentschaftswahl. Dieser Wahlsieg ist unter anderem durch die bürgerlichen Parteien zustande gekommen, die Abbes bei der entscheidenden Stichwahl unterstützt haben, um zu verhindern, dass der Front National unter Führung von Marine Le Pen die Wahl gewinnt. Ein Wahlsieg, der eine schleichende Veränderung Frankreichs mit sich bringt. Mitten drin steht dabei der Literaturprofessor Francois, der immer wieder Verhältnisse mit seinen Studentinnen eingeht, die nicht länger als ein Jahr andauern. Sein Spezialgebiet ist das Leben und Wirken des belgischen Schriftstellers Joris-Karl Huysmanns. Francois beginnt sein Leben zu hinterfragen. Er arrangiert sich und kollaboriert am Ende sogar mit dem neuen, demokratisch gewählten, islamischen Syndrom.

Seit seinem Roman "Elementarteilchen" ist Michel Houellebecq einer der renommiertesten französischen Literaten. Mit "Unterwerfung" zeichnet er ein eher düsteres Bild der Zukunft, in der sich der Westen mehr oder weniger selbst aufgegeben hat. Frauen zurück an den Herd, die Familie als Keimzelle der Gesellschaft. Houellebecqs Stoff ist provokant und an einigen Stellen fernab der oft beschworenen Political Correctness. Doch gerade das macht den Reiz dieser durchaus nicht immer leicht zu verstehenden Geschichte aus.

Umso größer die Aufgabe für Leonard Koppelmann (Hörspielbearbeitung und Regie), Manfred Hess (Dramaturgie und Redaktion) und ihrem Team, diesen Roman als Hörspiel aufzubereiten. Wie bei einer Kinoadaption mussten tiefe Einschnitte in der Handlung vorgenommen werden, um das Ganze auf eine Spieldauer von knapp drei Stunden unterzubringen. Doch wo viele Kinofilme scheitern, gelingt es hier, der Komplexität der Geschichte gerecht zu werden und den Roman so aufzubereiten, dass das Hörspiel wie aus einem Guss klingt. Die Mischung aus Sprecherpassagen und akustisch-musikalischer Untermalung ist ausgewogen und sorgt für den passenden Rahmen.

Insgesamt 20 Sprecher sorgen dafür, die Geschichte zum Leben zu erwecken. Allen voran Samuel Weiss und Wolfram Koch. Weiss spricht den von seinen Ausschweifungen geprägten Literaturprofessor mit vornehm zurückhaltender Intensität, die es dem Hörer ermöglicht, sich selbst ein Bild von François zu machen. Gleiches gilt für Wolftam Koch, der sich um die Passagen von Huysmanns kümmert. In weiteren Rollen brillieren unter anderem Imogen Kogge, Johann von Bülow oder Christian Redl.
Fazit
"Unterwerfung" ist alles andere als leichte oder gar seichte Unterhaltung. Auch wenn der Roman natürlich stark auf französische Gegebenheiten eingeht, ist man als Hörer gefesselt von dem Szenario, das provoziert, schockiert, aufklärt und gleichzeitig ratlos macht. "Unterwerfung" kann und muss daher als große Literatur angesehen werden. Die überaus gelungene Hörspieladaption lässt nichts vermissen, schürt aber trotzdem den Wunsch, sich nach dem Hören in Gänze mit diesem großen Entwicklungsroman zu beschäftigen.
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez9140.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Michel Houellebecq, Unterwerfung (zu dieser Rezension), Unterwerfung (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 15. Dezember 2015

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum