Marc A. Herren: Tiuophorenwacht

Tiuophorenwacht

Verlag: Perry Rhodan digital [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Science Fiction
Amazon-Bestellnummer B00V6QG06U

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Nachdem die Gefahr durch die aus dem Zeitriss aufgetauchten Tiuphoren bekannt ist, regt sich Widerstand. Anna Patoman, Kommandantin der Galbraith Deighton V bekommt den Auftrag, eine besondere Wacht aufzubauen. Dabei muss sie mit zwei Personen zusammenarbeiten, die ihr nicht ganz so lieb sind: Zum einen mit dem Ideenkaufman Pino Gunnyveda, zum anderen mit dem Wissenschaftler Taran Nesser, mit dem Anna vor einigen Jahren einen Ehevertrag eingegangen war. Unterdessen planen die Tiuphoren ihren nächsten Angriff.

Der Roman von Marc A. Herren setzt die Handlung von Band 2807 fort. Allerdings liest sich dieser Roman besser. Marc A. Herren gelingt es, die Figuren gut in die Geschichte zu integrieren und die perrytypischen Begrifflichkeiten nicht zu ausufernd zu verwenden. Zwar hatte der Roman für meinen Geschmack ein paar Längen (z.B. als es um die Darstellung der Galbraith Deighton V ging), doch sind diese eher meinem persönlichen Geschmack geschuldet, als das es eine echte Länge wär. Dafür sind Anfang und Ende packend und bereiten hervorragend den Boden für Oliver Fröhlich, der sich für den nächsten Roman verantwortlich zeichnet.
Fazit
"Tiuphorenwacht" ist ein wirklich guter Science-Fiction-Roman, der die Handlung jenseits des Zeitrisses gut voranbringt. Ich freue mich schon auf das nächste Abenteuer mit Anna Patoman.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Marc A. Herren:
Perry Rhodan - Folge 2803 - Unter dem Sextadim-Banner

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez8943.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Marc A. Herren, Tiuophorenwacht (zu dieser Rezension), Tiuophorenwacht (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 15. Juni 2015

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum