Martin Suter: Allmen und die verschwundene Maria

Allmen und die verschwundene Maria

Verlag: Diogenes Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Belletristik
ISBN-13 978-3-257-06887-0

Preis: 18,90 Euro bei Amazon.de [Stand: 04. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
"Don John"s, Johann F. v. Allmen, dritter Fall. Kaum hatten sie den Fall um die verschwundenen Dahlien, einem berühmten Gemälde, das aus dem Besitz einer alten Dame gestohlen wurde, gelöst, verschwindet Allmens Haushälterin Maria. Sie und Carlos, Allmens Mitarbeiter, sind beide illegal, das Verschwinden wird zu einer Gratwanderung. Die Entführer verlangen für Marias Freilassung das Gemälde. Die 92jährige Besitzerin des Gemäldes weiß nichts von dem Kidnapping als sie beschließt, das Gemälde zu zerstören, sie ertrug den Anblick nicht mehr. Den herausgeschnittenen Bereich der Leinwand schickt sie an eine andere Dame. Für Allmen und Carlos beginnt ein Spießrutenlauf. Wie mit einem zerstörten Gemälde die Gefangene befreien? Wer waren denn die Entführer überhaupt?

Suter versteht es eine Geschichte zu erzählen. Allmen ist ein Charakter extraordinaire. Er lebt wie ein Gentleman in längst vergangen Zeiten. Steigt nur in Suiten ab, trägt stets Anzug und lässt sich von Herrn Arnold durch die Gegen kutschieren. Er unterhält einen illegalen Guatemalteken und betreibt ein "Kunstwiederbringungs"-Unternehmen. Über sein Leben erfährt man nicht viel. Kein Privatleben, außer hie und da mal ein kurzer Rückblick in seine Kindheit oder seine Leidenschaften. Die Figur Allmen bleibt undefiniert und trotzdem malt sich das Bild dieses Mannes, dessen Alter schwer einzuschätzen ist, von annehmenden Äußeren, guter Bildung und wohl guter Herkunft zu sein scheint. Aber das ist er wohl gar nicht. Ein Schauspiel?
Fazit
Auf alle Fälle ein gutes Schauspiel, das Suter gekonnt am Leben erhält. Bis zum nächsten Fall. Vielleicht erfahren wir dann mehr von Johann F. v. Allmen?
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Martin Suter:
Allmen und der rosa Diamant
Der letzte Weynfeldt
Die Zeit, die Zeit
Ein perfekter Freund
Huber spannt aus
Lila, Lila

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez8816.htm

Vorgeschlagen von Diyani Dewasurendra [Profil]
veröffentlicht am 06. April 2015

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum