Zoran Drvenkar: Still

Still

Verlag: Eder & Bach [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Thriller
ISBN-13 978-3-945386-00-2

Preis: 16,95 Euro bei Amazon.de [Stand: 08. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
"Ich" ist ein Berliner Lehrer, der sein komplettes Leben aufgegeben hat, um seine Tochter aufzuspüren, die vor Jahren spurlos verschwunden ist. Dabei kommen "Sie" ins Spiel - eine Gruppe von vier Männern, die der Lehrer in einer Kneipe kennenlernt und die scheinbar die gleiche Leidenschaft haben wie er. Und dann ist da noch "Du", das einzige Mädchen, dass diesem Männerbund scheinbar jemals lebend entkommen ist.

Nach vier Jahren Thrillerpause legt der in Kroatien geborene und in Berlin lebende Autor Zoran Drvenkar einen vielbeachteten Thriller auf, der als bisher einziger Titel im neuen Verlagshaus Eder & Bach erschienen ist. "Still" ist beklemmend und verstörend und hat fast alles, was einen guten Psychothriller ausmacht.

Dabei arbeitet der Autor sehr gekonnt mit drei ganz unterschiedlichen Perspektiven, die jeweils mit Ich, Du und Sie überschrieben werden und auch genau mit dieser Stimme arbeiten. Eine Arbeitsweise, die man schon von seinen anderen Romanen "Sorry" oder "Du" kennt. Nichts ist in "Still" scheinbar so wie es scheint. Immer wieder führt Zoran Drvenkar den Leser auf eine falsche Fährte. Leider kann er die Güte dieses Puzzelspiels nicht bis zum Ende durchhalten, dann die finale Auflösung war mir eine Spur zu unglaubwürdig und zu wenig greifbar.

Was mich dagegen wirklich beeindruckt hat, ist die Sprache mit der Zoran Drvenkar arbeitet. Mal brutal, mal direkt, mal metaphernreich nimmt er den Leser an die Hand und führt ihn in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele. Allein unter diesem Aspekt ist der Roman einer der absoluten Thrillerhighlights dieses Herbstes.
Fazit
"Still" ist alles andere als eine leicht Lektüre, auch wenn sich der Roman flott liest. Das Thema des Romans geht unter die Haut und verarbeitet sehr gekonnt Motive der Tribute von Panem oder dem Running Man. Sprachlich zeigt Zoran Drvenkar, dass er in einer ganz eigenen Liga spielt. Lediglich das Ende ist mir zu nebulös und mindert letztlich den Gesamteindruck. Wer sich davon nicht abhalten lässt, bekommt mit "Still" einen düsteren, verstörend und hochspannenden Thriller!
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Zoran Drvenkar:
Du bist zu schnell
Du schon wieder von Zoran Drvenkar, Ole Könnecke
Im Regen stehen
Sag mir, was du siehst

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez8554.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 27. Oktober 2014

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum