Maureen Stewart: Essen? Nein danke!

Essen? Nein danke!

Verlag: Ravensburger Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Jugendroman
ISBN-13 978-3-473-58086-6

Preis: 0,58 Euro bei Amazon.de [Stand: 08. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Von der ersten Seite des Buches an läuft der Gewichts-Countdown als graue Zahl mit: 40 kg, 39 kg, 38 kg.
Rebecca fand sich zu dick und aß nicht mehr. Gegenüber ihren Schulfreundinnen und zu Hause behauptete sie: Ich habe schon gegessen. Nur ihre Freundin Jessica sorgte sich, weil sie Rebecca nie essen sah. Als Rebecca bei 38 kg angelangt ist, bricht sie beim Bowling zusammen und kommt sofort ins Krankenhaus. Ihre magersüchtige Zimmernachbarin Sharon hängt am Tropf, sie hatte für eine tolle Ballett-Figur gehungert. Bei 36 kg kann sich Rebecca nicht mehr konzentrieren, ihre Regel bleibt aus, sie friert ständig.
Ebenso wenig wie Rebecca wusste, warum sie hungerte, weiß sie, warum sie wieder zu essen beginnt.

Das Buch schildert eindringlich die unaufhaltsame Spirale einer Magersucht-Erkrankung. Auch wenn die Patienten wieder essen wollen, sind sie noch lange nicht gesund.
Dem zuerst in Australien erschienen Titel würde ein Anhang mit Anschriften von Beratungsstellen (wie im Buch von Eikenbusch aus dem selben Verlag) gut stehen.
Fazit
Ein Buch über Ess-Störungen gehört in jede Klassen- oder Schulbücherei.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez828.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Maureen Stewart, Essen? Nein danke! (zu dieser Rezension), Essen? Nein danke! (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 12. Januar 2004

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum