Offenbarung 23: Rüde Gebrüder

Rüde Gebrüder

Verlag: Highscore Music [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Thriller
ISBN-13 978-3-943166-25-5

Preis: 8,90 Euro bei Amazon.de [Stand: 10. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Am 28.02.1986 wird in Stockholm der schwedische Ministerpräsident Olof Palme auf offener Straße erschossen. Trotz sofortiger Ermittlungen konnte die Polizei bis heute keinen Täter festnehmen, obwohl es eindeutige Zeugenhinweise gibt. Georg Brand bekommt eine Chiffre von Tron und heftet sich auf die Spur des Attentäters. Was er herausfindet ist wirklich erstaunlich.

Mit Folge 47 erreicht Jan Gaspard endlich wieder das Niveau der ersten Serienfolgen. "Rüde Gebrüder" hat alles, was die Serie auszeichnet: ein packendes Verschwörungsszenario, ein gutes Script, etwas Action und glänzend aufgelegte Sprecher. Nach dem Intro, dass aus einem Zitat der Zeitung "Die Zeit" besteht, wird der Cliffhanger der letzten Folge aufgelöst. Anschließend begeben sich Georg und Kim zu Georgs Mutter, die ihnen die Chiffre zum Palme-Mord aushändigt. Was folgt ist die für Offenbarung 23 typische Vermischung aus Fakten und Fiktion. Nur schwer kann der Hörer auseinanderhalten, was Verschwörungstheorie und was Realität ist. Und gerade dies ist ja die große Stärke der Serie. Viele bekannte Charaktere (Ian G., Nad Mickler) tauchen auf und treiben die Handlung voran, die ihrerseits wieder in einem tollen Cliffhanger endet.

Auch die Sprecher machen einen gewohnt guten Job. Alexander Turrek und Peter Flechter sind als Georg Brand und Kim Schminkte inzwischen eine feste Größe. Souverän agieren auch wieder Helmut Krauss (Erzähler), Till Hagen (Ian G.) oder Lutz Mackensy (St.Clair). Sehr gut ist der kurze Auftritt von Philipe Peters-Arnolds, die als Georgs Mutter eine humorvolle Note in diese Folge bringt.
Fazit
"Rüde Gebrüder" ist ein richtig starkes Offenbarung 23-Hörspiel, das Fanherzen der ersten Stunde wieder laut schlagen lässt. Das Szenario um Olof Palme ist erschreckend real und lässt einen durchaus etwas verstört zurück.
9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Offenbarung 23:
60 Minuten - Die Echtzeitfolge
9/11
Aids
Angst!
Area 51
Auf der Suche nach Atlantis
Ausgespäht und Ausgetrickst
Das Bernsteinzimmer
Das brisanteste Paket der Welt
Das Handy-Komplott
Das Wissen der Menschheit
Der Fluch des Tutanchamun
Der Fußball-Gott
Der Jungbrunnen
Der Kronzeuge
Der Mann im Mond
Der Metatron
Der Nostradamus-Code
Der Piratenschatz
Der Preis der Freiheit
Der Schatz der Loge
Der schwarze Tod
Der Untergang der MS Estonia
Die fetten Jahre
Die Hindenburg
Die Illuminaten
Die Klima-Maschine
Die Krebs-Macher
Die Matrix
Die Pyramiden-Saga
Die Titanic darf nie ankommen
Die traurige Prinzessin
Die Waterkant-Affäre
Die Zahl des Tieres
Diesel
Durst!
Gesundes Toxin
Gier!
Heiliger Gral 2.0
Hexensabbat
Im Namen des Volkes
Im Netz der Lügen
Im Zeichen der Mistel
Insomnia
Jack the Ripper - Live in Berlin
Kornkreise
Krauts und Rüben
Lazarus
Liebesgrüße nach Moskau
Lizenz zum Gelddrucken
Ludwig II.
Macht!
Menschenopfer
Mozart, oder: Mitternacht in Wien
Phantomzeit
Reichtum
Rheingold
Schwarzes Gold
Sehnsucht
Sex and Crime
Stonehenge (Hörbuch)
Sündenfall
The Mad Scientists
Totale Vernichtung
Tschernobyl
Tupacs Geheimnis
Wer erschoss Tupac
Wer hat Angst vor Norma Jeane?

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez7953.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Offenbarung 23, Rüde Gebrüder (zu dieser Rezension), Rüde Gebrüder (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 30. Oktober 2013

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum