Lena Klassen: Wild

Wild

Verlag: Drachenmond Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Fantasy
ISBN-13 978-3-931989-79-8

Preis: 14,90 Euro bei Amazon.de [Stand: 08. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Menschen leben in einer perfekten Stadt. Alles ist geplant, der Mensch ist glücklich, Eltern designen und kaufen sich die Kinder, die perfekt und pflegeleicht sind. Die Eltern selbst werden mit passenden Partnern versehen, sodass noch nicht mal Ehebruch vorkommt. Unterstützt mit der wöchentlichen Drogendosis, kommt gar kein Gefühl auf, etwas anderes zu wollen. Wer allerdings, aus welchem Grund auch immer, aus der Reihe tanzt, wird in die Wildnis verbannt, das schöne Leben hinter sich lassend. Im Mittelpunkt dieser Welt findet sich die siebzehnjährige Pi wieder. Sie lebt in Neustadt mit all seinen Annehmlichkeiten, dafür ohne Leid und Leidenschaft. Ihr Leben nimmt aber eine für sie erst einmal unglückliche Wendung. Ihre Injektion scheint bei ihr nicht mehr zu wirken. Plötzlich spürt sie Gefühle, die sie gar nicht kannte und mit denen sie erst einmal ziemlich verstört nichts anfangen kann. Pi steht jedoch nicht alleine da, sondern es finden sich ziemlich schnell viel mehr Leute, bei denen die Glücksdroge versagt. Der Nachteil dieser Menschen ist ihre Verbannung in die Wildnis. Der Ort, wo man auf sich selbst gestellt ist.
Fazit
Am Anfang denkt man an einen Jungmädchenroman und wird mit einer der üblichen Liebesgeschichten belohnt. Dennoch gelingt es der Autorin, es auf 381 Seiten immer wieder neue Wendungen und Überraschungen in die Handlung einzubauen. Sehr oft ist die Handlung vorhersehbar, dann wieder kommt es ganz anders. Die Leserinnen begleiten die Heldin, die sich nicht ganz sicher ist, was sie mit ihren Gefühlen machen soll. Die Liebesgeschichte zwischen Pi und Lucky entwickelt sich langsam, jedoch nicht allzu schmalzig und rosig und es gibt auch hier Höhen und Tiefen. Da gibt es den besten Freund Lucky, zudem sie sich mehr als nur in Freundschaft hingezogen fühlt. Aber es gibt doch noch den Sportler Orion und die beste Freundin Moon und andere mehr. Alle Charaktere sind auf ihre Art und Weise sympatisch, obwohl der eine oder andere ein falsches Spiel spielt. Der Schreibstil von Lena Klassen ist gewohnt angenehm locker, jugendlich und schnell zu lesen, wird zu keiner Zeit langweilig.
5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez7667.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Lena Klassen, Wild (zu dieser Rezension), Wild (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von erik schreiber [Profil]
veröffentlicht am 12. Juni 2013

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum