James Swallow: Der Icarus-Effect

Der Icarus-Effect

Verlag: Panini [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Science Fiction
ISBN-13 978-3-8332-2323-5

Preis: 7,08 Euro bei Amazon.de [Stand: 10. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Mit dem Buch Der Icarus-Effekt liegt der erste Roman aus dem Deus Ex Universum vor. Von James Swallow liegt in Deutschland bereits ein Warhammer 40.000 Roman vor. In den Vereinigten Staaten von Amerika hat er bereits mehrere Romane in den verschiedensten Serien geschrieben.
Der Icarus-Effekt wird in zwei Handlungssträngen erzählt. Auf der einen Seite steht der SAS-Offizier Benjamin Saxton. Der Soldat sieht in einer privaten Söldnerarmee seine Heimat und seine Aufgabe. Im Jahr 2027 herrschen ganz neue Machtverhältnisse auf dem Planeten. Daher werden nicht immer die offiziellen Soldaten in den Kampf geschickt, sondern auch Söldner. Ein Aufeinandertreffen von offiziellen und inoffiziellen Kräften bleibt bei solchen Einsätzen nicht aus. So wundert es niemanden, dass ein Aufeinandertreffen mit der Secret Service Agentin Anna Kelso trifft. Kelso wurde vom Dienst suspendiert, als sie nach dem Tod ihres Partners Nachforschungen anstellt. Ihre beider Aufträge erscheinen zuerst einfach und klar strukturiert. Niemand erwartet Komplikationen. Statt dessen entwickelt sich bald eine unübersichtliche Aufgabe. Verschwörungen, Ränkespiele und Geheimnisse sind bald ihr täglich Brot. Einer der grössten Konzerne der Welt ist plötzlich der Gegner.
Fazit
Das Buch ist für Leser, die das Spiel nicht kennen etwas schwierig. Manchmal fehlt etwas vom Hintergrund, von dem ich ausgehe, dass es im Spiel selbst nicht fehlt. Geht man jedoch davon aus, dass der Roman als eigenständiges Werk zu sehen ist, so ist er als gelungen zu betrachten.
Der Icarus-Effekt thematisiert den Aufstieg und Fall der Menschlichkeit. Wie ehedem Ikarus zu etwas Höherem strebte, so streben im Buch die Menschen nach etwas Höherem. Nur ist es hier nicht der Flug zur Sonne, sondern die Verbesserung des menschlichen Körpers mit Hilfe der Nano-Technik. Ähnlich wie bei Cyberpunk wird der Körper des Menschen durch Implantate und Prothesen, ob gebraucht oder nicht, aufgeputscht. Der Roman um Cyberterroristen ist nicht neu von der Thematik. Dafür ist aber die Erzählung an sich sehr gut geschrieben und lässt sich, auch ohne Kenntnisse des Spiels, sehr flüssig lesen.
5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez7471.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: James Swallow, Der Icarus-Effect (zu dieser Rezension), Der Icarus-Effect (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von erik schreiber [Profil]
veröffentlicht am 28. März 2013

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum