Amadeus: Schofar

Schofar

Verlag: Hörplanet [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Hörbuch
Amazon-Bestellnummer B00911BPFI

Preis: 13,98 Euro bei Amazon.de [Stand: 08. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Im Dezember 1781 spielt Wolfgang Amadeus Mozart in der Hieronymus-Kirche vor, um die Adventszeit zu begleiten. Der letzte Organist ist verstorben und dessen Vorgänger verschwunden. Schnell interessiert sich Mozart für die Vergangenheit der beiden und bemerkt, das die Franziskanerkirche wohl ein Geheimnis birgt. Als auch noch der Furtner mit gespaltenem Kopf gefunden ist, ist für Mozart klar das er dem Geheimnis auf den Grund gehen muss. Zusammen mit seinem Freund, dem Arzt Julius Resch begibt sich Mozart in die Katakomben der Kirche, um nach dem Mörder zu suchen.

"Schofar" ist die dritte Folge der Hörspielserie Amadeus, die das Leben des bekannten Komponisten mit mystischen Kriminalfällen kombiniert. Bereits die ersten beiden Folgen konnten überzeugen, doch mit "Schofar" legen die Macher der Serie den bisherigen Höhepunkt vor. Das Script ist hervorragend durchdacht und absolut stimmig, dass es eine Freude ist, den Akteuren zu lauschen. Und diese übertreffen sich selber. Wieder einmal spielen sich Tim Knauer (Mozart) und Kim Hasper (Julius Resch) die Bälle zu. Wenn es im Hörspielbereich eine Entdeckung gibt, dann sind es diese beiden Sprecher, die der Serie schon nach drei Folgen ihren Stempel aufgedrückt haben. Erzähler Jürgen Kluckert agiert in dieser Episode etwas zurückhaltender, aber keineswegs schlechter als bisher. Dafür brilliert Bode Wolf als Bruder Adelphus. In weiteren Rollen sind Constanze Weber, Dennis Rohling, Stefan Friedrich, Rainer Fritzsche, Helmut Gauß und Bert Franzke zu hören.

Auch die soundtechnische Umsetzung ist einmal mehr ein absoluter Genuss. Neben Stücken von Mozart ist es vor allem der für diese Folge produzierte Orgelsound, der dieser Episode den richtigen Rahmen gibt. Auch die hörspielmäßige Umsetzung der Katakomben ist mehr als gut. Man hört die Enge der Räume und folgt Mozart und Resch gebannt in die Tiefen der Kirche.
Fazit
Die Hörspielserie Amadeus ist sicher einer der großen Gewinner der letzten Wochen und Monate. Mit der dritten Folge "Schofar" hat die Serie ihren bisherigen Höhepunkt erreicht. Alles was in den ersten Folgen schon ausgezeichnet war, wurde hier (soweit dies noch geht) perfektioniert. Ein Hörspiel, dessen Handlung, dessen Wortwitz, dessen Dialoge und dessen Umsetzung hundertprozentig überzeugen.
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Amadeus:
Faustus
Rosignolo
Samiel
Teutobochus
Wolferl

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez7215.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Amadeus, Schofar (zu dieser Rezension), Schofar (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 04. Februar 2013

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum