Markus Heitz: Dunkle Pfade

Dunkle Pfade

Verlag: Piper Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Fantasy
ISBN-13 978-3-492-70198-3

Preis: 16,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 11. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Im Mittelpunkt der neuen Erzählung aus dem Reich der Albae stehen diesmal die drei jungen Albae Sisaroth, Tirîgon und Firûsha, die bereits in den Romanen um die Zwerge als Dson Aklán ihren Auftritt hatten. Die zukünftigen Dsôn Aklán sind scheinbar zu unrecht des Mordes bezichtigt worden. Daraufhin wurden sie von ihrem eigenen Vater Aïsolon nach Phondrasôn verbannt. Sie treten die Reise nach Phondrasôn an, begleitet von Tirîgon, der nicht angeklagt wurde, sie aber nicht im Stich lassen will. Im Anschluss wieder in die Heimat zurückzukehren. Sie versuchen zu erklären, dass sie unschuldig sind, aber Sisaroth und Firûsha müssen sich beugen. Aber natürlich nur, wenn sie Einsicht zeigen und ihre Tat bereuen. Phondrasôn ist ein ungemütlicher Platz, ein geradezu feindseliger Ort, so dass die auferlegte Strafe für die Drei einem Todesurteil gleicht.
Phondrasôn ist gleich mit der Ankunft als übler Ort zu betrachten. Die Drillinge werden getrennt, müssen sich ständig gegen die feindlich eingestellte Welt behaupten und finden schliesslich wieder zusammen.
Fazit
Zwischen dem vorliegenden Band Dunkle Pfade und dem vorhergehenden Vernichtender Hass, ist einige Zeit vergangen. Und gleichzeitig spielt der Roman zwischen dem Band Die Rache der Zwerge und Das Schicksal der Zwerge.
Markus Heitz hat wieder viel zu erzählen. Einmal mehr verknüpft er die Buchreihen miteinander, so dass ein eigenes Universum entsteht, indem er seine Albae auf die Zwerge treffen lässt. Dabei nutzt er gekonnt die Erzähllücke des Zwerges Tungdil aus seinem Zwergenreich. Daher wird auch schnell klar, warum Tungdil die Albae bereits kannte. Dunkle Pfade besitzt alles, was ein Albae-Abschlussband benötigt. Der Leser trifft auf die unterschiedlichsten Wesen, beteiligt sich an vielen blutigen Kämpfen, und muss sich an der Seite der Albae-Drillinge gegen die Widrigkeiten der Welt durchsetzen. Markus Heitz erzählt einige neue Einzelheiten bekannter Personen, beschreibt die Welt, zeigt neue Plätze auf und rundet so seine Welt ab. Wichtig ist meines Erachtens, dass Markus zwar die sogenannten "Bösen" beschreibt, man aber dennoch auf ihrer Seite steht und mit ihnen hadert und mitfiebert. Es kommt also nicht darauf an, ob die Wesen "Gut" oder "Böse" sind, es ist lediglich der Standort, der entscheidet, auf welcher Seite man steht. Im Laufe der Erzählung werden viele Fäden gesponnen, manche laufen nebeneinander, andere nacheinander ab, führen aber kein Eigenleben, sondern werden immer wieder zusammengeführt, so dass sich ein abwechslungsreicher Hauptstrang ergibt. Jedes Ereignis ist unverwechselbar und gut durchdacht daher. Ein "typischer" Heitz eben, dieser Abenteuerband.
6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Markus Heitz:
AERA - Wie alles begann: Prolog
AERA 01 - Die Rückkehr der Götter: Opfergaben
AERA 02 - Die Rückkehr der Götter: Das Vatikanrätsel
AERA 03 - Die Rückkehr der Götter: Preta
Blutportale
Der Orden der Schwerter
Die Mächte des Feuers
Fatales Vermächtnis
Gerechter Zorn
Judassohn
Judassohn
Judastöchter
Kinder des Judas
Oneiros - Tödlicher Fluch
Schatten über Ulldart
Shadowrun - 05:58
Shadowrun - Aeternitas
Shadowrun - Gottes Engel
Shadowrun - Sturmvogel
Shadowrun - TA.K.C. 3000

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez6967.htm

Vorgeschlagen von erik schreiber [Profil]
veröffentlicht am 02. Oktober 2012

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum