Perry Rhodan: Brennpunkt Talan

Brennpunkt Talan

Verlag: Lübbe Audio [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Hörbuch
ISBN-13 978-3-7857-3647-0

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Immer mehr Menschen folgen auf Terra der geheimnisvollen Sekte Gon-Orbons. Nahezu acht Millionen Menschen sind den Lehren der mysteriösen Gottheit schon verfallen. Daher überrascht es Homer G. Adams nicht, als er Besuch von Carlosch Imberlock erhält, dem Vertreter Gon-Orbons auf Terra. Er möchte den Vesuv mieten, da der Tempel der Degression für die Mitglieder zu eng geworden ist. Adams stimmt zu, in der Hoffnung die Sekte besser kontrollieren zu können und setzt die Agentin Mondra Diamond auf die Sekte an. Doch sehr schnell muss Adams erkennen, dass dies ein Fehler war, zumal sich aus dem Arphonie-Sternhaufen 48 Kybb-Titanen materialisieren, die Kurs auf Terra nehmen.

Seit der ersten Folge steht die Perry-Rhodan-Hörspielserie für ausnahmslos gute Hörspielunterhaltung. Nur wenige der bisherigen 29 Folgen konnten nicht in Gänze überzeugen. Unterschiedliche Handlungsstränge (zum einen um Perry Rhodan, zum anderen um dessen Sohn Kantiran) sorgten für dauerhafte Spannung und die technische Umsetzung (Soundkulisse, Musik und Sprecher) setzten durchaus Maßstäbe für das Hörspielgenre. Mit "Brennpunkt Talan" haben die Macher der Serie nunmehr ein weiteres Meisterstück abgeliefert und dem Sternenozean einen erneuten Höhepunkt hinzugefügt. Das Hörspiel basiert hauptsächlich auf den gleichnamigen Heftroman von Arndt Ellmer, den Siegfried Antonio Effenberger hervorragend adaptiert hat. Hier kreuzen sich die bisherigen Handlungsstränge und führen auf Terra zusammen. Perry Rhodan tritt diesmal nur am Rande auf, denn im Blickpunkt steht Mondra Diamond, aus deren Sicht die Ankunft von Gon-Orbons auf Terra erzählt wird. Und diese Ankunft fesselt den Hörer von der ersten bis zur letzten der hochspannenden 69 Minuten. Schon der Besuch Carlosch Imberlocks bei Homer G. Adams nimmt den Hörer gefangen. Auch die Formation der Kybb-Titanen und die Ankunft Gon-Orbons sind so spannend erzählt, dass man gebannt an den imaginären Lippen der Sprecher hängt.

Natürlich ist auch die technische Umsetzung wieder ein Genuss. Gerade die Szenen am Vesuv und der Angriff auf Mondra Diamond sind hier besonders hervorzuheben. Bei den Sprechern sind es Heide Domanowski als Mondra Diamond und Udo Schenk als Carlosch Imberlock, die besonders brillieren. Gerade Udo Schenk wird seiner Rolle als Bösewicht einmal mehr absolut gerecht.

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 18. Juni 2012

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum