Marc Levy: Wer Schatten küsst

Wer Schatten küsst

Verlag: Blanvalet Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Belletristik
ISBN-13 978-3-7645-0430-4

Preis: 0,75 Euro bei Amazon.de [Stand: 10. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Ein Junge besitzt besitzt die Fähigkeit mit den Schatten derer, die einen Weg kreuzen - Freunde, Feinde und seine erste Liebe zu sprechen. So erhält er Einblick in ihre Wünsche und Träume. Was aber soll er mit dieser Gabe anfangen? Jahre später steht er kurz davor als Arzt zu promovieren. Erneut wird er mit der Frage konfrontiert, ob er den Menschen helfen kann ihre Träume zu leben, statt ihr Leben zu träumen. Dabei muss er sich selbst seiner Vergangenheit stellen und sich die Frage stellen, ob er die Liebe und das Glück finden kann.

Mit seinem neuen Roman "Wer Schatten küsst" ist Marc Levy eine wirklich tolle Ode an die Kindheit und das Erwachsenwerden gelungen. In äußerst poetischer Sprache zeichnet er den Lebensweg seines Ich-Erzählers in zwei Episoden nach. Im ersten Teil ist sein Erzähler ein Junge, der sich der Trennung seiner Eltern, der ersten Liebe und dem Erkennen einer besonderen Fähigkeit stellen muss.

Im zweiten Teil gibt es einen Zeitsprung, denn der Erzähler ist jetzt ein junger Mann, der mit anderen Sorgen zu kämpfen hat. In beiden Teilen gelingt es Marc Levy mit seiner Sprache, seiner Figuren und seiner Handlung eine Geschichte zu erzählen, die den Leser von der ersten Seite an fesselt und berührt. Dieses Niveau kann er bis zum Schluss halten. Gerade im letzten Drittel schafft er es, große Gefühle anzusprechen ohne das der Roman auch nur einen Moment kitschig oder gar pathetisch wirkt. Im Gegenteil. Zum Schluss muss man sich die eine oder andere Träne (auch Freudesträne) verdrücken.
Fazit
Mit "Wer Schatten küsst" ist Marc Levy ein Roman gelungen, den man immer wieder gerne zur Hand nimmt, um darin zu lesen. Einige Sätze sind für die Ewigkeit bestimmt. Insgesamt erzählt der Franzose eine kleine, unscheinbar wirkende Geschichte, die sich zu großer Unterhaltungsliteratur allerbester Prägung entwickelt.
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Marc Levy:
All die ungesagten Worte
Am ersten Tag
Bis ich dich wiedersehe
Das Geheimnis des Schneemädchens
Die erste Nacht
Die zwei Leben der Alice Pendelbury
Mit jedem neuen Tag
Sieben Tage für die Ewigkeit
Solange du da bist
Wenn wir zusammen sind
Wo bist du?

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez6716.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Marc Levy, Wer Schatten küsst (zu dieser Rezension), Wer Schatten küsst (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 05. Juni 2012

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum