Kai Meyer: Arkadien brennt

Arkadien brennt

Verlag: Carlsen Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Jugendroman
ISBN-13 978-3-551-58202-7

Preis: 4,25 Euro bei Amazon.de [Stand: 08. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Menschen, die sich in Raubtiere verwandeln. Blutfehden zwischen Mafiaclans. Die verbotene Liebe zu Alessandro... Rosa braucht dringend Abstand zu den Ereignissen auf Sizilien. Auf den Spuren ihres alten Lebens reist sie zurück nach New York. Aber auch dort kommt sie nicht zur Ruhe. Die mächtigen Stellvertreter der amerikanischen Clans machen Jagd auf sie. Dann stößt Rosa auf beunruhigende Details über ihre Vergangenheit. Und über ihren toten Vater. Aber warum spielt dabei immer wieder Alessandro eine Rolle? In Rosa keimt ein schrecklicher Verdacht...

Rosa fliegt nach New York, um das Geheimnis um ihren Vater und die mysteriöse Organisation TABULA aufzudecken. Seid dem Tod ihrer Schwester Zoe und ihrer Tante Florinda ist sie mit gerade einmal achtzehn Jahren das Oberhaupt des Alcantara Clans und somit Chefin eines skrupellosen Mafia-Imperiums. Als Rosa in New York ankommt bekommt sie es mit den New Yorker Stellvertretern des Canevare-Clans zu tun. Nur sehr knapp und durch unerwartete Hilfe schafft sie es, zurück nach Sizilien zu fliehen. Rosa muss um ihren Platz als Oberhaupt kämpfen, denn nicht nur die verfeindeten Clans, sondern auch ihre Leute aus den eigenen Reihen, versuchen sie zu stürzen und Macht und Geld an sich zu reißen.

Dann taucht ein Video auf, das Rosa wieder mit ihrer schrecklichen Vergangenheit konfrontiert und das zudem die Liebe zu Alessandro bedroht und ihn nicht gerade gut darstellt. Zwischenzeitlich denkt man sogar, dass Alessandro in den Vorfall verwickelt ist. Doch Rosa braucht Alessandros Hilfe und seine Unterstützung und schenkt dem Misstrauen keinen Glauben, denn es gibt neue, unerwartete Rätsel um ihren totgeglaubten Vater. Zwischen "Arkadien erwacht " und "Arkadien brennt" wird ein Zeitsprung von 4 Monaten gemacht. Und Alessandro und Rosa sind inzwischen 18 Jahre alt.

Kai Meyer hat es auch hier geschafft viele neue und interessante Charaktere einzubauen. Auch sein Schreibstil ist nach wie vor toll und man hat oft das Gefühl mitten in der Geschichte zu sein. So dachte ich beispielsweise selbst, in New York gewesen zu sein,da er die Stadt wirklich sehr detailliert beschreibt und sich sehr gut über alles "Stadttypische" informiert hat. Es gibt wieder sehr viel Action, Geheimnisse und Verschwörungen. Aber auch romantische Momente zwischen Rosa und Alessandro kommen nicht zu kurz.

Vorgeschlagen von Monamis [Profil]
veröffentlicht am 20. Juni 2012

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum