Jon Osborne: Töte mich

Töte mich

Verlag: Bastei Lübbe [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
ISBN-13 978-3-7857-6065-9

Preis: 0,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 09. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Er hat einen perfekten Plan. Nathan Stiedowe, selbst seiner Frau und seines Kindes durch einen brutalen Mörder beraubt, will der perfekte Killer sein. Er ahmt die Taten berühmt-berüchtigter Serienkiller nach und begeht natürlich nicht die Fehler, die zu deren Verhaftung führten. Sein Meisterwerk soll eine Frau werden, die ihm bei seinem ersten Mord, den er vor Jahren begangen hat, durch die Lappen geschlüpft ist. Auf der Suche nach dem irrsinnigen Massenmörder, der seine Spuren durch die ganze USA legt, ist die FBI-Agentin Dana Whitestone. Selbst schwer traumatisiert, da sie als vierjähriges Mädchen mit ansehen musste, wie ihre Eltern getötet wurden. Zuhause in Cleveland kümmert sie sich im Moment um vier kleine Mädchen, die vom sogenannten Cleveland-Slasher ermordet wurden und in deren Bauchraum Plastikbuchstaben gefunden wurden. Diese ergeben zusammengefügt das Wort: "Dana." Welcher Zusammenhang besteht mit der Agentin und dem Mörder? Wie kann er so schnell von einem Ort zum anderen reisen, ohne aufzufallen? Nur mit Hilfe ihres alten Mentors aus Quantico scheint die Aufklärung möglich. Aber ist dieser vielleicht selbst der Killer?
Fazit
Ein rasanter Thriller, der dem Leser fast keine Atempause gönnt. Quer durch die USA führt das Erstlingswerk von Jon Osborne, der eine tolle Story vorgelegt und umgesetzt hat. Spannung ohne zu blutrünstig zu werden und eine glaubwürdige konstruierte Geschichte, die absolut fesselnd ist.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez6603.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Jon Osborne, Töte mich (zu dieser Rezension), Töte mich (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Dietmar Stanka [Profil]
veröffentlicht am 17. April 2012

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum