Robert Harris: Aurora

Aurora

Verlag: Wilhelm Heyne Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Thriller
ISBN-13 978-3-453-16078-1

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Ich interessiere mich seit langem für russische Geschichte und insbesondere die Geschichte der Sowjetunion. Vielleicht liegt es daran, daß ich - als ich vorliegenden Roman geschenkt bekam - besondere Affinität zu diesem Buch verspürte. Die Erwartungen wurden vollkommen gerechtfertigt. Da ich selber einige Stalin-Biographien besitze, kann ich sagen, daß die Recherchen über Stalins Ende ausgezeichnet sind; so wird von Harris auch die neueste russische Stalin-Biographie von Wolkogonow für seine Recherchen herangezogen. Kurz gesagt, sucht der Historiker Dr. Kelso ein Tagebuch Stalins, auf welches er durch einen Leibwächter Berias hingewiesen wurde. Als dieser Leibwächter im Zuge der Ermittlungen grausam ermordet wird, steht für Kelso fest: dieses Tagebuch Stalins gibt es. Der Leser erfährt neben der reinen Thrillerhandlung viel über Stalin und seine Zeit. Schon dies macht das vorliegende Werk wertvoll und steht als Politthriller in der Tradition von Forsyth, wirkt jedoch solider. Allerdings kommt das Buch ohne bestimmte Thrillerschwächen (Dualität der Charaktere in Gut und Böse; keinerlei Charakterdifferenzierungen) nicht aus. Auch kommen Grausamkeiten in diesem Thriller vor, werden jedoch - ein Kennzeichen seiner Qualität - nicht ausgewalzt. Franz Rottensteiner hat im "Lexikon der Kriminalliteratur" (Loseblattsammlung, Corian-Verlag) auf die Quelle des Buches hingewiesen: vermutlich hat Harris einige Ideen (etwa die Idee eines Tagebuches von Stalin und eines illegitimen Stalin-Sohnes) dem Roman "Eine Arche für die Nichtgeladenen" von Vladimir Maximow (1930-1995) entnommen.
Fazit
Ausgesprochen interessante Spannungsliteratur, die "Appetit" auf mehr Romane des Autors macht.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Robert Harris:
Angst
Enigma
Ghost
Imperium
Pompeji
Titan
Titan
Titan

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez592.htm

Vorgeschlagen von Bernhard Nowak [Profil]
veröffentlicht am 07. September 2003

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum