Philip Ardagh, Paul McCartney: Hoch in den Wolken

Hoch in den Wolken

Verlag: C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Kinderbuch
ISBN-13 978-3-570-13034-6

Preis: 0,80 Euro bei Amazon.de [Stand: 23. November 2014]
Preisvergleich bei buecher24.de

nach ähnlichen Büchern suchen
Wenn einer der erfolgreichsten Musiker der Popgeschichte zusammen mit dem berühmtesten Kinder- und Jugendbuchautor Englands und einem der besten Zeichentrickfilmregisseure der Welt ein Kinderbuch veröffentlicht, das zudem noch von einem der begnadetsten Übersetzer ins Deutsche übertragen wurde, dann ist ihnen eine hohe öffentliche Aufmerksamkeit sicher.

Und dieses Buch hat Aufmerksamkeit verdient.

Paul McCartney hat zusammen mit Philip Ardagh mit "Hoch in den Wolken" ein von Geoff Dunbar illustriertes modernes Abenteuermärchen geschrieben, das wirklich geeignet ist ein Klassiker zu werden wie das berühmte englische Kinderbuch "Wind in den Weiden", an das es an vielen Stellen erinnert.

Durch die teilweise geniale Übersetzung Harry Rowohlts gewinnt das Buch einen im Deutschen sonst selten anzutreffenden Humor.

Die Geschichte ist schnell erzählt: Das Eichhörnchen Eichstrich lebt mit seiner Mutter und seinen Freunden behütet auf dem Land, als die Bagger anrücken. Bei den Bauarbeiten wird Eichstrichs Mutter tödlich verletzt. Mit der Unterstützung von Froscho, dem Frosch und seinem Ballon macht sich Eichstrich auf die Suche nach Animalia, einem Land, in dem alle Tiere friedlich zusammenleben. Von diesem Land hatte ihm seine Mutter immer erzählt, und Eichstrich glaubt fest daran, daß dieses Land existiert.

Doch zunächst führt ihn sein Weg nach Megatropolis, einer Art Gefangenenstadt, in der die finstere Herrscherin Gretsch und ihr nicht minder brutaler Adlatus Kwisling alle Tiere in einer Sklavenhaltergesellschaft unterdrücken und in finsteren Fabriken für sich arbeiten lassen.

Gretsch bekommt Wind von dem Versuch Eichstrichs und seiner Freunde, die er nach und nach auf seinem Abenteuerweg kennenlernt, das Land Animalia zu erreichen und will es verhindern.

"Wir können nicht zulassen, dass sich Geschichten über ein tropisches Inselparadies verbreiten. Symbole der Hoffnung müssen ausgemerzt werden", teilt sie Kwisling mit und erlässt die entsprechenden Befehle.

Und nun beginnt eine wilde abenteuerliche Verfolgungsjagd, und es stellt sich heraus, daß es dieses sagenumwobene Animilia wirklich gibt. Mit vereinten Kräften besiegen die Tiere ihre Unterdrücker und feiern ein riesiges Fest. Ratzo, eine Ratte, die von allen zunächst als Verräter gesehen wurde, knackt mit Hilfe eines Flohs den Code für die Gefängnisfabriken. Die Tiere befreien sich und kommen mit einer ganzen Flotte von Schiffen nach Animalia, wo das nächste große Fest gefeiert wird.

Sehr sympathisch an diesem kleinen "Utopia" ist, das die nun befreiten Tiere ihre beiden ehemaligen Unterdrücker nun nicht wieder selbst unterdrücken, sondern ihnen als Kellner bzw. Babysitterin wichtige und sinnvolle gesellschaftliche Tätigkeiten zuweisen. Es besteht die Hoffnung, daß sie sich bessern.

Und es besteht die Hoffnung, daß die geliebte Mutter von Eichstrich dort oben am Nachthimmel das alles sieht und glücklich darüber ist.

Ein wunderschönes Kinderbuch, das von realer Hoffnung und praktizierter Solidarität erzählt in einer Welt, in der diese Begriffe und Werte schon überholt zu sein schienen.
Fazit
Das Buch könnte sich in den kommenden Jahren zu einem wirklichen Kinderbuchklassiker entwickeln, denn seine Autoren, Zeichner und Übersetzer sind nicht nur berühmt, sondern tatsächlich gut.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Philip Ardagh, Paul McCartney:
Furcht erregende Darbietungen von Philip Ardagh
Schlechte Nachrichten von Philip Ardagh
Schlimmes Ende von Philip Ardagh

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez5837.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Philip Ardagh, Paul McCartney, Hoch in den Wolken (zu dieser Rezension), Hoch in den Wolken (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Winfried Stanzick [Profil]
veröffentlicht am 30. Juli 2011

Buchtips.net 2002 - 2014  |  Kontakt  |  Impressum