Gabriel Burns: Schmerz

Schmerz

Verlag: Universal Music Group [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Hörbuch
ISBN-13 978-3-8291-2276-4

Preis: 9,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 01. Januar 1970]
Preisvergleich bei buecher24.de
Joyce Kramer und Larry Newmann untersuchen im Auftrag von Bakerman in Amesbury grauenhafte Todesfälle, bei denen die Opfer furchtbare Verstümmelungen erleiden müssen. Täter ist der Wiedergänger Kilian Weaver. Zusammen mit seiner Ahnin Luzia und deren Pfleger Mister Sorka sucht er nach den fiebrigen Tränen, einer Bernsteinart, in der eine grauenhafte Seuche verborgen ist. Die Suche führt Joyce und Larry in den kleinen Küstenort Point Whitmark, wo die Fäden scheinbar zusammenlaufen.

Die 33. Folge von Gabriel Burns ist erstmals eine Crossover-Folge mit der ebenfalls von Volker Sassenberg produzierten Serie Point Whitmark. Genauer gesagt wird hier auf deren 25. Folge "Die fiebrigen Tränen" Bezug genommen. Hörenswert vermischt Sassenberg beide Serien zu einem interessanten Hörspiel. Das dem Hörer dabei der Zusammenhang mit der eigentlichen Rahmenhandlung nicht ganz klar wird, ist bei Gabriel Burns keine Besonderheit. Schon in der Vergangenheit gab es zahlreiche Folgen, deren inhaltliche Logik sich erst im späteren Serienverlauf offenbarte. Und so wird sich auch diese Folge in den Gesamtkomplex der Serie einfügen.

Produktion und Sprecher sind einmal mehr absolut überzeugend. Vom Stammpersonal überzeugt vor allem Bianca Krahl, die als Joyce Kramer immer mehr zur Höchstform aufläuft. Als Gäste sind die Point-Whitmark-Sprecher Gerrit Schmidt-Foß oder Heinz Ostermann dabei. Auf Hauptperson Steven Burns wartet man jedoch vergeblich.
Fazit
"Schmerz" ist ein typisches Gabriel-Burns-Hörspiel. Der mystische Plot weiß zu gefallen, auch wenn der große Zusammenhang mit der Gesamtstory nicht wirklich erkennbar ist. Die Berührungspunkte mit Point Whitmark sind gelungen und machen Lust, auch ein Ohr in diese Serie zu riskieren. Mit einer Spielzeit von gut einer Stunde bietet "Schmerz" genug Hörspielunterhaltung, um die Fahrt zur Arbeit angenehm und spannend zu gestalten.
9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne9 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Gabriel Burns:
...dem Winter folgte der Herbst
Am Grenzgebiet
Angst aus Eis
Bereit
Das Haus der Seele
Der erste der zehn
Der Flüsterer
Die Brut
Die erste Erinnerung
Die Fänge des Windes
Die Kommission
Die Totenmaschine
Die Verbündeten
Die Welke Saat des Lotus
Die, die nicht bluten
Diesseits der Kuppeln
Experiment Stille
Ich weiss, was Angst ist
Im Kreis des Vertrauens
In das Dunkel
Infektiös
Nachtkathedrale
Nebelsee
Neun Morde
Ohne Bewusstsein
R.
Rand der Gezeiten
Staub der Toten
Was ist das Leben?
Weiss
Welt der Dämmerung
Zauberer
Zwei Horizonte
Zwiespalt

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez5714.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Gabriel Burns, Schmerz (zu dieser Rezension), Schmerz (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 29. Juni 2011

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum