James Patterson: Sühnetag

Sühnetag

Verlag: Goldmann Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
ISBN-13 978-3-442-47347-2

Preis: 0,86 Euro bei Amazon.de [Stand: 07. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Detektive Mike Bennett hat als Witwer mit seinen zehn Adoptivkindern alle Hände voll zu tun. Da möchte er sich nicht auch noch um den verwöhnten Nachwuchs reicher New Yorker Familie kümmern. Doch genau das passiert. Weil der 18jährige Jacob Dunning, Sohn eines Pharma-Unternehmers, nicht nach Hause gekommen ist, soll Bennett dessen Verschwinden untersuchen. Jacobs Vater zieht alle Register, so dass sich Bennett auch noch mit dem FBI in Person von Emily Parker auseinandersetzen muss. Doch schnell stellt sich heraus, dass Jacob nicht nur seinen Rausch ausschläft, sondern in die Hände eines Entführers geraten ist. Ein Entführer, dem es nicht um Lösegeld geht, sondern der eine Mission hat: Er will Gerechtigkeit. Bennett ist sicher, es mit einem Psychopathen zu tun zu haben. Als weitere Jugendliche verschwinden, beginnt für Mike Bennett ein hektischer Wettlauf mit der Zeit.

Nach "Totenmesse" und "Blutstrafe" schickt James Patterson seinen Helden Mike Bennett zum dritten Mal ins Romanrennen und sorgt mit "Sühnetag" für den bisher besten Mike-Bennett-Roman.

Geschrieben im typischen Patterson-Stil, kurze Kapitel, zahlreiche Szenenwechsel, geht die Mischung diesmal zum Großteil auf. Über weite Strecken schafft es der amerikanische Thrillerpapst mit seinem Co-Autor Michael Ledwidge den Leser an den Roman zu fesseln. Der Plot ist gut durchdacht und erinnert in weiten Strecken an die frühen Alex-Cross-Romane. Mit Emily Parker taucht erstmals eine Figur auf, die viele interessante Facetten enthält und ein guter Gegenpol für Mike Bennett ist.

Auch die Suche nach dem Killer bleibt über die gesamte Länge spannend, wobei der Schluss und die Auflösung einer weiteren Entführung nicht wirklich überraschend sind. Hier reicht der Roman nicht an die frühen Glanzlichter Pattersons heran.
Fazit
Nach zahlreichen eher schwachen Werken ist "Sühnetag" endlich wieder ein lesenswerter Thriller von James Patterson. Nach diesem Roman freut man sich auf den nächsten Auftritt von Mike Bennett, auch um zu erfahren, wie sich das Privatleben des Detectivs entwickelt.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von James Patterson:
Ave Maria
Ave Maria
Blood
Blutstrafe
Das 10. Gebot
Das 8. Geständnis
Das 8. Geständnis
Das 9. Urteil
Das Ikarus-Gen
Dead
Denn zum Küssen sind sie da
Der 3. Grad
Der 3. Grad
Der erste Mord
Der Prometheus Code
Der Zerberus Faktor
Der Zerberus Faktor
Die 4. Frau
Die 5. Plage
Die 5. Plage
Die 6. Geisel
Die 6. Geisel
Die 7 Sünden
Die 7 Sünden
Die Palm-Beach-Verschwörung
Die Rache des Kreuzfahrers
Die zweite Chance
Fire
Grüne Weihnacht
Heat
Hochzeit unterm Mistelzweig
Höllentrip
Honeymoon
Im Affekt
Im Affekt
Letzter Gruß von Liza Marklund, James Patterson (Biografie)
Letzter Gruß von Liza Marklund, James Patterson
Mauer des Schweigens
Maximum Ride - Das Pandora Projekt
Maximum Ride - Das Pandora Projekt
Rachedurst
Rosenrot Mausetot
Rosenrot Mausetot
Rosenrot Mausetot
Sams Briefe an Jennifer
Sonntags bei Tiffany
Stunde der Rache
Sühnetag
Sündenpakt
Todesahnung
Todesbote
Todesschwur
Todesschwur
Totenmesse
Totenmesse
Und erlöse uns von dem bösen
Vor aller Augen (Thriller)
Wenn die Mäuse Katzen jagen
Wenn er fällt, dann stirbt er
Wer hat Angst vorm Schattenmann
Witch & Wizard - Verlorene Welt
Zoo - Sie werden dich finden

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez5515.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: James Patterson, Sühnetag (zu dieser Rezension), Sühnetag (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 14. Mai 2011

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum