Kerstin Herrnkind: Mein Mann der Mörder

Mein Mann der Mörder

Verlag: grafit [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
ISBN-13 978-3-89425-382-0

Preis: 8,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 05. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Xenia Rabe ist entsetzt und vollkommen vor den Kopf gestoßen. Die erfolgreiche PR-Frau erfährt, dass ihr Mann ein 14-jähriges Mädchen erst vergewaltigt und dann getötet hat. Nun ist er auf der Flucht und Xenia muss vor der Boulevard-Journalisten flüchten, die ihr auf Schritt und Tritt folgen. Als Xenia im Vorleben ihres Mannes stöbert, kommen einige Sachen hoch, die sie vorher nie erfahren hatte. Klar war ihr Mann immer etwas gewalttätig und auch sehr selbstherrlich. Aber nie so schlimm drauf, dass sie sich Gedanken hätte machen müssen. Im Heimatdorf ihres Mannes stößt sie dagegen auf ein düsteres Geheimnis. Sein damals bester Freund erzählt ihr eine wahre Schauergeschichte über den verstorbenen Bruder von Tobias. Völlig verstört fährt sie nach einer heißen Liebesnacht zurück nach Berlin und schottet sich vollkommen von der Außenwelt ab. Einzig ihre Nachbarin und deren neuer Freund, ein Journalist des Boulevardblattes, der ihr nachgestellt hat, kümmern sich ein wenig um sie. Bist zu dem Zeitpunkt, als Tobias wieder auftaucht und Xenia zur rasenden Furie wird.
Fazit
Ein interessantes Debüt von Kerstin Heimkind, die mit diesem Buch ihr erstes Werk vorlegt. Die Journalistin arbeitet hauptberuflich für den "stern" und ist dort für Polizei- und Justizthemen zuständig. Mit viel Phantasie hat sie einen Krimi geschrieben, der mit einer sehr überraschenden Wendung endet.
6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne6 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez5404.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Kerstin Herrnkind, Mein Mann der Mörder (zu dieser Rezension), Mein Mann der Mörder (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Dietmar Stanka [Profil]
veröffentlicht am 27. April 2011

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum