Michael Scott: Der unsterbliche Alchemyst

Der unsterbliche Alchemyst

Verlag: C. Bertelsmann Jugendbuch Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Fantasy
ISBN-13 978-3-570-13377-4

Preis: 4,25 Euro bei Amazon.de [Stand: 04. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
An einem Sommertag in San Francisco werden die Zwillinge Josh und Sophie Zeuge eines Überfalls. Ein Unbekannter attackiert den Buchladenbesitzer Fleming mit purer Magie und entkommt mit einem alten Buch. Kurz darauf erfahren die Zwillinge eine unglaubliche Geschichte: Der Ladenbesitzer Nick Fleming ist kein geringerer als der berühmte Alchemyst Nicholas Flamel, der vor über sechshundert Jahren geboren wurde. In einem Buch entdeckte er das Geheimnis des ewigen Lebens. Und genau dieses Buch wurde nun gestohlen. Schon lange haben die dunklen Mächte versucht, das Buch in ihre Gewalt zu bringen. Nicholas, Josh und Sophie haben genau einen Monat Zeit das Buch zurückzuholen und damit Flamels Leben zu retten, da ohne das Buch ein Alterungsprozess beginnt. Für die Zwilling beginnt ein Abenteuer, dass auch ihr Leben entscheidend verändern wird.

"Der unsterbliche Alchemyst" ist der Auftakt zu Michael Scotts großem Fantasyepos um die Geheimnisse des Nicholas Flamel. Ein Auftakt, den man als rundherum gelungen bezeichnen kann. Meisterhaft versteht es der irische Autor, den Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Ohne lange Einleitung beginnt die Geschichte mit dem Überfall auf Nick Fleming. Damit ist der Leser an der Angel. Doch auch im weiteren Verlauf der Handlung gelingt es Michael Scott, die Geschichte so zu erzählen, dass man gefesselt von einem Kapitel zum nächsten fiebert. Elegant legt er auch den Grundstock für die folgenden Teile (insgesamt sind 6 Teile geplant, wovon bereits vier in Deutschland erschienen sind), ohne das dieser Roman langatmig ist. Im Gegenteil. Neben actionreichen Szenen kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Ein besonderer Kniff ist Michael Scott mit den Figuren gelungen. Nahezu alle in diesem Roman vorkommenden Personen basieren auf historischen Persönlichkeiten. Dies gilt nicht nur für die Hauptperson Nicholas Flamel, sondern auch für seinen Widersacher Dr. John Dee sowie für viele mythologischen Figuren, die Scott beinah spielerisch in seinen Plot einbaut. Zusammen mit seinen Zwillingen Josh und Sophie ist ein eigener Kosmos entstanden, der bereits nach diesem ersten Abenteuer Lust auf Mehr macht.

Der Roman endet mit einem gelungenen Showdown und legt den Grundstock für den zweiten Band. Von daher empfiehlt es sich, die Geheimnisse des Nicholas Flames in der chronologischen Reihenfolge zu lesen.
Fazit
Auch wenn der Vergleich mit Harry Potter schon arg strapaziert ist, kann man sagen, dass alle Potter-Leser mit diesem Werk nichts falsch machen. Aber auch Leser, die sonst nicht dem Fantasygenre zusprechen, können mit gutem Gewissen einen Blick in "Der unsterbliche Alchemyst" werfen. Belohnt werden sie mit einem lesenswerten, spannenden und überaus fantasievollen Roman, der sehr gekonnt zwischen tatsächlichen und erdachten Ereignissen balanciert.
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Michael Scott:
Der dunkle Magier
Der schwarze Hexenmeister
Der unsterbliche Alchemyst
Die mächtige Zauberin

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez5385.htm

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 14. April 2011

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum