Roland Weber: Gehen oder Bleiben?

Gehen oder Bleiben?

Verlag: Klett-Cotta Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Sachbuch
ISBN-13 978-3-608-86026-9

Preis: 7,39 Euro bei Amazon.de [Stand: 11. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Umfassende Entscheidungshilfe

In Zeiten, in denen nicht nur die Trennungsquote bei Paaren durchaus die 50% Rate erreicht, sondern auch im Leben vieler Menschen durchaus mehrere langjährige Beziehungen zu dann verschiedenen Partnern stattfinden, ist die Frage nach einer Weiterführung einer Partnerschaft in einer Krise oder nach einer Beendigung derselben zu bestimmten Zeitpunkten eine allgemein bekannte Lebensfrage, die Menschen oft vor schwierige Entscheidungssituationen stellt.

Roland Weber, systemischer Paar- und Familientherapeut, legt mit seinem Buch einen Ratgeber vor, der sich in mancherlei Hinsicht deutlich von der Menge an Literatur abhebt, die es zum Thema Paarbeziehung, Ehe und Trennung gibt. Sein Fokus liegt hierbei weniger auf Ratschlägen oder dogmatischen Hinweisen, sondern darauf, Menschen in Entscheidungssituationen über den Fortgang ihrer Partnerschaft Entscheidungshilfen an die Hand zu geben, um dann den eigenen Weg darin zu finden und umzusetzen.

Daher finden sich im Buch weniger allgemein gehaltene Texte oder theoretische Betrachtungen, sondern zu vielfach denkbaren Szenarien findet sich ein Expertenrat, Übungen, die in Eigenarbeit durchführbar sind und zur Klärung der eigenen Haltung beitragen können und Lösungsangebote, die man betrachten, annehmen oder verwerfen kann. In der Auseinandersetzung gerade mit den angeboten Lösungen ist dann wiederum ein weiterer Schritt auf dem Weg zur eigenen Entscheidung im Raum.

Ganz objektiv aber ist das Buch selbstredend nicht. Man spürt Roland Weber deutlich ab, dass ihm daran gelegen ist, die Partnerschaftsflinte nicht zu schnell ins Korn zu werfen. Schon im ersten Teil des Buches verdeutlicht er, das Beziehungen zunehmend unter einem erhöhten Erwartungsdruck stehen, den im Regelfall eine Partnerschaft gar nicht erfüllen kann. So setzt er Schritt für Schritt anhand einprägsamer und praktischer Fallbeispiele einen Boden für eine realistische Betrachtung auch der eigenen Wünsche und der eigenen Beziehung.
Ein Boden, auf dem die, in den letzten Teilen, des Buches genannten, Bausteine für eine innige Partnerschaft (Das Gefühl der Zusammengehörigkeit stärken, offen für gemeinsame Veränderungen bleiben, konstruktive Konfliktlösungsstrategien und vieles mehr), sowie die Kraft, Vergeben und Vergessen zu können, sein eigentliches Anliegen stark verdeutlichen.

Der eigentliche Beratungsteil, den das Buch im Titel ankündigt, erschöpft sich letztlich in einem von vier Hauptteilen des Buches und legt inhaltlich den Fokus auf den Weg, eine gute Entscheidung für oder gegen die Fortführung einer Partnerschaft zu treffen. Dieser Teil des Buches trägt durchaus Gewinn in sich. Sauber arbeitet Weber heraus, warum viele Entscheidungen nicht fallen, wie man solche Blockaden lösen kann und dass erst dann ein mutiger Schritt erfolgen kann, wenn man mit sich in eins ist. Mit einfachen Methoden und praktischer Hilfestellung erleichtert Weber im Buch diesen Weg von der Ambivalenz zur Entschiedenheit dabei durchaus.
Fazit
Verständlich und flüssig geschrieben, nah am wahren Leben mit durchaus hilfreichen Strategien und Interventionen für die eigene Entscheidungsfindung versehen, findet sich im Buch dass, was der Titel als rein objektive Entscheidungshilfe ankündigt nur in Teilen. Dennoch aber sind die Einlassungen Webers durchaus fundierter, verständlich dargelegt einfach umsetzbar, mithin praktisch Nutzbar für das eigene Leben.
7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne7 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez5226.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Roland Weber, Gehen oder Bleiben? (zu dieser Rezension), Gehen oder Bleiben? (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Lehmann-Pape [Profil]
veröffentlicht am 30. Januar 2011

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum