James Patterson: Das 8. Geständnis

Das 8. Geständnis

Verlag: Limes Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
ISBN-13 978-3-8090-2551-1

Preis: 1,23 Euro bei Amazon.de [Stand: 29. September 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Mit drei Fällen muss sich Lieutenant Lindsay Boxer augenblicklich herumschlagen: Auf offener Straße explodiert ein als Schulbus getarntes Drogenlabor. Kurz darauf wird die grausam zugerichtete Leiche eines Obdachlosen gefunden, der sich Bagman Jesus nannte. Lindsays Freundin Cindy Thomas beschließt, eine Hintergrundstory zu diesem Mord zu schreiben und kann nicht verstehen, warum die Ermittlungen in diesem Fall nur langsam voranschreiten. Doch Lindsay und ihr Partner Rich Conklin haben einen dringenderen Fall zu bearbeiten: Ein wohlhabendes Ehepaar wurde tot im Bett gefunden. Es gibt keine Anzeichen für Gewaltanwendung. Auch die pathologische Untersuchung bleibt ohne Ergebnis. Fest steht nur, dass die beiden gesund waren. Kurz darauf gibt es weitere mysteriöse Todesfälle.

Bereits zum achten Mal schickt James Patterson seine Heldinnen um den Womans Murder Club ins Rennen. Leider kommt "Das 8. Geständnis" nicht über das gesunde Mittelmaß heraus. Die drei Fälle sind zwar recht kurzweilig, jedoch nicht sonderlich spektakulär und zum Ende hin eher lustlos und uninspiriert heruntererzählt.

Auch das Privatleben der Heldinnen, sonst ein Pluspunkt dieser Serie, nervt in diesem Roman eher, als das es den Leser fesselt. Lindsays pubertierende Eifersucht auf ihren Partner, der natürlich ein Verhältnis mit ihrer Freundin Cindy anfängt, liegt knapp über dem Niveau eines Romanheftes aus der Doktor-Stefan-Frank-Serie.

Ein Großteil des Romans nimmt der Erzählstrang um Yuki Castellano ein. Leider schafft es James Patterson nicht, diesen Plot in den Roman zu integrieren. Die Geschichte passt nicht wirklich zu den anderen Fällen und auch die Probleme um Yukis Freund wirken ein wenig konstruiert.
Fazit
"Das 8. Geständnis" liest sich gewohnt spannend und kurzweilig. Jedoch kommt der Roman in keinster Weise an die brillanten ersten Fälle heran. Für Fans der Serie eine Pflichtlektüre, auch wenn man nicht viel verpasst. Wer noch keinen Roman aus dieser Serie kennt, sollte lieber zu den ersten Werken greifen.
5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von James Patterson:
Ave Maria
Ave Maria
Blood
Blutstrafe
Das 10. Gebot
Das 8. Geständnis
Das 9. Urteil
Das Ikarus-Gen
Dead
Denn zum Küssen sind sie da
Der 3. Grad
Der 3. Grad
Der erste Mord
Der Prometheus Code
Der Zerberus Faktor
Der Zerberus Faktor
Die 4. Frau
Die 5. Plage
Die 5. Plage
Die 6. Geisel
Die 6. Geisel
Die 7 Sünden
Die 7 Sünden
Die Palm-Beach-Verschwörung
Die Rache des Kreuzfahrers
Die zweite Chance
Fire
Grüne Weihnacht
Heat
Hochzeit unterm Mistelzweig
Höllentrip
Honeymoon
Im Affekt
Im Affekt
Letzter Gruß von Liza Marklund, James Patterson (Biografie)
Letzter Gruß von Liza Marklund, James Patterson
Mauer des Schweigens
Maximum Ride - Das Pandora Projekt
Maximum Ride - Das Pandora Projekt
Rachedurst
Rosenrot Mausetot
Rosenrot Mausetot
Rosenrot Mausetot
Sams Briefe an Jennifer
Sonntags bei Tiffany
Stunde der Rache
Sühnetag
Sühnetag
Sündenpakt
Todesahnung
Todesbote
Todesschwur
Todesschwur
Totenmesse
Totenmesse
Und erlöse uns von dem bösen
Vor aller Augen (Thriller)
Wenn die Mäuse Katzen jagen
Wenn er fällt, dann stirbt er
Wer hat Angst vorm Schattenmann
Witch & Wizard - Verlorene Welt
Zoo - Sie werden dich finden

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez5152.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: James Patterson, Das 8. Geständnis (zu dieser Rezension), Das 8. Geständnis (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 20. Dezember 2010

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum