Graham McNeill: Feld der Toten

Feld der Toten

Verlag: Wilhelm Heyne Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Science Fiction
ISBN-13 978-3-453-52781-2

Preis: 7,78 Euro bei Amazon.de [Stand: 09. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Mit dem Warhammer 40.000 Universum ist Games Workshop ein guter Wurf gelungen denn schon seit Jahren begeistert es Fans mit dem gleichnamigen Tabletop Spiel und auch mit vielen Romanen die die Welt genauer beschreiben. Der Roman ‚Feld der Toten‘ ist aus einer Reihe in dem es um die Ultramarines geht, einer Spezialeinheit des Imperiums zu der auch Uriel Ventris und Sergeant Pasanius gehören, die beiden Hauptfiguren in ‚Feld der Toten‘. Es ist der vierte Band in dieser Reihe.

Krieg und Zerstörung regieren das Universum des 41. Jahrtausends. Unter den Space Marines, den übermenschlichen Kriegern des gottgleichen Imperators, zählen die Ultramarines zu den loyalsten und treuesten Soldaten im Krieg gegen die finsteren Mächte des Chaos. Doch seit Hauptmann Uriel Ventris in Ungnade gefallen ist, muss er bis aufs Blut darum kämpfen, wieder zur Legion der Ultramarines zurückkehren zu dürfen: so weit die offizielle Kurzbeschreibung zu dem Roman. Es geht darum das Uriel Ventris der in ‚Feld der Toten‘ leider ein wenig zweidimensional beschrieben ist und manchmal wie eine Abziehfigur wirkt und Sergeant Pasanius mithilfe der Dämonenmaschine von Medrengard entkommen konnte und auf dem Planeten Salinas angekommen sind, der alles andere als einladend ist. Der Planet gehört zu dem Imperium aber birgt viele Geheimnisse und ist alles andere als dem Imperator treu ergeben beziehungsweise konform der Gesetze. Bewohner der Planeten als auch die Welt selbst steht in gewisser Weise vor der Zerstörung was von den beiden Hauptfiguren verhindert werden muss und in einer ganzen Reihe von scheinbar unlösbaren Geheimnissen angegangen wird.

Die Beschreibungen der Charaktere und der Umwelt sind recht direkt und ohne große Ausschweife was dazu führt dass das Buch schnell und gut lesbar ist. Gerade bei Uriel und seinem Kompanion wäre aber ein wenig mehr Tiefe schön gewesen. Oft ist die Motivation nicht klar erkennbar.
Fazit
Ein Buch mit vielen Action-Szenen das schnell lesbar ist und für Kurzweil sorgt. Leider kratzt es oft nur an der Oberfläche und geht an vielen Stellen einfach ein wenig zu schnell voran. Leider sind viele Passagen auch nicht verständlich wenn man sich nicht gut im Warhammer Universum auskennt oder die Vorgängerbände gelesen hat. Alles in allem ein nettes Buch aber nichts was zu einer zweiten Leserunde einlädt.
5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Graham McNeill:
Der Gottkönig
Die Krieger von Ultramar
Toter Himmel, Schwarze Sonne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez5134.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Graham McNeill, Feld der Toten (zu dieser Rezension), Feld der Toten (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Daria [Profil]
veröffentlicht am 13. Dezember 2010

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum