Sarah Dessen: About Ruby

About Ruby

Verlag: dtv [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Jugendroman
ISBN-13 978-3-423-78242-5

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Ruby hatte gehofft, dass sich das Problem in ein paar Monaten von selbst erledigt hätte, wenn sie volljährig sein würde. Doch die Vermieter fanden heraus, dass Rubys Muter verschwunden war und das Mädchen allein in der Wohnung lebte. Dass Cora ihre Schwester Ruby nun bei sich aufgenommen hat, passt der Jüngeren überhaupt nicht. Ruby ist in Coras Haus alles zu sauber, zu perfekt, die elegante Umgebung macht sie unsicher. Schlimmer noch, von Coras und Jamies luxuriöser Villa aus kann Ruby ihre alte Schule nicht mehr besuchen. Cora hat Ruby in der Perkins Day Highschool angemeldet, einer bürgerlichen Kaderschmiede, von der Coras Mann Jamie noch immer schwärmt. Ruby zieht sich eingeschnappt zurück, verlässt ihr Zimmer kaum noch, will möglichst schnell wieder weg. Cora hatte früher bereits Ruby gegenüber die Mutterolle gespielt, hatte immer versucht, Ruby vor der unberechenbaren Mutter zu schützen. Seit die Ältere Mutter und Schwester verlassen hat um zu studieren, ist das Verhältnis zwischen Cora und Ruby kompliziert. Doch schon am ersten Schultag zeigt sich, dass Ruby an der Perkins Day nicht der einzige sonderbare Vogel ist.

Olivia mit den Rastazöpfen, fest verwachsen mit ihrem Handy, sagt sehr direkt, was sie über die Reichen hier denkt. Oivia arbeitet regelmäßig neben der Schule, auch Nate, der Sohn der Nachbarn, arbeitet, er betreibt gemeinsam mit seinem Vater eine Erledigungsagentur. Nate ist einfach zu lässig, zu hilfsbereit, so dass er Ruby kaum eine Gelegenheit bietet, biestig zu ihm zu sein. Ruby spielt wie gewohnt die Kratzbürste und nimmt nur widerwillig zur Kenntnis, dass in der hippen Villengegend längst nicht alles Gold ist, was glänzt. Weil Ruby niemandem etwas schuldig bleiben will, nimmt sie an den Samstagen einen Job in Harriets Schmuckgeschäft an. Wenn Ruby mit ihrer Angst vor Nähe extrem ist, weiß ich nicht, wie man Harriet nennen soll. Die Schmuckdesignerin ist ein Kontrollfreak wie er im Lehrbuch steht. Obwohl Ruby Harriet im Geschäft entlasten soll, lässt sie ihre Aushilfe keine Minute allein, plant alles minutiös durch. Selbst in einem Einkaufszentrum kann man nie vor einem Wirbelsturm sicher sein, ist Harriets Devise. Durch den Rollenwechsel - jetzt ist es Harriet, die erst lernen muss, Hilfe und Zuneigung anzunehmen - gewinnt Ruby zum ersten Mal Verständnis für ihre Schwester Cora. Dennoch steuert das Verhältnis zwischen Cora, Jamie und Ruby kurz vor Weihnachten auf eine ernste Krise zu - und das passiert ausgerechnet in Jamies Haushalt, der so ein begeisterter Familienmensch und Weihnachts-Fan ist. Bis Ruby sich aus ihrem Schneckenhaus hervorwagt und bereit ist, die Bevormundung durch Cora aus einer anderen Perspektive zu sehen, vergehen Monate. In dieser Zeit kommt es zu aufregenden Verwicklungen im Verhältnis zu Nate. Obwohl in der Schule schon längst über Nate und Ruby gewitzelt wird, war ihr Verhältnis bisher absolut keusch.
Fazit
Wie bereits in ihren anderen Jugendromanen lässt Sarah Dessen auch in "About Ruby" der Hauptfigur viel Zeit für ihre persönliche Entwicklung. In Rubys Erlebnissen und Gedanken kann man als Leser so richtig gemütlich schmökern. Besonders gefallen hat mir die Idee, anhand der Erledigungsagentur von Nates Vater das Outsourcen von Hilfe und Zuwendung gegen Bezahlung zu zeigen. Dessens einfache Botschaften: Mach dir kein Bild von anderen, ehe du sie nicht kennengelernt hast - und: Sieh den Menschen ins Gesicht und nicht in den Geldbeutel.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Sarah Dessen:
Because of you
Just listen
Zwischen jetzt und immer

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4941.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Sarah Dessen, About Ruby (zu dieser Rezension), About Ruby (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 30. August 2010

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum