James Patterson: Höllentrip

Höllentrip

Verlag: Goldmann Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Thriller
ISBN-13 978-3-442-47069-3

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Die erfolgreiche Ärztin Katherine Dunne hofft ihre zerstrittene Familie durch einen Segeltörn in der Karibik wieder zusammen zu bringen. Nach dem Tod ihres Mannes Stuart und durch die Hochzeit mit dem Staranwalt Peter Carlyle haben sich ihre Kinder weit von Katherine entfernt. Hinzu kommt, dass sie selbst nicht als vorbildliche Mutter agiert und ihrer Karriere oft den Vorzug gegeben hat. So hat sie auch nicht bekommen, dass ihre Tochter Carrie an Bulimie leidet und der große Sohn Mark mehr mit kiffen, als mit seinem Studium beschäftigt ist. Das auch der jüngste Sohn Ernie Probleme hat, fällt bei diesen Familienverhältnissen kaum ins Gewicht. Und so macht sich Katherine, mit ihrem Ex-Schwager Jake als Skipper, auf den Weg. Es kommt, wie es kommen muss: Die Yacht der Familie gerät in einen furchtbaren Sturm. Kurz nachdem man diesen überstanden hat, ereignet sich eine Explosion an Bord und die Dunnes müssen das Boot verlassen. Schiffbrüchig stranden sie auf einer einsamen Insel.

Es ist wirklich erstaunlich, was für Räuberpistolen James Patterson teilweise auf seine Leser loslässt. Man mag nicht glauben, dass hier der gleiche Autor am Werk ist, der Thriller wie "...denn zum Küssen sind sie da" oder "Morgen Kinder wird's was geben" verfasst hat. "Höllentrip" liest sich zwar wie alle James-Patterson-Werke flott weg, jedoch sollte man nicht nach einem tieferen Sinn suchen. Wer diesen Fehler macht läuft Gefahr, dass sich beim Lesen die Nackenhaare aufstellen. Es ist wirklich unfassbar, was den Dunnes alles passiert: Tochter Carrie will sich das Leben nehmen, kann aber in letzter Sekunde von Onkel Jake gerettet werden, der dann seinerseits bei dem Sturm über Bord geht und natürlich ebenfalls gerettet wird. Kaum ist dies überstanden, explodiert das Schiff. Die überlebenden Familienmitglieder werden von einem Hai angegriffen, den sie natürlich in die Flucht schlagen können, bevor sie sich auf eine einsame Insel retten. Das die Rettung dank obligatorischer Flaschenpost erfolgt, versteht sich von selbst.

Für einen halbwegs versierten Krimifan ist es natürlich auch keine Überraschung, wer hinter der Explosion steht, zumal Patterson und sein Co-Autor Howard Roughan dies auf den ersten Seiten verraten. So plätschert der Roman zwar spannend dahin, kann aber nicht wirklich begeistern. Zu vorhersehbar ist der Plot und zu eindimensional agieren die Figuren.

Einmal mehr stellt James Patterson mit diesem Werk unter Beweis, dass die Quantität seiner Produktivität nicht an die Qualität früherer Werke heran reicht. Da der Erfolg, vor allem in den USA ihm Recht gibt, wird sich an der Veröffentlichungsflut von vier bis fünf neuen Werken pro Jahr wohl kaum etwas ändern. Für den Leser, der James Patterson treu bleiben will, bleibt in diesem Fall nur die Hoffnung, dass sich unter seinen Werken auch mal wieder die eine oder andere echte Perle befindet. "Höllentrip" ist keine.
Fazit
Wenig Höhepunkte. Pattersons (Alb-)Traumschiffthriller überzeugt nur sehr bedingt. Bestenfalls kurzweiliger Lesespaß, um die Wartezeit auf den nächsten Bus zu verkürzen.
4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von James Patterson:
Ave Maria
Ave Maria
Blood
Blutstrafe
Das 10. Gebot
Das 8. Geständnis
Das 8. Geständnis
Das 9. Urteil
Das Ikarus-Gen
Dead
Denn zum Küssen sind sie da
Der 3. Grad
Der 3. Grad
Der erste Mord
Der Prometheus Code
Der Zerberus Faktor
Der Zerberus Faktor
Die 4. Frau
Die 5. Plage
Die 5. Plage
Die 6. Geisel
Die 6. Geisel
Die 7 Sünden
Die 7 Sünden
Die Palm-Beach-Verschwörung
Die Rache des Kreuzfahrers
Die zweite Chance
Fire
Grüne Weihnacht
Heat
Hochzeit unterm Mistelzweig
Honeymoon
Im Affekt
Im Affekt
Letzter Gruß von Liza Marklund, James Patterson (Biografie)
Letzter Gruß von Liza Marklund, James Patterson
Mauer des Schweigens
Maximum Ride - Das Pandora Projekt
Maximum Ride - Das Pandora Projekt
Rachedurst
Rosenrot Mausetot
Rosenrot Mausetot
Rosenrot Mausetot
Sams Briefe an Jennifer
Sonntags bei Tiffany
Stunde der Rache
Sühnetag
Sühnetag
Sündenpakt
Todesahnung
Todesbote
Todesschwur
Todesschwur
Totenmesse
Totenmesse
Und erlöse uns von dem bösen
Vor aller Augen (Thriller)
Wenn die Mäuse Katzen jagen
Wenn er fällt, dann stirbt er
Wer hat Angst vorm Schattenmann
Witch & Wizard - Verlorene Welt
Zoo - Sie werden dich finden

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4649.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: James Patterson, Höllentrip (zu dieser Rezension), Höllentrip (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Michael Krause [Profil]
veröffentlicht am 29. Januar 2010

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum