Kathryn Smith: Unsterbliches Verlangen

Unsterbliches Verlangen

Verlag: Droemer Knaur [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Horror
ISBN-13 978-3-426-50231-0

Preis: aktuell keine Daten vorhanden
Die Schattenritter 1. Band
Prudence Ryland ist krebskrank. Die unheilbare Krankheit beeinflusst ihren Lebenswandel und sie kann ihren Vater dazu überreden ein Stück Land zu kaufen, nur weil sie der Meinung ist, hier den heiligen Gral und damit Hilfe gegen ihre Krankheit zu finden. Ihre Schwester Caroline hält sie dafür für verrückt. Trotz dieser Krankheit lässt sie sich nicht unterkriegen. Sie ist lebensbejahend, will ihre Krankheit besiegen und ziemlich zäh.
Chapel gehört zu den Tempelrittern die vor langer Zeit im Auftrag von König Philip nach dem Gral suchten und ihn fanden. Allerdings war es der falsche, der Unheilige Gral. Von ihm heisst es, er sei aus den Silberlingen von Judas geschmiedet worden. Die Männer die den Gral damals fanden wurden alle ungewollt zu Vampiren, zu den Schattenkriegern der Kirche. Seit dieser Zeit bekommt er von der Kirche eingetrichtert, wie böse er doch sei. Trotzdem steht er im Dienst der Kirche. Seit Jahrhunderten, als Unsterblicher. Chapels Einstellungen gegenüber der Kirche und seinem eigenen Schuldeingeständnis ändern sich, als er Prudence kennen lernt. Sie ist es auch, die ihm mit deutlichen Worten klar macht, sich nicht immer hinter den Einflüsterungen der Kirche zu verstecken, dass es durchaus sein kann, dass die Kirche der wahre Dämon ist. Prudence sagt ihm auch, er soll das Geschenk des ewigen Lebens annehmen, weil sie als krebskranke Frau, kein normales leben zu Ende führen kann.
Fazit
Weil der Roman am Ende des neunzehnten Jahrhunderts spielt ist er eine Art Zwitter. Historienroman, Liebesroman, Vampirroman. Kathryn Smith gelang die Kombination recht gut, erinnert aber ohne das Unnormale, eher an Diana Gabaldon. Während andere Romane mehr auf die abenteuerliche Handlung abzielen ist es bei Kathryn Smith eher so, dass sie auf die Romantik abzielt. Die Haupthandlung ist die Beziehung zwischen Prudence und Chapel, die Suche nach dem Gral wird zur Nebensächlichkeit. Wer flüssig geschriebene Romane und durchdachte Dialoge mag, wird seine Freude am Unsterbliches Verlangen haben.
5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4483.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Kathryn Smith, Unsterbliches Verlangen (zu dieser Rezension), Unsterbliches Verlangen (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von erik schreiber [Profil]
veröffentlicht am 22. Oktober 2009

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum