Anthony McCarten: Hand aufs Herz

Hand aufs Herz

Verlag: Diogenes Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Belletristik
ISBN-13 978-3-257-06730-9

Preis: 5,99 Euro bei Amazon.de [Stand: 03. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Tom will unbedingt gewinnen. Beim Autohändler Terry, genannt "Hatch", kann derjenige einen Landrover gewinnen, dem es gelingen wird, rund um die Uhr (nur unterbrochen von kurzen Toilettenpausen) am längsten mit einer Hand am Autoblech stehen zu bleiben. Wer abrutscht oder einschläft, ist draußen. Mit der Wette will Hatch ins Guiness-Buch der Rekorde kommen, stärker noch erhofft er sich Gratis-Werbung für seine kriselnde Firma. Tom redet schneller als er denkt - und an den Problemen, die durch sein leichtes Aufbrausen entstehen, sind grundsätzlich andere Menschen Schuld. Als Tom damals mit einer Verkehrsaufsichts-Kraft aneinander geriet, war Tom an der Auseinandersetzung natürlich wieder völlig schuldlos. Nun steht SIE, die Politesse Jess, als Gegnerin am Auto direkt neben Tom. Auch Jess, jung verwitwet und Mutter einer behinderten Tochter, will diesen Landrover unbedingt gewinnen. Sie träumt davon, jeden Tag mit genau diesem Auto ihre Tochter samt Rollstuhl in eine besonders gute Schule zu fahren, sich durch das Auto eines Tages doch noch aus der Abhängigkeit von ihrer Mutter zu lösen. Mit Tom und Jess stehen sich zwei erbitterte ehemalige Gegner als Konkurrenten gegenüber. Der Rücken schmerzt, nachts wird es bitter kalt, ein Ameisenangriff ist zu überstehen.

In Hatchs Hof versammeln sich die Zu-kurz-gekommenen, die Träumer und die, die wenigstens drei Tage lang einmal berühmt sein möchten. Nach kurzer Zeit weiß jeder Teilnehmer, welche Taktiken sich die Konkurrenten ausgedacht haben, um zu gewinnen. Tom setzt auf mentale Stärke, er hat jede mögliche Information und Statistik über Rekordversuche im Kopf. Jess hält sich mit der Hoffnung auf eine bessere Zukunft für ihre Tochter aufrecht. Und dann gibt es noch Matt, den Läufer, der die anderen mit der Idee verblüfft, in wenigen Minuten zu einem Fast-Food-Imbiss zu joggen und noch vor Ablauf der 5-Minuten-Pause mitsamt den bestellten Gerichten wieder zurück zu sein. Falls dabei etwas schief gehen sollte - ist Matt draußen. Anthony McCarten treibt die Spannung seiner Geschichte mit mehreren Handlungssträngen gekonnt voran. Hatchs private Probleme und die seines Angestellten Vince entwickeln sich parallel zum Ablauf der Wette, unterbrechen den Fortgang immer wieder. Während Matt mit seinem Lauf den Sieg riskiert, sitzen bereits Kritiker in den Startlöchern, um die Aktion verbieten zu lassen. Wie sich die Beziehung zwischen Tom und Jess in der erzwungenen Intimität entwickelt, könnte viel interessanter werden als die Nachricht, wer die Wette am Ende gewinnen wird.
Fazit
McCarten skizziert sehr liebevoll die unterschiedlichen Charaktere und Schicksale, die in Hatchs Hof aufeinander treffen. Er leuchtet aus, wie jemand sein muss, um die verrückte Wette nicht nur anzunehmen, sondern durchzuhalten - und entlarvt, was der Wunsch auf einen Gewinn aus einem Menschen machen kann. Mit "Hand aufs Herz" ist dem gebürtigen Neuseeländer eine anrührende, komische und streckenweise tragische Geschichte gelungen über Menschen, die wenigstens einmal in die Schlagzeilen kommen wollen.
8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne8 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Anthony McCarten:
Englischer Harem

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4355.htm

weiterführende Links:
noch keine Links vorhanden
Link vorschlagen zu: Anthony McCarten, Hand aufs Herz (zu dieser Rezension), Hand aufs Herz (allgemein zu diesem Buch)

Vorgeschlagen von Helga Buss [Profil]
veröffentlicht am 27. August 2009

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum