Wolfgang Brenner: Es geschah in Berlin 1914. Stinnes ist tot. Kappes achter Fall.

Es geschah in Berlin 1914. Stinnes ist tot. Kappes achter Fall.

Verlag: Jaron Verlag [mehr Bücher von diesem Verlag zeigen]
Sparte: Krimi
ISBN-13 978-3-89773-601-6

Preis: 7,95 Euro bei Amazon.de [Stand: 10. Dezember 2016]
Preisvergleich bei buecher24.de
Ein Kettenroman aus dem Jaron Verlag erzählt fiktive Kriminalfälle mit gut recherchierten historischen Hintergundinformationen. Unterschiedliche Autoren entwickeln den Hauptdarsteller in ihrer Geschichte weiter und geben diese Aufgabe dann an den nächsten Autoren ab. Der vorliegende Krimi aus dieser Reihe wurde von Wolfgang Brenner verfasst, einem Autor, der aus dem Saarland stammt und als freier Journalist und Schriftsteller sowohl in Berlin als auch im Hunsrück tätig ist.

Kappes achter Fall ist sehr brisant. Der Tote, Hugo Stinnes ist ein Großindustrieller und in Berlin nicht sonderlich gern gesehen. Er verstarb im Krankenhaus und seine Frau glaubt an die Schuld der behandelnden Ärzte. Kappe bekommt den Fall von seinem neuen Chef mit der Bitte um ein behutsames Vorgehen zugewiesen und macht sich sogleich in den. Er begibt sich in ungewohnte Kreise, die ihm die Ermittlungen nicht erleichtern. Zugleich wird er von seinem Chef in den Ermittlungen gehindert und es zeigt sich, dass dieser seine eigenen Interessen in diesem Fall mit vertritt. Eine Beförderung soll Kappe gefügig machen. Aber der Berliner Kommissar hat einen zu großen Gerechtigkeitssinn und führt seine Ermittlungen weiter durch. Die Tochter des Hugo Stinnes, eine Rennfahrerin sorgt dabei für Probleme in Kappes Privatleben. Als Kappe den Ärzten keine Schuld nachweisen kann, entdeckt er eine Spur zum vor zwei Jahren ermordeten Politiker Walther Rathenau. Besteht eine Spur zum Tod von Stinnes?
Fazit
Wolfgang Brenner schreibt hier eine Kriminalgeschichte, in dem die Politik mitmischt, was meist mit Korruption verbunden ist. Das macht den Fall besonders spannend.
10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne10 Sterne
Weitere Rezensionen zu Büchern von Wolfgang Brenner:
Bollinger und die Barbaren
Bollinger und die Friseuse
Honeckers Geliebte

weitere Rezension zu diesem Buch schreiben
Rezension als PDF-Datei speichern
Direkt verlinken: http://www.buchtips.net/rez4273.htm

Vorgeschlagen von Romy Bigalke-Kunert [Profil]
veröffentlicht am 21. Juni 2009

Buchtips.net 2002 - 2016  |  Kontakt  |  Impressum